Schlafprobleme, welche Pflanze

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2472
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Schlafprobleme, welche Pflanze

Beitrag von Krâja »

Wenn ich einem Clown begegnen will, gehe ich in den Zirkus und freue mich über den fröhlichen Quatsch, den er mir zeigt.

Was du hier geschrieben hast, muss ich noch mal lesen, um es wirklich zu begreifen, deine Antworten sind immer so lang und beleuchten Themen von anderen Seiten als ich das gewohnt bin und als es hier bei uns am Forum üblich ist.

Aus dir spricht der Theoretiker, der uns hier am Forum andere Wege zu heilen aufzeigen will, als wir sie gehen.

Du bezeichnest das Gehirn, also die Vernunft, als die Zentrale, der der Mensch zu gehorchen hat .. ich sehe das ganz anders. Ich sehe das harmonische Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele, das nur funktioniert, wenn alle 3 im Einklang miteinander sind. Und ich weiß von mir, aus langjähriger Erfahrung mit mir, dass meine Seele (Psyche) bei Weitem stärker ist als mein Geist, wenn ich ihr nicht gehorche, legt sie meinen Körper lahm und ich darf schauen, was ich jetzt wieder falsch gemacht habe ... Ich lebe so, dass diese 3 Kräfte in einem Einklang mit einander stehen .. die sogenannte Zentrale entscheidet nie alleine.

In der Philosophie kommt der Zentrale im Gehirn die einzige Bedeutung zu, da geht man davon aus, dass das Gehirn entscheidet. In der Praxis des Lebens sieht es ganz anders aus. Mich hat Philosophie früher begeistert. Es macht Spaß, den Gedankengängen anderer zu folgen. Man kann damit in der Praxis des Lebens, im Umgang mit sich selbst und mit anderen wenig anfangen. Man wird nicht gesund dadurch, man wird allenfalls ein bissle verrückt. Also man rückt von sich selbst, vom Leben ab, hinein ins denken, in die Theorie, die sich von der Praxis abhebt.

Fragen sind dazu da, beantwortet zu werden, damit man dich versteht. Wenn du keine Fragen beantworten willst, ist es deine Sache. Ob ich allerdings weiterhin mit dir reden will, ist meine Sache.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2472
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Schlafprobleme, welche Pflanze

Beitrag von Krâja »

Mittlerweile habe ich deinen Beitrag nochmal gelesen.

Ich kann deine Meinung so wie sie ist, annehmen als deine Meinung. Wir haben noch immer Meinungsfreiheit, jeder hat seine eigene Meinung..

Es gibt die Meinung, dass der Mensch geboren wird, um zu sterben. Der Tod steht am Ende jeden Lebens.

Leben bedeutet auch, sich dem emotionalen Schmerz zu leben hingeben zu können, ihn anzunehmen, ihn sein zu lassen und darauf basierend, die emotionale Vielfalt zu empfinden, zu der auch die tiefe Freude zu sein gehört, man nennt es auch Lebensfreude. Es schafft die Verbundenheit mit anderen.

Humor gehört zum Leben dazu, ist aber nicht das A und O sondern nur ein Teil mit dem man beispielsweise Situationen betrachten kann, die von Menschen geschaffen werden, die weder denken noch fühlen können, sich aber sehr wichtig nehmen und die Welt in ein Chaos verwandeln, das niemand braucht um zu leben.

Baldriantropfen nehmen dem Menschen seine Lebendigkeit, sie beruhigen und fördern nach einer Gewöhnungszeit den Schlaf. Ich halte diese Beruhigung nicht für sinnvoll, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Meditation ist auch Schlaf fördernd, insbesondere Anfänger schlafen bei der Meditation einfach ein und wachen dann erfrischt wieder auf.
Grüße von Krâja :wink:

realo
Beiträge: 88
Registriert: 12. Feb 2022, 13:57

Re: Schlafprobleme, welche Pflanze

Beitrag von realo »

Krâja hat geschrieben:
19. Mär 2022, 07:26
Meditation ist auch Schlaf fördernd, insbesondere Anfänger schlafen bei der Meditation einfach ein und wachen dann erfrischt wieder auf.
Habe mich mit allen Bereichen der Naturheilkunde beschäftigt, war im Verein für Naturheilkunde hier in der Stadt aktiv. Die Schulmedizin muss man nicht besonders kennenlernen, sie ist ein Leben lang präsent. Ich verbinde diese Bereiche im Umgang mit Menschen und ihren Konflikten wie einige andere Menschen auch. Somit haben die gewohnten Klischees keine so große Bedeutung. Es geht nicht darum, zu welchem Lager man gehört, zu welcher Schule man sich zugehörig fühlt, sondern es geht darum, was der gestörten menschlichen Seele helfen kann. Wie oft auf der Welt hat ein Schüler sich vom Meister distanziert und eine neue Denkweise etabliert gegen den Lehrer. Es entstanden Machtkonflikten, wie wir sie von Vater-Sohn-Beziehungen auch kennen. Es gibt dann Symbole für die Zugehörigkeit zu einer Linie und die Anhänger übernehmen es. Die eigentliche Sache, um die es geht, Befindlichkeit im eigenen Leben tritt in den Hintergrund und es wird geglaubt, wenn ich mich zu etwas nur doll genug bekenne, sind alle Probleme gelöst, was für ein Irrtum. Deshalb klingen meine Sichtweisen und Meinungen für Dich ungewohnt und Du stolperst darüber. Es spricht für Dich, dass Du nicht barsch zensierst, ein Moderator eines Forums kann das, sondern irgendwie darauf eingehst.

Bei der Schule, die ich durchlaufen bin, sie kommt aus dem Asiatischen, heißt es Seele, Geist, Körper in der Reihenfolge und Wertigkeit. Da ist die Seele eindeutig der entscheidende Faktor im Organismus, jedoch die westliche Schulmedizin lehnt den Begriff ab, verwendet eher Psyche und der Begriff ist historisch entwickelt ganz negativ besetzt. Du bist krank darf man schon kaum zu jemanden sagen der mit Fieber im Bett liegt, aber Du bist psychisch krank grenzt an strafbare Beleidigung.

Das sind die Realitäten, die ich in der Gegenwart beobachte, das steht in keinem Schulbuch, das sind gesellschaftliche Konventionen, die man nur erfahren kann. Deshalb ist die Kraft der Seele unbestritten, alles wird auch von Empfindungen gesteuert bis hin zur nüchternen Rationalität, nur damit arbeiten ist sehr schwierig. Du siehst, meine kleine Geschichte von der Zentrale im Gehirn, abgenommen von der Struktur einer demokratischen Gesellschaft, die sich bis in jeden e.V. fortsetzt, stößt bei Dir auf Skepsis.

Ich will nicht wieder so viel schreiben, aber das Thema Heilen in Deutschland systemisch gesehen ist umfangreich.

Die Menschen mit dem bedienen, was sie haben wollen, machen die Kaufleute oft zur Genüge, wenn man jedoch einen seelischen Konflikt lösen will, kommt man um Humor, Paradoxien und manchmal dem Gegenteil nicht drumherum. Wenn der Betroffene im psychischen Bereich wüsste, was er braucht, würde er mit seinem Problem nicht um Hilfe bitten, abgesehen von denen, die rhetorisch fragen, um in Sozialkontakt zu kommen, durchaus eine Methode. Deshalb brauchen aus meiner Sicht Schlafstörungen unbedingt die passende Intervention, denn es sind die ersten seelischen Symptome eines größeren Konfliktes. Wenn eine Geschichte mit Zentrale im Gehirn hilft, die Seele zu entlasten und sie so zur Entspannung findet, mag es Quatsch sein, es geht auch nicht um einen wissenschaftlichen Beweis, es geht um die Beruhigung der Seele ohne materielle Hilfsmittel, nur mental. Da ist auch ein pflanzliches Präparat als materieller Stoff sehr hilfreich, mit der richtigen Geschichte oder dem vertrauensvollen Blick, aber am wirkungsvollsten mit Humor.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2472
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Schlafprobleme, welche Pflanze

Beitrag von Krâja »

Die Seele wird also beruhigt und schlafen gelegt, morgen wacht sie wieder auf, wird beruhigt und schlafen gelegt, aber sie wacht wieder auf, sie meldet sich immer wieder, sie darf sch aber nicht melden, wenn sie sich meldet, wird sie schlafen gelegt. Und dann irgendwann hat sie die Nase voll von dieser Behandlung und der Mensch wird krank ...

Krankheiten kann man behandeln, aber wenn das seelische Problem bleibt, nützt diese Behandlung nichts...

Aber man kann die Seele ja schlafen legen, wie ein kleines Kind, wenn seine Fragen stören und ihm der Mund verboten wird.
Grüße von Krâja :wink:

realo
Beiträge: 88
Registriert: 12. Feb 2022, 13:57

Re: Schlafprobleme, welche Pflanze

Beitrag von realo »

Krâja hat geschrieben:
20. Mär 2022, 22:35
Aber man kann die Seele ja schlafen legen, wie ein kleines Kind, wenn seine Fragen stören und ihm der Mund verboten wird.
Du legst anscheinend Zynismus an den Tag, wenn Dir der Verlauf der Kommunikation nicht passt. Auch eine Form von Abwehr, um einzig die eigenen Gedanken gelten zu lassen, sogar öffentlich im Internet. Jemanden mit Schlafstörungen ist geholfen, wenn er seine Seele so empfindsam wie ein Kind behandeln würde, es käme das reale Gefühl zum Vorschein, dass ihn versinken ließe beim Bruder des Todes, dem Schlaf. Solange es verleugnet wird, reagiert die Seele mit Störung. Man braucht kindliche Fantasie, um der seelischen Störung zu begegnen, mit Erwachsenenzynismus wird es nicht besser. Es ist der Denkapparat, mit dem man sich etwas ausdenken kann, dabei können auch Präparate helfen und dann bekommt die Seele die richtigen Instruktionen und kann Empfindungen entwickeln, die der Störung entgegenwirken. Bei einem gestressten Menschen, der zu viel Verantwortung eines Erwachsenen erlebt, kann das ritualhafte ins Bett bringen der seelischen Empfindungen, um Ruhe zu geben und zu schlafen wunderbar gegen Schlafstörungen helfen. Schlafen ist nun einmal loslassen von allen Tagesgeschäften, sich hingeben der Tiefen des Unbewussten, der Träume und des ausgeliefert seins. Ein Präparat kann im Bewusstsein den Auslöser geben, jetzt ist Schluss, jetzt kommt der süße Schlaf mit seinen Träumen, die Verantwortung des Alltags ist passe, Schluss aus, Ende. Es gibt natürlich Stoffe, die chemisch so auf das Gehirn einwirken, wie z.B. Baldrian oder sogar Hopfen im Bier, dass sie das bewusste Funken der Rezeptoren verhindern und so eine Beruhigung eintritt. Alkohol hat diese betäubende Wirkung auch in einer gewissen Dosis, jedoch es ist bekannt, es kann abhängig machen, genauso wie Cannabis.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2472
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Schlafprobleme, welche Pflanze

Beitrag von Krâja »

Hallo Realo, du hattest geschrieben “Deshalb brauchen aus meiner Sicht Schlafstörungen unbedingt die passende Intervention, denn es sind die ersten seelischen Symptome eines größeren Konfliktes.” Und dann stand da weiter in deinem Beitrag:: “Wenn eine Geschichte mit Zentrale im Gehirn hilft, die Seele zu entlasten und sie so zur Entspannung findet, mag es Quatsch sein, es geht auch nicht um einen wissenschaftlichen Beweis, es geht um die Beruhigung der Seele ohne materielle Hilfsmittel, nur mental.

Also, es war deine Meinung ”es geht um die Beruhigung der Seele ohne materielle Hilfsmittel, nur mentalDu bist derjenige, der die Seele beruhigen will und der sie damit schlafen legt, ich hab deine Gedanken nur aufgegriffen.

Ich bin nicht damit einverstanden, das man die Seele beruhigt und schlafen legt. Die Seele hat ein Anliegen, das man erkennen kann, wenn man hinterfragt, um was es geht. Was ist der Hintergrund einer Schlafstörung? Worum geht es denn? Was ist so wichtig, dass Mensch nicht schlafen kann? Wenn der Betroffene die Ursache herausfindet, kann er die Ursache beheben und dann kann er wieder schlafen.

Da ist auch ein pflanzliches Präparat als materieller Stoff sehr hilfreich, mit der richtigen Geschichte oder dem vertrauensvollen Blick, aber am wirkungsvollsten mit Humor.” Die richtige Geschichte, der vertrauensvolle Blick und der Humor sind Formen der Täuschung. Das angeblich wissende Personal in einem Pflegeheim hat den Schwerpunkt, der “Patient” soll schlafen, darum geht es dem Pfleger, denn das ist die einfachere Methode. Schwieriger wird es, mit dem “Patienten” zusammen die Ursache für das Schlafproblem zu finden. Das ist aber die gesündere Methode. Mir geht es nicht um deine Zeit, die dir wichtiger ist, sondern um die Gesundheit des Patienten, die er mit einem “Schlafmittel” welcher Art auch immer nicht erreicht. Die Psyche hat ein Recht darauf gehört zu werden .. auch wenn es Dir nicht passt.

Ich weiß nicht, welche Probleme du mit “es käme das reale Gefühl zum Vorschein, dass ihn versinken ließe beim Bruder des Todes, dem Schlaf” hast, denn du bringst diesen Gedanken immer wieder ins Spiel. Die Seele hat aber einen sehr viel größeren Aktivitäts-Rahmen, die Angst vor dem eigenen Tod ist nicht der einzige Punkt im Leben eines Menschen, auch nicht der Dreh- und Angelpunkt. Das reale Gefühl des Menschen umfasst eine riesige Palette von Gefühlen. Warum erlaubst du dem Menschen mit dem Schlafproblem nicht, herauszufinden, um welches Gefühl es geht, was die Störung verursacht? Weil es in deinem Leben nur noch ein einziges, übrig gebliebenes Gefühl gibt, das du allen Menschen (die es gar nicht haben) ersparen willst ? Das ist Diktatur, Entmündigung, Bevormundung, Entrechtung .. und fehl am Platz.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2472
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Schlafprobleme, welche Pflanze

Beitrag von Krâja »

realo hat geschrieben:
22. Mär 2022, 20:02
Du legst anscheinend Zynismus an den Tag, wenn Dir der Verlauf der Kommunikation nicht passt. Auch eine Form von Abwehr, um einzig die eigenen Gedanken gelten zu lassen, sogar öffentlich im Internet.
Wenn ich deine Gedanken wiederhole und in Kurzfassung das schreibe, was ich dann von dir zur wiederholten und etwas detaillierteren Antwort bekomme, ist es Abwehr, weil mir der Verlauf der Kommunikation nicht passt ? Du versuchst uns hier deine Meinung aufzuzwingen, du lässt nämlich keine andere Meinung zu. Ich widerspreche Dir, ich bin anderer Meinung und ich schreibe sie, sogar öffentlich im Internet. Mir geht es um die ganzheitliche Gesundheit des Menschen, dazu gehört auch die Psyche, als Motor, Kraft und Ausdruck der Menschen. Wir reparieren in der Naturheilkunde keine Autos und verordnen keine Beruhigungsmittel, welcher Art auch immer. Wir reduzieren die bunte Palette der Gefühle auch nicht auf ein einziges Gefühl, das eine Angst-Störung vor dem Tod beinhaltet. Wenn Philosophie dem Menschen die Fähigkeit nimmt, selbst mit- und nachzudenken und die Gedanken anderer zu hinterfragen, hat sie ihre Aufgabe verfehlt. Du hast dich auf einen Gedanken versteift. Du entmündigst nicht nur die Leute mit den Schlafstörungen, sondern auch mich, ich darf nicht widersprechen. Damit ist diese Diskussion am Ende angelangt. Zwei Meinungen, die einander widersprechen .. das hatten wir von Anfang an, das haben wir noch. Das ist Demokratie, bei vielen Menschen absolut unbekannt.
Grüße von Krâja :wink:

realo
Beiträge: 88
Registriert: 12. Feb 2022, 13:57

Re: Schlafprobleme, welche Pflanze

Beitrag von realo »

Krâja hat geschrieben:
23. Mär 2022, 08:24
Zwei Meinungen, die einander widersprechen .. das hatten wir von Anfang an, das haben wir noch.
Das glaube ich nicht, mir geht es nicht um meine Meinung und ich will auch nicht recht haben, mir geht es um den Umgang mit Schlafstörungen und da habe ich Erfahrung. Es geht ums Heilen dieser Störung und womit diese Heilung passiert kommt auf die Situation an, die Palette die zur Verfügung steht ist groß und so möchte ich auf jegliches Konsumieren verzichten, wenn es auch mental geht. Ich habe zwar eine Ausbildung als Heilpraktiker, aber ich bin über den Naturheilverein davon abgekommen, denn es ging nur um Finanzen und Geld verdienen. So bin ich mehr zum psychotherapeutischen Bereich gekommen und da wird die Seele durch Denken und Empfinden geheilt, die Finanzen sind nebensächlich. So gehe ich an das Problem Schlafstörung, ein sehr häufiges Symptom und wie gesagt der erste Ausdruck der Seele für Störung. Natürlich könnte man jetzt eine Psychotherapie empfehlen, um die Ursachen im Leben zu ergründen und zu verarbeiten und die Seele zu heilen. Jedoch die Therapien sind im Land schon so knapp bemessen und es gibt schwere psychische Störungen wo so eine Therapie dringend ist. Deshalb geht es mir, wenn ich hier schreibe, um das Aktivieren der Selbstheilungskräfte, um mentale Wege zur Heilung, das ist virtuell möglich, um so die Schlafstörungen zu lindern. Eine seelische Störung ist bei allen Menschen gleich auf der Welt und wer heilt, hat recht, völlig egal welche Methode, nur wenn die seelische Heilung das kapitalistische System bedienen soll, es soll Kapital daraus geschlagen werden, dann werde ich sauer. Die menschliche Seele ist vom Gesellschaftssystem nicht korrumpierbar, aber vom Denken und der Meinung. Wenn ich Schlafprobleme habe, ein Problem mit einem lebenswichtigen Bedürfnis und mir wird Konsumieren empfohlen oder eine andere Art der materiellen Annahme, dann widerspreche ich oder zucke mit den Schultern und gehe weiter. Diese tiefste Überzeugung ist nicht meine Meinung, es ist die Spiritualität des Menschen.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2472
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Schlafprobleme, welche Pflanze

Beitrag von Krâja »

Ich empfehle zum einen das hinterfragen der Ursache, das kann jeder selbst, dazu braucht man keinen Therapeuten, man muss sich nur mit seinen Gefühlen/ Emotionen befassen, sie gehören zum Menschen dazu, sie sind sein Bewusstsein und helfen ihm sich seiner bewusst zu werden. Eine mündige Gesellschaft benötigt bewusst lebende Menschen, damit entfällt dann die Massen-Verdummung und die Täuschungen werden eher durchschaut. Bewusst lebende Menschen kann man nicht so leicht führen, man kann sie auch nicht an der Nase herum führen. Staat und Pharma-Industrie wollen absolut keine bewusst lebenden Menschen, denn die lassen sich nicht alles gefallen und machen auch nicht bei allem mit.

Ich empfehle zum anderen Meditation zur Entspannung, denn mit ein bisschen Abstand sieht man klarer, auch das aufschreiben von Situationen trägt zur Erkenntnis bei, daher wird ja auch oft das Führen von Tagebuch-ähnlichen Aufzeichnungen empfohlen.

Dann haben wir eine ganze Reihe von naturheilkundlichen Möglichkeiten, die der Entspannung dienen und den Menschen ganzheitlich unterstützen, ohne ihn zu beruhigen und damit außer Gefecht zu setzen: Nahrung für Seele, Geist und Körper.

Die sogenannte Zentrale im Gehirn funktioniert nur richtig, wenn die Seele mitmacht, sie ist nicht überflüssig, ganz im Gegenteil, sie steuert das Bewusstsein des Individuums. Wenn sie abgestellt wird, weil jemand klüger ist als Gott und sich seine Rechte anmaßt, landen wir da, wo wir mit solchen Leuten immer wieder hinkommen: in der Zerstörung des Lebens und der Erde.

Angst ist die Kehrseite von Mut, Angst mahnt zu Vorsicht und Einsicht. Ohne Angst hüpfen zu viele Leute ins Feuer, weil sie nicht wissen, dass man darin umkommt. Mit Angst laufen sie drum herum und machen das Beste aus ihrem Leben, tagein, tagaus ... wenn sie sich ihrer selbst bewusst sind.

Daher ist es bei Weitem besser, das Bewusstsein zu stärken als das Individuum zu beruhigen, damit es alles vergisst und schläft.
Grüße von Krâja :wink:

realo
Beiträge: 88
Registriert: 12. Feb 2022, 13:57

Re: Schlafprobleme, welche Pflanze

Beitrag von realo »

Krâja hat geschrieben:
23. Mär 2022, 13:32
Ich empfehle ...
Das Meiste empfehle ich auch, das selbstständige Ergründen der Ursachen, das ist die Selbstreflexion. Auch bewusst lebende Menschen in der Gesellschaft empfehle ich, nur die Gegenwart zeigt, die Einen brauchen Vorgaben um zurechtzukommen und trauen sich mit eigenen Ideen nicht und die Anderen, die sich mutig mit den eigenen Ideen durchsetzen können, bevormunden die Anderen oft. Dadurch ist der eigenständig bewusst lebende Mensch für die eigenen Belange eher selten und wir müssen was diese bewusste Gesellschaft angeht noch Geduld haben. Ich kenne Inseln in der Gesellschaft wo das versucht wird, jedoch so lange der Markt die meisten Abläufe bestimmt ist der Einfluss des menschlichen Bewusstseins oder der Seele gering. Da gilt es zunächst, mit dem zu leben und es zu akzeptieren, was da ist und da empfehle ich alle Möglichkeiten innerhalb von Ethik und Moral zu nutzen, die zur Verfügung stehen.

Meditation ist ohne Frage für den menschlichen Organismus wertvoll, egal welche Kultur oder Religion, denn es entstehen Verknüpfungen im Gehirn, die Entspannung ermöglichen, Klarheit und besseres Denkvermögen. Für einen bewusst lebenden Mensch ist Denken unausweichlich, denn nur so lassen sich selbstständig die Alltagsdinge bewältigen. Das Aufschreiben ist dabei eine Möglichkeit, um Gedanken und Gefühle zum Ausdruck zu bringen, ein wichtiger Aspekt für die Bewältigung.

Um eventuelle Störungen zu beseitigen, gibt es viele Möglichkeiten der Naturheilkunde, aber ich würde es erweitern, in unserer Welt gibt es viele Möglichkeiten, um Defizite zu beheben, sowohl real und wissenschaftlich, als auch virtuell und spirituell. Die Kraft des Geistes steht dabei im Vordergrund und nicht nur die Kraft der Materie, deshalb hat Imagination eine so starke Wirkung.

Ich empfehle jedoch unbedingt auch zu vergessen, vor allem wenn es negative Erfahrungen gab, zu verzeihen, wenn Menschen beteiligt wahren und sich jeden Abend dem erholsamen Schlaf hinzugeben und vom Tagesgeschehen loszulassen.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2472
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Schlafprobleme, welche Pflanze

Beitrag von Krâja »

Hier gibt es noch einen Thread zum Thema "Einschlafstörung" mit einem weiteren selbst und sehr erfolgreich ausprobierten Tipp von mir, weiteren Tipps und vielen Links zu weiteren Threads von Angelika..
Grüße von Krâja :wink:

Naturalsophy ..
Antworten