Zum Inhalt

Bäume sterben innerhalb von Tagen!!!

hier wird über Anbau , Pflege und Ernte von Pflanzen und Kräutern diskutiert

Moderatoren: Angelika, MOB

Soleja
Beiträge: 18
Registriert: 22. Mai 2004, 13:55

Kaputte Obsbäume

Beitragvon Soleja » 22. Mai 2004, 14:12

Unser Kirsch- und Marillenbaum sehen dieses Jahr absolut nicht gut aus. Sie waren zwar voll von Blüten, aber die Zweigspitzen sterben ab. Diese Bäume stehen in einer Linie und ich habe mal gehört, dass dafür eine Wasserader verantwortlich sein könnte. Kann mir irgendjemand sagen, was ich dagegen tun soll? :sad:


Benutzeravatar
Mag
Beiträge: 155
Registriert: 26. Okt 2003, 11:41

Beitragvon Mag » 23. Mai 2004, 11:25

Hast du die Bäume die letzten Jahre mal richtig zurück geschnitten?

Ich hatte das Problem mal bei Pflaume ud Birne das zuviel altes Astzeug da war und deshalb die "Energie" in tote Äste floss :(
Ich weis nicht viel,
aber da bin ich mir sicher

Soleja
Beiträge: 18
Registriert: 22. Mai 2004, 13:55

Beitragvon Soleja » 23. Mai 2004, 14:59

Eigentlich habe ich die schon zurückgeschnitten. Außerdem tragen die Äste sehr viele Blüten und sterben erst danach ab...

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 23. Mai 2004, 16:01

... wird doch nicht etwas die Triebspitzenwelke/Spitzendürre sein ? - dann aber radikal bis ca. 20 cm in's gesunde Holz zurückschneiden und unbedingt das kranke Holz und damit den Pilz vernichten. - Hinterher Früchte kontrollieren, werden ebenfalls bestimmt befallen sein; diese dann auch entfernen.
Dünne zweige sind generell zu entfernen.
MfG
Kräuterfee

Soleja
Beiträge: 18
Registriert: 22. Mai 2004, 13:55

Beitragvon Soleja » 24. Mai 2004, 16:23

Kann man den Pilz sehen?

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 24. Mai 2004, 16:49

... die erkrankten Blüten welken schnell und hängen fast senkrecht vom Trieb herab. Dann wandert der Pilz von der Blüte ins Holz.. wo er weiter Unheil anrichtet. Zu erkennen ist dies plötzlich erscheinenden, zunächst dürren, trockenen Triebspitzen. Auch vertrocknete Blüten und Blätter können einen Hinweis auf diesen Pilz geben. Die Krankheit kann sich auf den gesamten Baum ausbreiten und ihn abtöten.
MfG
Kräuterfee


Soleja
Beiträge: 18
Registriert: 22. Mai 2004, 13:55

Beitragvon Soleja » 24. Mai 2004, 19:47

Ui, das klingt ja nicht gut. Aber die blüten bei meinem Baum blühen eigentlich sehr lange, erst wenn die Blüten abblühen und die Blätter hervorkommen, sterben die Zweigspitzen ab...

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 24. Mai 2004, 20:30

uih, sieht aber trotzdem ganz so aus, wie dieser Pilzbefall :sad:
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Io
Beiträge: 124
Registriert: 6. Jan 2004, 16:47

Beitragvon Io » 25. Mai 2004, 15:23

Hallo!

Das sehe ich so wie Kräuterfee: Monilia!
Da werdet Ihr wohl in die Bäume müssen und schnippeln!
Ansonsten hilft was zur Stärkung: Brennessel-Brühe für die Wurzeln, Zinnkraut-Tee auf die Blätter, und nächstes Jahr noch vor dem Austrieb damit anfangen.

Meine Pflaumenbäume haben auch noch starken Blattlausbefall dazu: Also muß man für die kleinen Helferlein sorgen. Eine Schädigung reicht nämlich schon!

Ich habe so den Verdacht, dass man die Monilia nie wieder ganz wegkriegt; die Bäume brauchen dann viel Zuwendung, so kann man sie erhalten; unsere treiben jedes Jahr aus und sind eigentlich recht schön. Wir ernten sogar Pflaumen!

Vielleicht wird´s auch noch was; wir haben das Grundstück erst drei Jahre, und die Bäume sind schon alt!

:wink:
Liebe Grüße

Io

Soleja
Beiträge: 18
Registriert: 22. Mai 2004, 13:55

Beitragvon Soleja » 25. Mai 2004, 18:51

Dazu kann ich nur eines sagen: verdammt...
Na ja, werd´s versuchen. Danke, jedenfalls...

lordvader
Beiträge: 11
Registriert: 21. Jun 2005, 15:32

Bäume sterben innerhalb von Tagen!!!

Beitragvon lordvader » 2. Jul 2010, 09:57

Liebe Forumsmitglieder!

Ich habe derzeit ein größeres Problem mit einigen meiner Bäume (konkret Marillen).
Sie setzten wie jedes Jahr blüten an, trugen reiche Frucht und plötzlich wie aus heiterem Himmel vertrocknete der gesamte Baum!!!!
Ein weiterer Baum (ganz anderer Standort) ist auch betroffen, hier, ist allerdings "nur" einer der stärkeren Äste betroffen. Was ist das bloß???
Ein Freund von mir hat das auch bei einem seiner Kirschbäume beobachtet.

lordvader
Beiträge: 11
Registriert: 21. Jun 2005, 15:32

Re: Bäume sterben innerhalb von Tagen!!!

Beitragvon lordvader » 2. Jul 2010, 10:20

Ich habe jetzt gegoogelt und gesucht und fand:

Aprikosensterben
Der Baum stirbt innerhalb kürzester Frist ab. Die Ursachen sind weitgehend ungeklärt.

Sieht schlecht aus. Wenn man betroffen ist kann man wohl nichts machen :((

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5635
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Bäume sterben innerhalb von Tagen!!!

Beitragvon Angelika » 5. Jul 2010, 21:13

Hallo Lordvader,

ich habe deinen Beitrag hierher verschoben, da hatten wir das Problem schon einmal,l :(

vielleicht ist es die Triebspitzenwelke/Spitzendürre :???:


Viele Grüße
Angelika

lordvader
Beiträge: 11
Registriert: 21. Jun 2005, 15:32

Re: Bäume sterben innerhalb von Tagen!!!

Beitragvon lordvader » 6. Jul 2010, 11:26

Danke Leute für Eure zahlreichen Antworten!
Es dürfte aber nicht Monilia sein, denn es starb der ganze Baum auf einmal, es fing nicht irgendwo an. Als ob man ihm die Lebensader durchtrennt hätte.
Der Baum hatte ja schon Früchte, bis dahin war alles ok, beim anderen Baum ist "zum Glück" nur ein dickerer Ast (und alles darüber) im Absterben. Den werd ich in den nächsten Tagen absägen.
Ich hab mich auch mal umgehört und ich bin nicht der einzige bei dem Marillenbäume betroffen sind.

Ein bekannter Schnapsbrenner meinte, die Marille bei uns stirbt aus, aber man züchtet grade resistentere Sorten. Keine Ahnung was ich davon halten soll.



   

Zurück zu „Garten-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast