Asthma: Erzwingung der heilenden Bauchatmung.

Aromatherapie, Ayurveda, Eigenurintherapie, Farbtherapie, .....

Moderator: Angelika

Antworten
Richard Friedel
Beiträge: 113
Registriert: 1. Jan 2004, 19:53

Asthma: Erzwingung der heilenden Bauchatmung.

Beitrag von Richard Friedel »

Asthma: die verheerende Überbetonung der Brustatmung  und mangelnde Bauchatmung kann man mit einem Gürtel und nicht mit gesundheitsschädlichen Sprays ausschalten.  Siehe  "Wenn Sie Probleme haben die Brustatmung „einzustellen“, können Sie sich einen Gürtel zu Hilfe nehmen. Diesen schnallen Sie sich um Ihren Brustkorb. (Dr. N. Gumpert).
Nach meiner Erfahrung übt man täglich, bis das Zwerchfell lebendig wird. Dann ist man geheilt.
Siehe Papworth-Methode, wo auf die Bauchatmung geachtet wird.  Diese Behandlung ist gut untersucht. https://www.lungenaerzte-im-netz.de/new ... em-nutzen/

SteffHan
Beiträge: 3
Registriert: 28. Jun 2019, 13:08

Re: Asthma: Erzwingung der heilenden Bauchatmung.

Beitrag von SteffHan »

Bezieht sich das auf chronisches Asthma oder auch auf allergisches Asthma?

Ich persönlich leide nämlich unter allergischem Asthma und - zumindest nehme ich es so wahr - atme sehr viel durch den Bauch.
Die Asthma Probleme treten allerdings nur auf, wenn ich in Kontakt mit Katzen und gewissen Pollen komme.

Meinst du, ein verstärkter Fokus auf die Bauchatmung wär auch hier zu empfehlen?

Thx!

Richard Friedel
Beiträge: 113
Registriert: 1. Jan 2004, 19:53

Re: Asthma: Erzwingung der heilenden Bauchatmung.

Beitrag von Richard Friedel »

Hallo SteffHan,
in letzter Zeit hatte ich nur Pollenasthma im Sommer. Anstrengende Yogaübungen über längere Zeit waren die Antwort https://youtu.be/InxsrVxjnQ0?t=579 Und das Asthma war weg. Locker gesagt ich hatte die Heilkraft meines Zwerchfells aus dem tiefen Schlaf geweckt. Es war lebendig. Bei den üblichen Übungen, wo man nur die Bauchbewegung mit der Hand spürt, hatte ich keinen Erfolg gehabt.
Nach meiner Wahrnehmung wäre also die Erzwingung der Bauchatmung mit ein Gurt um die Rippen eine natürliche Lösung der Asthmafrage. Ich meine, dass ich mich in Anfällen durch Brustatmung fast umgebracht hatte. Ein Gürtel um die Rippen wäre die Lösung gewesen.

Richard Friedel
Beiträge: 113
Registriert: 1. Jan 2004, 19:53

Re: Asthma: Erzwingung der heilenden Bauchatmung.

Beitrag von Richard Friedel »

Für weitere Übungen für das Zwerchfell siehe https://youtu.be/RfBL6XCg5dc und https://youtu.be/L84z_iMhZJE mit Tamay Jentjens.

Richard Friedel
Beiträge: 113
Registriert: 1. Jan 2004, 19:53

Re: Asthma: Erzwingung der heilenden Bauchatmung.

Beitrag von Richard Friedel »

Siehe auch https://www.normalbreathing.com/images- ... athing.jpg
​​​​​​​von Dr. Artour Rakhimov https://www.normalbreathing.com/learn-8 ... athing.php

Das steht in Zusammenhang mit verminderter Atmung nach Dr. Buteyko das ein völlig anderes Thema und mich sinnlos ist.

Benutzeravatar
cluenda
Beiträge: 201
Registriert: 22. Dez 2013, 03:49

Re: Asthma: Erzwingung der heilenden Bauchatmung.

Beitrag von cluenda »

Und wie siehts aus bei dir ?
Träume Dein Leben, bis du aufwachst. Dann beschwere Dich bei dem, der Dich geweckt hat.

Benutzeravatar
Evelin
Beiträge: 7
Registriert: 11. Feb 2020, 11:10

Re: Asthma: Erzwingung der heilenden Bauchatmung.

Beitrag von Evelin »

Hallo,

den Trick mit dem Gürtel kannte ich bis jetzt nicht!
Ich spiele aber seit Jahren Saxophon und mich während meinem Studium natürlich verstärkt mit Atmung auseinandergesetzt.
Diese tiefe Atmung zu erlernen dauert ein bisschen und ist eben anfangs eine Umstellung, man gewöhnt sich und seinen Körper aber ganz schnell daran. Vielleicht kann man sich da auch Hilfe bei Musiker*innen, die Blasinstrumente spielen holen. Zu Beginn war meine Muskulatur immer sehr verspannt. Damals habe ich Magnesium genommen, heute verwende ich in meinem Essen Hanfsamen, da diese ja auch sehr Magnesiumhaltig sind. Zu den Inhaltsstoffen kann ich den Beitrag auf vitaminexpress empfehlen.
Durch das Magnesium konnte mein Körper besser entspannen und ebenso durch die Atemübungen. Eine Übung die mir einfällt ist, dass du dich auf einen Sessel sitzt und deinen Oberkörper auf deine Oberschenkel legst. Dann atme langsam ein und aus. In dieser Position atmet man automatisch tief ein. Man kann das selbst erfühlen in dem man seine Hände auf den unteren Rücken legt. Diese Übung wiederholt man immer wieder und hebt schrittweise seinen Oberkörper von den Oberschenkeln. Wenn jemand anderes im Haus ist, kann diese Person ihre Hände auf den unteren Rücken legen und man versucht diese weg zu drücken! Das alles dauert ein bisschen, aber der Körper merkt sich diese Atembewegungen. Zur Entspannung des Körpers und der Muskeln vor der Übung kann ich auch noch die Entspannungsübungen nach Jacobson empfehlen!

Lg Evelin

Gesunde Pfanne ..
Antworten