Zum Inhalt

Rasen keim nur nach Regen?

hier wird über Anbau , Pflege und Ernte von Pflanzen und Kräutern diskutiert

Moderatoren: Angelika, MOB

Benutzeravatar
Mag
Beiträge: 155
Registriert: 26. Okt 2003, 11:41

Rasen keim nur nach Regen?

Beitragvon Mag » 26. Apr 2007, 18:07

Hi

mal ne Frage zum Thema frisch ausgesäten Rasen.

Ich wässer seit 10 Tage eine Fläche und der Grassamen will nicht keimen.
Jetzt hat mir ein Freund gesagt das Gras erst nach einen richtigen Regenschauer keimt. Sieht ja im Moment ehr schlecht aus...

Hat einer von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?
Ich weis nicht viel,
aber da bin ich mir sicher


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5632
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 26. Apr 2007, 22:36

Hi Mag,

bei der Trockenheit müßte man den ganzen Tag spritzen :roll:

Mein Samen geht auch nicht auf :(

Hoffen wir, dass bald Regen kommt! :lol2:


Viele Grüße
Angelika

lilazeit
Beiträge: 40
Registriert: 14. Feb 2007, 08:26

Beitragvon lilazeit » 27. Apr 2007, 11:12

Hallo!
Auch bei mir nur Wüste. :( Wenigstens die Spatzen nehmen ein Sandbad bis ich am Nachmittag mit dem Gartenschlauch auftauche. :lol:
Ich überlege grade, ob ich auf der Fläche generell weißen Spielsand einbaue, einen kleinen Pool daneben und mit einem Sonnenschirm wird das ein perfekter Ministrand!!!! :sun1:
Bei uns weit im Osten regnet es sowieso wohl kaum noch (Horror!!!!). Irgendwie muss man sich im Garten darauf einstellen. Ich kann nicht ständig 1400 m² wässern, auch wenn wir eine Grundwasserpumpe für draußen haben.
Also grüble ich über Büchern nach einer Lösung. Nette Steppe oder Wüste mit Oase(Sitzplatz). Im Ernst- ich gucke mir Bücher über arabische Gärten an. Man muss es nur irgendwie preußisch aufbereiten. :???:
Gutes Thema für eine Doktorarbeit finde ich. Leider kenne ich niemanden, der grad auf Garten promovieren möchte...
Wenn jemand Ideen kennt-immer her!! Gottseidank sind ja viele Kräuter hart im Nehmen und mögen Hitze. Aber mit Sträuchern und Blumen sieht es nicht so rosig aus. Schon die vorigen Sommer haben uns hierbei ziemliche Grenzen aufgezeigt.
Der Klimawandel macht uns große Angst!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Es grüßt
lilazeit

Benutzeravatar
Mag
Beiträge: 155
Registriert: 26. Okt 2003, 11:41

Beitragvon Mag » 27. Apr 2007, 14:53

Es keimt doch ohne Regen! Heute wurden die ersten Halme gesichtet :D

wir vermerken hier den letzten Niederschlag vom 23.03.07 zumindest meßbaren Niederschlag.
Allerding machen mir die Klimawandelprognosen Mut. Der Rhein-Ruhr-Bereich soll Mediteranes Wetter bekommen :lol:
Ich weis nicht viel,
aber da bin ich mir sicher

Satja
Beiträge: 149
Registriert: 22. Jan 2007, 15:54

Beitragvon Satja » 28. Apr 2007, 12:42

Hallo Mag,

wir haben auch vor einer Weile Rasen gesät. Es dauert schon eine Weile bis sich das erste Grün zeigt. Jeden Tag wässern ist ganz wichtig, der Samen braucht gleichmäßige Feuchtigkeit und der Boden sollte vor der Saat gut aufbereitet sein. Bei uns stand auf der Tüte 10 bis 12 Wochen gleichmäßig feucht halten. Das erste mal mähen erst wenn er 2 Hand breit hoch ist und in dieser Zeit auf gar keinen Fall die Fläche betreten.

LG Satja

Satja
Beiträge: 149
Registriert: 22. Jan 2007, 15:54

Beitragvon Satja » 28. Apr 2007, 13:06

Hallo Lilazeit,

so auf die schnelle fallen mir folgende Pflanzen ein die es nicht so gerne feucht haben.

Schmetterlingsflieder
Erdbeere
Rosmarin
Thymian
Klatschmohn
Kotteneaster ( sorry ich weiß nicht wie man das schreibt):oops: wächst hoch oder kriechend, hat kleine grüne Blätter, blüht weiß, bekommt rote Beeren und Bienen mögen ihn besonders gerne
Lorbeer
Herbstaster
normaler Flieder
Schwertlilie

so, mehr weiß ich auf die schnelle nicht.

Gruß Satja


Satja
Beiträge: 149
Registriert: 22. Jan 2007, 15:54

Beitragvon Satja » 28. Apr 2007, 13:14

Rosen und Lavendel fallen mir gerade noch ein.

Ein bisschen Wasser braucht allerdings jedes Leben, aber die die ich jetzt aufgezählt habe nach meiner Erfahrung nicht so viel.

Satja

lilazeit
Beiträge: 40
Registriert: 14. Feb 2007, 08:26

Beitragvon lilazeit » 1. Mai 2007, 15:55

Danke Satja!
Rosen auch? Das hört sich gut an. Unser Rasen ist nicht aufgegangen - wir versuchen es noch mal mit etwas Mutterboden darüber.
Bei einer Nachbarin habe ich die hübschen Ziererdbeeren bekommen und da wo ich sie hingepflanzt habe können sie ungehemmt wuchern, vorausgesetzt, sie schaffen das Überlebenstraining.

Grüße aus der Streusandbüchse Deutschlands, der Mark Brandenburg
lilazeit

Benutzeravatar
Mag
Beiträge: 155
Registriert: 26. Okt 2003, 11:41

Beitragvon Mag » 1. Mai 2007, 20:40

Ich hatte gut 25cm Mutterboden und habe dann rund 3m³ Sand auf knapp 90m² (gut 3cm pro m²) zwischen unter gearbeitet.
Die gute Drainage macht mir jetzt Probleme beim Wässern.

Eigentlich war das nach nem Regen die Fläche schnell wieder begehbar ist :roll:
Ich weis nicht viel,
aber da bin ich mir sicher



   

Zurück zu „Garten-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast