Zum Inhalt

Aromatherapie

Aromatherapie, Ayurveda, Eigenurintherapie, Farbtherapie, .....

Moderator: Angelika

Stefano
Beiträge: 3
Registriert: 6. Jan 2004, 18:19

Aromatherapie

Beitragvon Stefano » 6. Jan 2004, 18:26

Hallo,
hat schon mal jemand von Euch Zimtrinde ausprobiert?
Wenn ja, wie und in welcher Dosierung???
Laut Literatur ist es ja stark haut- und schleimhautreizend, wirkt aber hervorragend gegen Bakterien...

cu Stefano :wink:


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 6. Jan 2004, 19:57

Hallo Stefano,

haste hier mal geschmökert ?- da steht über Zimt schon etwas:
http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... light=zimt

Erfahrung habe ich damit keine(die Aromatherapie an sich ist nicht mein Fachgebiet), poste Dir aber unter obigen Link noch ein paar Info's dazu ;-)
:wink:
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 27. Jan 2004, 10:15

Allgemeines zur Aromatherapie

Schon mehr als 4000 Jahre alt sind Aufzeichnungen mit Anleitungen zur Herstellung und Anwendung von aromatischen Essenzen.

Die Aromatherapie ist ein wiederentdecktes altes Heilverfahren, der Begriff dafür wurde gegen Ende der dreißiger Jahre des letzten Jahrhunderts von dem französischen Chemiker René Maurice Gattefossé geprägt, der in einem kosmetischen Betrieb arbeitete. 1928 begann er, die ätherischen Öle im Hinblick auf eine moderne Aromatherapie zu erforschen.

Heute werden die ätherischen Öle - dies sind aus Pflanzen gewonnene Duftstoffe - zur Therapie entweder direkt am Körper oder mit Hilfe eines Inhalators eingesetzt. Aromatherapeuten gehen davon aus, dass jede Pflanze ein Energiepotential hat, das sie durch ihren typischen Duft auf den Menschen übertragen kann. Dadurch wird die Selbstheilungskraft des Körpers aktiviert, das Gleichgewicht zwischen Körper und Seele wiederhergestellt und das Wohlbefinden gesteigert.

Ätherische Öle sind frei verkäuflich und von jedermann anwendbar. Eine Aromatherapie kann man aus diesem Grund selbst durchführen. Die ätherischen Öle beinhaltet als Anwendungsformen u.a.:

- Aromabäder
- Duftlampen
- Einreibungen/Massagen
- Inhalation
- Tees

In der Praxis verwendet werden die ätherischen Öle der Aromatherapie vor allem bei psychosomatisch mitverursachten Beschwerden wie Schlafstörungen, Verstimmung, Nervosität, Stress oder auch zur Unterstützung bei Erkältungskrankheiten, Wechseljahrbeschwerden oder nervösen Magen-Darm-Beschwerden.

Beispiele:
Eukalyptus: als schleimlösendes Mittel bei Erkrankungen der Atemorgane
Fenchel: bei Magenbeschwerden und Übelkeit
Pfefferminze: bei Kopfschmerzen

Nebenwirkungen:

Ätherische Öle lösen als natürliche Produkte in der richtigen Dosierung keine Nebenwirkungen aus. In hohen Dosen können die ätherischen Öle allerdings gefährlich sein, deshalb sollten die Öle nicht unverdünnt angewenden werden.
Es kann zu allergischen Reaktionen bei einer entsprechenden Veranlagung kommen. Vorsichtige Umgang kann auch während der Schwangerschaft ratsam sein.

Ursula

Ceramica-Luna
Beiträge: 9
Registriert: 17. Jun 2004, 12:18

Beitragvon Ceramica-Luna » 17. Jun 2004, 14:45

hallo stefano, vielleicht bekommst du diese info noch zu lesen, deine frage is ja schon ne weile her. :D also es gibt zum einen das zimtrindenöl und zum anderen das zimtblätteröl. beide sind im duft und der wirkung sehr unterschiedlich. (chemische zusammensetzung) :roll:
zimtrindenöl ist stark antiseptisch, durchblutungsfördernd und regt herz und kreislauf an. allerdings ist das öl stark hautreizend, wie du ja bereits weist. :o besser geeignet für bäder oder massagen ist das zimtblätteröl, es ist milder und hat entkrampfende, entspannende eigenschaften. :sleep: kommt halt darauf an, was du damit machen willst. nahe zu fast alle öl weisen eine antibakterielle wirkung auf. es gibt auchsehr viele milde öle, extra für die hautpflege z. b. .... :) also ich würde dir empfehlen das zimtrindenöl nur in der duftlampe zu verwenden. ganz wichtig, ätherische öle niemals pur verwenden sondern richtig dosiert mit einem trägeröl (auf 100ml ca. 20 tr. ätherisches öl). ferner gibt es erhebliche qualtitätsunterschiede, die sich natürlich auch in der wirkung bemerkbar machen. viele ätherische öle auf dem markt sind zum teil gepanschtoder gestreckt. :( also vorsicht!!! ich verwende selber nur ganz hochwertige öle, da erziehlt man auch die besten erfolge. :razz:
auch ist die anwendung nicht immer ungefährlich (epilepsie, schwangerschaft, allergie, bluthochdruck etc.....) manche öle haben auch phototoxische eigenschaften. ich hoffe, daß ich dir ein wenig weiterhelfen konnte.

grüssle :wink:
grüssle

emmanils
Beiträge: 50
Registriert: 11. Okt 2003, 16:13

Beitragvon emmanils » 4. Jul 2004, 09:50

Laut neuesten Erkenntnissen wirken ätherische Öle ungefähr wie homöopathische Medikamente. Also kann man sagen, weniger ist mehr.
Man empfiehlt heute auf 100ml Trägeröl höchstens 10 Tr. ätherische Öle.

Ich verwende für meine Seifen auf 100g Seife 2 Tr. Cassia (Zimtblütenöl).
Der Duft ist trotz dieser kleinen Menge sehr gut (Aromatherapie in der Dusche *lach*) und die wirkung (antiseptisch) nehme ich an, auch, weil die ganzen Zimtöle sehr intensiv sind.
Liebe Grüsse aus Wien
Emma

SnowOwl
Beiträge: 25
Registriert: 1. Dez 2004, 09:50

Buchtipps zum Thema Aromatherapie gesucht

Beitragvon SnowOwl » 15. Okt 2007, 10:11

Guten Morgen allerseits,

ich suche gute Bücher zum Thema Aromatherapie. Ich habe bereits:

Fischer-Rizzi: Himmlische Düfte
Stadelmann: Bewährte Aromatherapie
Erich Keller: Duft und Gemüt
Julia Lawless: Aromatherapie
Michael Kraus: Ätherische Öle
Edeltraud Lubinic: Handbuch Aromatherapie

Vielleicht hat ja jemand von Euch noch einen anderen Tipp. Ich bin auch gerne offen für englische Titel. Und habe da auch schon:

Valerie Ann Worwood: The Fragnant Mind
Valerie Ann Worwood: Fragnant Heavens

Freue mich bereits sehr auf Eure Antworten.
Einen sonnigen Tag wünscht
SnowOwl


Benutzeravatar
Ahorn
Beiträge: 9
Registriert: 2. Nov 2007, 11:04

Re: Aromatherapie

Beitragvon Ahorn » 7. Nov 2007, 21:55

Hallo Naturfreunde :wink:

Stichwort Aromatherapie; hier habe ich noch was nettes für Euch.
Sehr angenehme, kreative und schöne Musik.

Werbung

Ceramica-Luna
Beiträge: 9
Registriert: 17. Jun 2004, 12:18

Re: Aromatherapie

Beitragvon Ceramica-Luna » 8. Nov 2007, 10:17

Hallo SnowOwl,

als Buchtipp hätte ich noch die "Heilende Energie der ätherischen Öle" von Samel und Krämer.
Das Buch schildert von A-Z viele Öle und deren Anwendungsmöglichkeiten, Rezepte sind auch drin.

Ich habe noch eines der letzten Ausgabe in meinem Shop. Falls du Interesse hast, kannst du dich gerne bei mir melden.

Liebe Grüße
Claudia
Der Mensch ist wie ein Mond, er hat eine dunkle Seite, die er niemals zeigt!
(Mark Twain)

Hundefreund
Beiträge: 1
Registriert: 13. Dez 2007, 16:54

Re: Aromatherapie

Beitragvon Hundefreund » 13. Dez 2007, 17:08

Hallo zusammen,

ich konnte bisher mit der Aromatherapie für Tiere
sehr gute Erfahrungen machen.

Unsere Hündin hatte bis vor kurzem gelahmt,
weswegen wir auf ein aromathisches "Hundegelenköl" zurückgegriffen haben.
Und schon nach wenigen Tagen war das Lahmen so gut wie weg.

Diese Seite ist auf jeden Fall zu empfehlen.

http://www. - werbung -

Lg Hundefreund

wiwi
Beiträge: 19
Registriert: 19. Jul 2004, 09:17

Re: Aromatherapie

Beitragvon wiwi » 21. Feb 2008, 11:09

Also ich kann Eliane Zimmermann empfehlen.

Sie hat ja fast den Stand einer Koryphäe ;-) :lol:

Benutzeravatar
Liris
Beiträge: 16
Registriert: 20. Apr 2008, 11:39

Re: Aromatherapie

Beitragvon Liris » 22. Sep 2008, 10:39

Hi, Leute!
Ich bin auf der Suche nach einem guten Aromatherapie Buch - bin auf E.Zimmermann und Fischer-Rizzi (die ich sehr bewundere und schätze!) gestossen, was würdet ihr mir empfehlen? Was haltet ihr von den beiden Autoren für das Thema? Eure Meinung würde mich ja interessieren.
Vielen Dank! :D

Vennhexe
Beiträge: 51
Registriert: 1. Okt 2006, 08:02

Re: Aromatherapie

Beitragvon Vennhexe » 20. Feb 2012, 10:20

Die Geschichte des Räucherns !
Räuchern ist so alt, wie die Menscheit selber.
Zu allen Zeiten wurden Räucherungen im Rahmen von zeremoniellen Handlungen
benutzt, um die Gunst des Göttlichen anzuziehen.
Man geht davon aus, dass beim Räuchern ähnlich wie bei der Homöopathie der
Geist der Pflanze, der Deva (die Seele) der Pflanze vom Pflanzenkörper
gelöst wird, damit er seine ganze Kraft und sein pflanzliches Aroma entfalten kann.
Kräuter können uns helfen, unsere Wünsche, Gedanken und Hoffnungen
in positive Energie zu verwandeln und Ruhe, Erdung, Harmonie und Einklang
mit der Natur (auch unserer Eigenen) zu erreichen.
Die Weihkräuter - der Kräuterbuschen
Vor allem in den ländlichen Regionen ist der Brauch der Kräuterweihe noch lebendig.
Zu Mariä Himmelfahrt am 15.08. wurden sie zu Bündeln gebunden, oder als Strauß
geflückt, auf den Altar gestellt und durch ein Gebet geweiht.
Die Wurzeln der Kräuterweihe reichen weit bis in die vorchristliche Zeit zurück.
Helfen sollten die geweihten Kräuter gegen Verzauberung des Viehs, Unwetter
und Krankheit.
Die Ernte sollte reichhaltig werden, das Eheglück bestehen.
Geräuchert wurde mit den getrockneten Kräutern das ganze Jahr über.
Wie wird geräuchert ?
Es gibt spezielle Räuchergefäße die oben mit einem Räuchersieb bestückt werden können - unten kommt ein Teelicht rein.
Das ist die für mich beste Lösung. Auch die optisch schönste.
Oder du nimmst spezielle Räucherkohle - anzünden (Vorsicht: es funkt!) - diese wird
dann in ein feuersicheres Gefäß mit Sand gelegt - der Nachteil! - die Kohle brennt aus bis zum Schluss - das kann je nach Größe bis zu 2 Stunden dauern.
Wenn du räucherst - bitte nur kleinste Mengen auflegen - erst dann wieder weiteres
dazu. So geht das mit allen Räuchermaterialien.
Reine Kräuter verbrennen viel schneller, als eine Mischung, die z.B. Harze enthält.
Am schönsten sind spezielle, der Stimmung oder entsprechenden Bedürfnissen
angepasste Räucherungen.

Weiterführende Literatur:
Heilpflanzenpraxis Heute: Porträts - Rezepturen - Anwendung von Siegfried Bäumler
Pflanzen der Kelten: Heilkunde - Pflanzenzauber - Baumkalender von Wolf-Dieter Storl
Kräuterkunde von Wolf-Dieter Storl
Pflanzendevas: Die geistig-seelischen Dimensionen der Pflanzen von Wolf-Dieter Storl
Naturrituale: Mit schamanistischen Ritualen zu den eigenen Wurzeln finden von Wolf-Dieter Storl
Christine Fuchs - Räuchern mit heimischen Pflanzen
Marlis Bader - Räuchern mit heimischen Kräutern
Susanne Fischer Rizzi - Botschaft an den Himmel
Susanne Fischer Rizzi - Blätter von Bäumen
Christian Rätsch - Der Atem des Drachen
Christian Rätsch - Der heilige Hain
Das große Buch von Weihrauch, Aromaölen und magischen Rezepturen von Scott Cunningham und Marie-Therese Hartogs
Enzyklopädie der magischen Kräuter - von Scott Cunningham
Nana Nauwald - Feuerfrau und Windgesang: Schamanische Rituale für Schutz und Stärkung
Nana Nauwald - Schamanische Rituale der Wahrnehmung: Den Geist der Tiere erfahren - überliefertes Wissen aus europäischen Traditionen
Eifelkräuter-Hohes Venn
"Es gibt Dinge, die man sieht, und Dinge, die man nicht sieht. Dazwischen gibt es Pforten......"(William Blake)

ocopoluso
Beiträge: 1
Registriert: 29. Mär 2012, 22:36

Re: Aromatherapie

Beitragvon ocopoluso » 29. Mär 2012, 22:42

Hallo !

Ich habe es mal selber getestet. Bei mir diente es aber mehr der Entspannung !

Sylvie99
Beiträge: 10
Registriert: 13. Sep 2012, 11:32

Re: Aromatherapie

Beitragvon Sylvie99 » 13. Sep 2012, 11:37

Hallöchen,

da ich generell Zimt sehr gern für Getränke oder zum Kochen benutze, hatte ich damals auch als Aromatherapie mal einen zimt zusatz genutzt. habe lediglich die niedrigste Dosierung genutzt, da ja slebst kleinste Zusätze von Zimt schon große Wirkung haben. Das Gewürz ist ja an sich schon sehr kräftig, da ist keine besonders hohe Dosis notwendig. Ich denke, da braucht man sich auch keine allzu großen Sorgen machen.

Liebe Grüße



   

Zurück zu „Heilverfahren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast