Zum Inhalt

Kräuter in der Wohnung halten ?

hier wird über Anbau , Pflege und Ernte von Pflanzen und Kräutern diskutiert

Moderatoren: Angelika, MOB

Benutzeravatar
Sorath
Beiträge: 58
Registriert: 6. Okt 2002, 19:33

Kräuter in der Wohnung halten ?

Beitragvon Sorath » 7. Okt 2002, 19:19

Hallo !

Da ich noch neu hier bin, habe ich noch ziemlich viele Fragen.... 8)


Hier ist eine davon:

Kann ich meine Kräuter (die ich erst noch besorgen muss) auch dauerhaft in der Wohnung ziehen oder macht das Probleme ?

Danke für Eure Hilfe

Schöne Grüße

- Sorath - :wink:


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Kräuterhaltung in der Wohnung

Beitragvon Kräuterfee » 9. Okt 2002, 18:49

zur Kräuterhaltung in der Wohnung:

Sonnenliebende Kräuter brauchen wenigstens 6 h Sonne täglich, deshalb tut es sich mit ihnen etwas schwerer in der Wohnung. Lichtmangel bringt kleinere Blätter und wenig Aroma zustande. Bei der Auswahl beachten, daß sich ca 30-50 % des Lichtes sich absorbieren lassen. Die Kräuter jeden tag ein wenig drehen, wegen der gleichmäßigen Lichtversorgung. Künstliches Licht kann in Einzelfällen auch angebracht sein.
Basilikum braucht viel Sonne und verträgt trockene Luft.
Thymian, Salbei, Majoran und Lavendel vertragen ebenfalls viel Sonne.
Dill, Bohnenkraut und Schnittlauch mögen Sonne, aber keine Hitze.
Rosamrin bevorzugt einen hellen Standort (auch durch reflecktierendes Licht), blüht aber am besten bei ca 15 º C. Dasselbe gilt für Koriander, großen Wiesenknopf und Petersilie.
Estragon und Melisse mögen es sonnig, aber auch leicht schattig.
Minzen und Kerbel brauchen etwas Sonne (aber keine Mittagssonne) und feuchtes kühles Erdreich.
Zitronenstrauch und Lorbeer bevorzugen gefiltertes Sonnenlicht, guten Boden und eine kühlen Standort.

Die Temperatur
Die meisten kräuter bevorzugen Temp. Zwischen 15- 21 º C (nachts bei 5 º C). bei niedrigen Temp ist ihr Wachstum gestört.
Starker Luftzug schadet. Temp-schocks also ersparen. Keine Zugluft, täglich aber frische Luft (gut gegen Krankheiten) und regt Aromabildung an.

Die Wässerung
Topfpflanzen sind nun mal anfälliger als Freilandpflanzen. Der Topf kann schnell austrocknen. Heranwachsende brauchen regelmäßig Wasser und sollten nicht austrocknen. Lieber ein reichlichen Guß, also oft gießen. Am besten laues Wasser, nicht überwässern, das nimmt den Wurzeln die Luft (Pilzbefall, faulen).
Wenn eine Torfmullmischung austrocknet, lieber 15 min in ein Gefäß mit Wasser stellen. Heutzutage sind die guten Mischungen aber etwas anders, da ist noch ein Substrat drin, die diese Wirkung etwas mindert.
Für ausreichnde Luftfeuchtigkeit sorgen. Nicht dicht bepflanzen/stellen. Notfalls Spagnummoos den Erdbereich abdecken, oder die Töpfe in flachen mit Kieselsteinen und Wasser gefüllten Behälter stellen.
Düngung
Düngung im Winter einstellen.
Es gibt auch Kräutererde oder Düngererde, die mit kleinen Dünge-Kügelchen gefüllt sind.
Selbst aus getrockneten kräutern läßt sich Dünger herstellen: 1 L kochendes Wasser auf 2 Eßl getrocknete Kräuter gießen, wenigstens 10 min ziehen lassen, vor gebrauch durchsieben.
Geeignet dafür sind Bockshornklee; die ausgetriebenen samenköpfe sind nitrat und kalziumhaltig.
Brennessel enthält reichlich Mineralien und Spurenelemente, reichlich Stickstoff und Eisen.
Quecke ist reich an Kalium, Kieselsäure und Mineralien.
usw.
Pflege und Reinigung
Falls das Wasser zu kalkhaltig ist (bildet sich ein weißer Rückstand) , dann obere Schicht bisweilen abkratzen und mit neuer Erde auffüllen.
Ab und zu mal Abbrausen, damit kein Staub haften bleibt. Oder mal mit einem Pinsel z.B. bei Salbei.
:wink:
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Sorath
Beiträge: 58
Registriert: 6. Okt 2002, 19:33

Beitragvon Sorath » 9. Okt 2002, 19:36

Danke schön, Kräuterfee! :)

Ich sehe grade ein, dass ich noch viel lernen muss :lol:

MfG

- Sorath - :wink:

Vanessa87
Beiträge: 6
Registriert: 29. Dez 2007, 15:03

Kräuter in der Wohnung - welche sind geeignet?

Beitragvon Vanessa87 » 29. Dez 2007, 21:21

Hallo zusammen,

ich würde so gerne einige Kräuter bei mir in der Wohnung ziehen. Würde mir dann Saaten kaufen und diese dann großziehen.

Nun habe ich aber vorher ein paar Fragen:

1. Kann ich die in diesen langen Balkonkästen ziehen?
2. Was für Erde muss ich nehmen? Will nicht unbedingt gedüngte Erde aber nirgendswo gibt es ungedüngte. Torf will ich auch nicht, aus Naturschutzgründen.
3. Welche Kräuter eignen sich? Wo im Raum? Fensterbank kommt nicht in Frage! Also welche Kräuter lassen sich gut in der Wohnung ziehen?
4. Wie lange leben Kräuter? Also wachsen sie dauerhaft oder muss ich immer mal wieder nachsähen?
5. Ich habe vor, eventuell mir ein Kräuterbeet in meinem Schlaf/Wohnzimmer zu bauen. Also so eine Art Fischteichding, nur halt in 4-eckig und höher. Da wollte ich dann ganz viele Kräuter einpflanzen und da kann ich für die Erde ja auch ein paar Regenwürmer reinsetzen :) Meint ihr das geht?
6. Brauche ich unbedingt eine Spezialerde oder ist es eigentlich egal?

So ich glaube das wars erstmal *G*
Es wäre toll wenn ihr mir meine Fragen beantworten würdet und mir ein paar geeignete, hartnäckige Kräuter für einen Anfänger und die Wohnung nennen könntet :)
Liebe Grüße,
Vanessa :-)

Vanessa87
Beiträge: 6
Registriert: 29. Dez 2007, 15:03

Re: Kräuter in der Wohnung - welche sind geeignet?

Beitragvon Vanessa87 » 30. Dez 2007, 17:14

Hat keiner eine Ahnung? :)
Liebe Grüße,
Vanessa :-)

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5635
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Kräuter in der Wohnung halten ?

Beitragvon Angelika » 30. Dez 2007, 22:53

Hallo Vanessa,

ein Kräuterbeet im Schlafzimmer mit Regenwürmer und was sich da noch alles an Ungeziefer dazu gesellt, da willst du in Ruhe schlafen? :???:

Die Kräuter brauchen Sonnenlicht, ohne Licht und Sonnenenergie gedeihen sie nicht! :(

Viele Grüße
Angelika


Vanessa87
Beiträge: 6
Registriert: 29. Dez 2007, 15:03

Re: Kräuter in der Wohnung halten ?

Beitragvon Vanessa87 » 3. Jan 2008, 03:49

Hallo Angelika,

das heißt ich kann mir hier keine Kräuter einsähen? Ich habe leider keinen Garten, will aber unbedingt Kräuter haben, frische, selbstgepflückte und keine gekauften, wo ich eh nicht weiß wie lange die da schon im Regal liegen und wo die her kommen.

Geht es also gar nicht in der Wohnung, Kräuter zu zu ziehen? Das wäre ja schade :(

Übrigends, ich könnte da in Ruhe schlafen. Regenwürmer machen doch keinen Lärm und sooo viel Ungeziefer ist da sicherlich nicht. Ich kann ja Lavendel mit einpflanzen :)
Liebe Grüße,
Vanessa :-)

Benutzeravatar
VanillaKiss
Beiträge: 62
Registriert: 17. Sep 2004, 22:37

Re: Kräuter in der Wohnung halten ?

Beitragvon VanillaKiss » 5. Jan 2008, 16:22

Also ich muss sagen, meinen Kräutern gefällt es ganz gut in meiner Wohnung.
Sie wachsen nicht so rasch wie im Garten, aber da ich im Moment keinen habe,
kann ich damit leben.
Am besten wächst bei mir Petersilie und Schnittlauch, aber auch Basilikum und
Zitronenmelisse. Im Sommer hatte ich auch Lavendel :)
Hab sie aber alle selbst gesät, nach dem Mondkalender.
LG Steffi
Lebe dein Leben wie du es willst - nicht wie andere es von dir erwarten.

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5635
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Kräuter in der Wohnung halten ?

Beitragvon Angelika » 5. Jan 2008, 23:21

Vanessa87 hat folgendes geschrieben

Geht es also gar nicht in der Wohnung, Kräuter zu zu ziehen? Das wäre ja schade :(
Das geht schon, aber sie brauchen auch einen hellen Standort und Licht!
Übrigends, ich könnte da in Ruhe schlafen. Regenwürmer machen doch keinen Lärm und sooo viel Ungeziefer ist da sicherlich nicht. Ich kann ja Lavendel mit einpflanzen :)
Dann versuche es, du kannst Kräutererde nehmen, dann brauchst du keine Regenwürmer ;)
wünsche dir den grünen :top:

Viele Grüße
Angelika



   

Zurück zu „Garten-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron