Zum Inhalt

Wieder erhöhte Leberwerte

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Carifi
Beiträge: 97
Registriert: 28. Mai 2002, 02:00

Beitragvon Carifi » 25. Mär 2004, 11:48

HAllo Hexer,

hast du vor der Leberreinigung auch die von Clark empfohlene Nierenreinigung und das Parasitenprogramm gemacht oder die Leberreinigung pur??

Würde mich freuen, mehr über deine Erfahrungen mit der Leberreinigung zu hören.
Liebe Grüße,

Carina


BabyLady
Beiträge: 78
Registriert: 7. Nov 2003, 21:04

Beitragvon BabyLady » 30. Mär 2004, 20:07

hallo leutee bin heute aussem Krankenhaus entlassen worden....die Punktierung war super shlimm diesesmal..hatte super dolle schmerzen.......gestern konnte ich gar nicht schlafen....bin froh dass ich wieder zu hause bin :roll:

Hexer
Beiträge: 32
Registriert: 18. Jan 2004, 09:14

Beitragvon Hexer » 31. Mär 2004, 22:54

hallo carifi,
nee, hab nur die leberreinigungen gemacht.
muß aber sagen das ich schon fast 4 jahre intensiv entsäuere (was man mir deutlich ansieht) wobei ich aber bei der ernährung doch manchmal säurebildende sachen esse ( schokolade, manchmal eine zigarette, usw.).
ich bin 185 cm und wiege 90 kg und ich bekomme immer wieder zuhören das ich wie ein hungerhaken aussehe.
ich mach aber bald eine nierenreinigung mit wassermelonen.
die parasieten (wenn welche dasind) machen wir mit radionik weg.
zur nieren/leberreinigung trinken wir noch oft labkrauttee.
nutze den tag, du hast nur diesen einen.

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 31. Mär 2004, 23:33

Hallo Hexer,

mit Wasserlonen allein kannste die Nierenreinigung vergessen ;-)
Soo allgemein kann man sagen, ist Labkrauttee für die Nieren in etwa leicht "okey" - je nach Diagnose - allein aber nicht (!) - es ist evt. eine Mischung angebrachter ;-) es kommt immer auf den Einzelfall an ! (genauer Diagnose-Check !) - ansonsten - "verschossenes Pulver" !!!
Wir sind hier bei erhöhten Leberwerten in erster Linie ! - Labkrauttee als Empfehlung und Melonen jetzt frage ich mich im aller Ernstes,was das bringen soll bei erhöhten Leberwerten - ja lebe ich schon auf dem Mond :???:
Eine Leberreinigung geht ein bißchen anders vonstatten und ist TYPVERSCHIEDEN - Tipp auf Zufallsprinzip ?
:wink:
MfG
Kräuterfee

Hexer
Beiträge: 32
Registriert: 18. Jan 2004, 09:14

Beitragvon Hexer » 1. Apr 2004, 18:38

hallo kräuterfee,
du solltest erst einmal lesen worum es eigentlich geht!
wo hast du dein wissen her??????????????
1. carifi wollte wollte wissen ob ich eine nierenreinigung gemacht habe bevor ich die leberreinigung gemacht habe.
2. ich habe olivengroße gallensteine rausgeholt und den versuch gemacht sie mit labkrauttee aufzulösen ( hab ich aus der litaratur).
hat geklappt.
HAST DU SCHON EINE LEBERREINIGUNG GEMACHT ???????
DANN KANNST DU MITREDEN!!!!
ANSONSTEN HALT DICH MIT KOMENTAREN, ZU THEMEN VON DENEN DU NICHTS WEIßT, ZURÜCK!!!!!!
ich bekomme langsam den eindruck das du das was du hier veröffentlichst aus deiner fantasie kommt.

du solltest wissen das an krebs erkrankte menschen nicht am krebs sterben sondern an leberversagen.
wenn du deinen imunsystem (darm) in ordnung bringen willst, muß zuerst die leber sauber sein. wenn deine leberwerte im dunkelgrünen bereich sind ist deine darmflora auch wieder in ordnung.
es gibt keine richtige heilung ohne eine absolut gesunde und saubere leber.
ICH WEIß NICHT WAS DU GEGEN MICH HAST! !!!!!!??????
anscheinend lebst du wirklich auf dem mond!!!!!

-?)
nutze den tag, du hast nur diesen einen.

Hexer
Beiträge: 32
Registriert: 18. Jan 2004, 09:14

Beitragvon Hexer » 1. Apr 2004, 21:23

eines noch, liebe kräuterfee,
die dinge die DU an anderen rumzunörgeln hast sind in erster linie DEINE probleme.
das sollte dir eigentlich bekannt sein.
dein fachwissen, was leberreinigung und kaffeeeinläufe betrifft ist wohl nicht sehr groß.
du soltest dich in deinem interesse einmal damit beschäftigen.
nutze den tag, du hast nur diesen einen.


Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 2. Apr 2004, 07:23

@Hexer,

Deine letzten 2 Beiträge haben ja mit konstruktiver Kritik wohl nix mehr zu tun; voll daneben und beleidigend :(
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 2. Apr 2004, 07:55

tss, tsss, tss bei so einer Entgleisung - da fehlen einem fast die Worte, fragt sich bloß warum Du Dich angegriffen fühlst ;)
MfG
Kräuterfee

Hexer
Beiträge: 32
Registriert: 18. Jan 2004, 09:14

Beitragvon Hexer » 2. Apr 2004, 08:59

liebe kräuterfee,
das war das dritte mal das du einen meiner beiträge beleidigend niedergemacht hast. :evil:

@ paul
du hast recht! das sehe ich ein.
war aber auch absicht.
du weißt aber nicht wie oft sie meine beiträge schon niedergemacht hat.
ich hätte ihr eine private mail schicken sollen
nutze den tag, du hast nur diesen einen.

Hexer
Beiträge: 32
Registriert: 18. Jan 2004, 09:14

Beitragvon Hexer » 2. Apr 2004, 09:07

hab ich eben bekommen! passt,so glaube ich, gut hier rein.



Guten Morgen,

damit der Tag gut beginnt und erfolgreich endet, Ihr ERFOLGS-SPRUCH des Tages:

Es ist gar viel leichter, ein Ding zu tadeln als es selbst zu erfinden.
Albrecht Dürer

Vom Lesen zum TUN:
Mit Kritik sind wir schnell zur Hand auch gegenüber uns selbst. Wäre es nicht besser, die zu loben, die etwas wagen?

Herzliche Gruesse
nutze den tag, du hast nur diesen einen.

mariposa
Beiträge: 1
Registriert: 2. Apr 2004, 09:59

Beitragvon mariposa » 2. Apr 2004, 10:11

hallo babylady,

habe dein ganzes thema überflogen (durch google entdeckt),
da ich heute morgen panik bekommen habe, als mir mein arzt sagte, dass ich hohe leberwerte habe und am montag soll ich nochmals anrufen, weil sie ein leberbild (oder so) auch noch anfordern.
da es bei mir auch nicht der alkohol sein kann ... bin ich jetzt natürlich ganz gespannt auf montag, hatte dieses jahr schon grippe und blasenentzündung und bin diese woche aufgrund eines ausschlags (der an beinen, bauch und armen anders aussieht) zu meinem arzt, daraufhin haben sie mir blut abgenommen in meinem mund ist der ausschlag auch, bzw. ich habe so einen pelzigen geschmack...
vermute evt. dass es eine fettleber sein könnte, obwohl ich gerade am abnehmen bin und nur etwas übergewicht habe...
jetzt MUSS ich abwarten und tee trinken, furchtbar.
mich kotzt das ewige kranksein an, und mein arbeitgeber ist auch nicht begeistert...
trau mich jetzt gar nichts zu essen bis montag, nachdem was ich hier alles gelesen habe...

gruß
maripos

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 2. Apr 2004, 12:32

Hallo Hexer,

irgendwie scheinst Du Probleme zu haben, wenn Leute anderer Meinung sind als Du - na dann kaufe Dir ein schwarzes Brett und mache Striche, bei demjenigen, der anderer Meinung ist und sammle weiter Zitate... wenn Deiner Seele gut tut :D
MfG
Kräuterfee

Knuddel
Beiträge: 13
Registriert: 25. Jan 2004, 01:47

Beitragvon Knuddel » 24. Apr 2004, 00:59

hallo babylady

Ich hoffe, das Du Dich wieder gut erholt hast nach Deiner Punktion.
Erzähl doch mal, hast Du denn jetzt eine Diagnose?
Bekommst Du Medikamente verschrieben bzw. was hat man Dir geraten?
Weisst Du an welches pathologisches Institut Deine Leberprobe gegangen ist?

Meine Leberprobe wurde damals von einem Wald-und-Wiesen-Pathologen untersucht. Nun hat man mir gesagt, am aussagekräftigsten sei eine histologische Untersuchung in Hannover oder Köln, da sitzen die Spezialisten. Nun werde ich mich um eine Zweitbegutachtung bemühen.

LG Knuddel



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast