Zum Inhalt

Metallischer Geschmack

Suche hilfe, was tun gegen ...
Keine Frauenprobleme !

Moderator: Angelika

Kranzl
Beiträge: 9
Registriert: 27. Jul 2003, 01:14

Metallischer Geschmack

Beitragvon Kranzl » 18. Mär 2004, 00:27

ich habe seit einer woche irgendwie so einen metallischen Geschmack auf der zunge, der überhaupt nicht verschwinden will...ich kann am tag 10l trinken und das geht nicht weg...früh ist es weniger stark und gegen abends hin immer unangenehmer...ich kann auch so oft zähne putzen und mundspülung nehmen wie ich will...das geht einfach nicht weg....

auf meiner zunge sehe ich kaum belag...also nicht mehr als sonst...mir wurde vor vielleicht 3 wochen ein weisheitszahn gezogen...kanns daran liegen? habe allerdings seit dem überhaupt keine schmerzen mehr gehabt...

vor allem, wie kann ich das ganze dämpfen bzw. lindern...HILFE...ich hoffe ich kann jetzt einschlafen, ohne ständig was trinken zu müssen...;*


rocky

Beitragvon rocky » 18. Mär 2004, 07:58

hallo kranzel :wink:

welche füllungen hast du in deinen zähnen :-? amalgan :-?

liebe grüsse rocky :)

Kranzl
Beiträge: 9
Registriert: 27. Jul 2003, 01:14

Beitragvon Kranzl » 18. Mär 2004, 11:52

ich glaube ja...glaub aber nicht, dass es daran liegt...

rocky

Beitragvon rocky » 18. Mär 2004, 12:24

hallo Kranzl

ich kann dir halt nur von mir berichten,ich hatte das auch immer wieder so ein wiederlicher geschmack im mund,manches mal beim kaugummi kauen beim essen oder einfach mal so.ich ging dann mal zum zahnarzt und er entdecke eine undichte stelle kleines loch und aus dem kam da der geruch bzw.geschmack raus.nachdem der zahn behandelt wurde amalgan entfernt war es auch weg.

war ja nur mal ein tipp :)

liebe grüsse rocky :wink:

Kranzl
Beiträge: 9
Registriert: 27. Jul 2003, 01:14

Beitragvon Kranzl » 18. Mär 2004, 13:27

jo danke dir...kann schon gut möglich sein...aber ich hab das nicht nur ab und zu oder beim kauen...ich hab das ständig (seit 1woche)...deswegen...hmmm...jedenfalls bin ich heute trotzdem erstmal beim zahnarzt...

rocky

Beitragvon rocky » 18. Mär 2004, 13:55

hallo kranzl

viel glück wäre doch super wenn es das wäre :)

liebe grüsse rocky :wink:


Benutzeravatar
Angel95
Beiträge: 187
Registriert: 14. Okt 2002, 21:17

Beitragvon Angel95 » 18. Mär 2004, 14:16

Hallo Kranzl,
rocky hat recht! Wenn die Amalgan-Füllungen älter werden (mein Zahnarzt sagt 10, max. 15 Jahre, schlecht gemachte auch schon ehr), dann werden die rissig und porös und müssen raus. Ich lasse mir nun so nach und nach alle Plomben in Kunststoff machen, für eine komplette Sanierung auf einmal fehlt mir das Geld und vorallem die Nerven 8) :eek: . Aber immer wenn so ein komischer Geschmack auftritt, weiß ich, dass da wieder eine fällig ist.
LG
Angelika :wink:
Man lebt nicht lange genug, um aus seinen Fehlern zu lernen.
La Bruyére

Kranzl
Beiträge: 9
Registriert: 27. Jul 2003, 01:14

Beitragvon Kranzl » 18. Mär 2004, 14:20

ich hoffe ihr habt recht...das ist ja nicht zum aushalten...mir ist noch ein vergleich eingefallen, wie ich diesen geschmack oder was auch immer vergleichen kann...wie eine art strom, der permanent durch den mund fließt...war das bei euch auch so?

Benutzeravatar
Angel95
Beiträge: 187
Registriert: 14. Okt 2002, 21:17

Beitragvon Angel95 » 18. Mär 2004, 14:45

JO, kranzl,
das hört sich doch ganz nach ZWEI kaputten Plomben an, die unterschiedliche Legierungen haben und sich nun wie eine Batterie in Deinem Mund umladen.
Vielleicht hat Dein Doc sich beim Ziehen des einen Zahnes zu sehr bei anderen *abgestützt* und dabei winzige Kratzer verursacht...
LG
Angelika :wink:
Man lebt nicht lange genug, um aus seinen Fehlern zu lernen.
La Bruyére

rocky

Beitragvon rocky » 18. Mär 2004, 14:54

hallo angel95

wenn alles bei dir saniert ist denkst du auch an eine entgiftung :-?
für niere,leber,galle und haut?

liebe grüsse rocky :wink:

Benutzeravatar
Angel95
Beiträge: 187
Registriert: 14. Okt 2002, 21:17

Metallischer Geschmack im Mund

Beitragvon Angel95 » 18. Mär 2004, 15:06

Hallo rocky,
lieb´ dass Du Dir Sorgen machst! Ja, aber das ist noch in weiter Ferne, so ca. 9 große Plomben habe ich noch, wobei es bei 2 Zähnen *gefährlich* für den Zahn werden könnte, da die nur noch von der PL. zusammengehalten werden und ich für eine (mehrere erst recht nicht) Kronen kein Geld ausgeben will.
Zur Erläuterung: Ich habe eine (z.T. ererbte, aber auch durch mangelde Pflege :( ) chronische Parandontose, die zum größten Teil ohne Entzündungen verläuft (sehr selten :eek: ) und ich möchte nichts großes bezahlen, was ich eh´ recht früh verlieren werde.
Ist natürlich auch ein Kreislauf -> Bleivergiftung führt zu Paradontose, Entgiftung könnte gegen die Parandontose helfen und auch gegen mein Rheuma in den kleinen Gelenken und überhaubt...
Aber ich bin so ein Schisshase und wenn er mir eine gemacht hat, dann sieht er mich auch erst wieder in 6 Monaten :razz: . Und bevor mir jetzt jemand Bach-Blüten empfiehlt :lol: ... die haben mir den Gang zum Zahnarzt erst möglich gemacht! (Und heftigste Schmerzen in den Weiheitszähnen!)
LG
Angelika :wink:
Man lebt nicht lange genug, um aus seinen Fehlern zu lernen.
La Bruyére

Biker
Beiträge: 1
Registriert: 9. Aug 2005, 20:03

Beitragvon Biker » 9. Aug 2005, 20:19

Hallo Kranzl,
ich hab genau das gleiche Problem wie du !
Bin seid über ein Jahr in Behandlung wegen Parodontitis, das Amalgan wurde komplett entfernt. Seit dem habe ich den nicht weggehenden Geschmack überall im Mund. Ständig fahre ich mit der Zunge über die Zähne und im Gaumen rum und hab das Gefühl das es sich um eine Enzündung handelt. Mal sehen was morgen bei meinem Zahnarzbesuch rauskommt. Werde mich wieder melden, wenn ich was weis.
Viele Grüße

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 9. Aug 2005, 23:21

... Bin seid über ein Jahr in Behandlung wegen Parodontitis, das Amalgan wurde komplett entfernt. Seit dem habe ich den nicht weggehenden Geschmack überall im Mund. ...
Durch Amalgam wird Quecksilber freigesetzt, welches eine Halbwertzeit von ca. 28 Jahren hat. Das heisst: Wenn Du keine Amalgamfüllungen mehr hast, bleibt Dir aber das Quecksilber trotzdem .. es sei denn, Du hast es mit fachmännischer Hilfe ausgeleitet.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Dr.Rolf Ebhardt
Beiträge: 275
Registriert: 5. Sep 2004, 11:54

Metallgeschmack

Beitragvon Dr.Rolf Ebhardt » 10. Aug 2005, 21:16

Hallo, wenn Sie seit einer Woche erst diesen metallischen Geschmack im Munde haben,wird das kaum an den alten Amalgamfüllungen liegen.Eine Zahnfleischentzündung könnte allerdings durchaus dazu führen.Und zwar,indem sie den PH-Wert (Säurewert) zum Sauren hin verändert.Nun habe ich hier schon so manches Mal betont,dass die Mundhöhle doch nur die Fortsetzung des Magen/Darm-Kanals idarstellt und sich alles,was im Darm passiert,sich im Munde niederschlagen kann.Mit anderen Worten,ein Allgemein-Scheck mit einer der bioelektrischen Methoden wäre hilfreich.Theoretisch kann man dann so ziemlich alles finden,in erster Linie z.B. Pilze,Bakterien oderauch Parasiten.Jedenfalls scheint mir dies bei Ihnen kein rein zahnärztlichrs Problem zu sein.Wenn durch unterschiedliche Metalle Ströme fliessen würden,hätten Sie das nicht erst seit einer Woche bemerkt.Durch plötzliche Veränderung des PH-Wertes aber,wodurch auch immer, könnten allerdings dann normalerweise relativ schlecht verträgliche Metalle,die unter normalen Umständen noch keine Symptome hervorrufen,durch vermehrte Strombildung auffällig werden. Besten Gruss und guten ERfolg,Dr.Ebhardt

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

RE: Metallischer Geschmack

Beitragvon paul » 6. Nov 2006, 22:59

Beitrag von sonnenallergiegeplagt verschoben
Verfasst am: 06 Nov 2006 20:53 Titel: metallgeschmack im mund
-------------------------------------------------------------------------------

hallo!

seit einigen tagen habe ich einen fiesen metallgeschmack im mund.

ich habe und hatte nie irgendwelche metallfüllungen (sondern welche aus kunststoff).

vor drei wochen habe ich eine konstitutionsbehandlung (mir wurde aber nicht gesagt, welche mittel ich bekomme) begonnen und vor 2 monaten hatte ich eine sehr heftige bronchitis, die immer noch anhält.

kennt ihr das? wovon könnte denn dieser geschmack kommen?



   

Zurück zu „Naturheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron