Zum Inhalt

Nahrungsergänzungsmittel bei Erschöpfung - ja oder nein?

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Hannila
Beiträge: 3
Registriert: 20. Feb 2012, 17:22

Nahrungsergänzungsmittel bei Erschöpfung - ja oder nein?

Beitragvon Hannila » 20. Feb 2012, 17:30

Hallo Ihr Lieben hier im Forum!

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem guten Nahrunsgergänzungsmittel, das meiner generellen Erschöpfung entgenwirkt. Eine Freundin hat mir hierfür ein Nahrunsgergänzungsmittel mit Maca oder Gingko empfohlen, das soll wohl sehr gut helfen. Bei meiner Recherche im Internet bin ich auf diesen Shop hier gestoßen: ----Werbung---

Hat mit den Produkten schon jemand Erfahrung gemacht? Unbd was haltet Ihr generell von Maca oder von Gingko bei Erschöpfung und Müdigkeit?

Viele liebe Grüße & schon mal danke!

Hannila


Kromi
Beiträge: 9
Registriert: 27. Feb 2012, 11:34

Re: Nahrungsergänzungsmittel bei Erschöpfung - ja oder nein?

Beitragvon Kromi » 27. Feb 2012, 13:50

Ich würde dir eher empfehlen zu einem Arzt zu gehen und dich mal untersuchen zu lassen, um herauszufinden, woher deine Erschöpfung eigentlich kommt. Es muss ja Ursachen hierfür geben. Da wäre es sicher wichtiger diese erst einmal heraus zu finden.

andel
Beiträge: 9
Registriert: 27. Nov 2011, 20:12

Re: Nahrungsergänzungsmittel bei Erschöpfung - ja oder nein?

Beitragvon andel » 28. Feb 2012, 23:08

Muss hier erstmal meiner Vorrednerin/Vorredner recht geben. Du solltest wenn Dir nicht bekannt ist woher Deine Erschöpfung kommt, erstmal Dich von Deinem Hausarzt untersuchen lassen ob nicht eventuell eine Erkrankung vorliegt.
Zu Nahrungsergänzungsmitteln will ich Dir sagen, daß es bei diesen Produkten sehr große Unterschiede gibt. Vorallem in den billig Produkten (Supermarkt und ähnlichem) stecken leider oftmals chemische Stoffe drinn, die wiederum Deinen Organismus ins Ungleichgewicht bringen können.
Wenn Du wirklich mal Dich testen lassen möchtest kostenlos und unverbindlich könnte ich Dir zu einer kostenlosen und unverbindlichen Vitalanalyse verhelfen. Anhand eines wissenschaftlich erstellten Fragebogens wird dieser nach Deinen Angaben von Fachleuten ausgewertet und es werden Dir dann hochwertige, rein pflanzliche NME Produkte empfohlen sofern Du Mangelerscheinungen hast, eine kostenlose Ernährungsberatung, auf Dein Befinden abgestimmt erhälst Du obendrein.
Solltest Du Interesse haben so schreibe mich einfach an.

Aber bedenke Nahrungsmittelergänzungsprodukte sind keine Heilmittel, sie unterstützen nur Deine Gesundheit und Vitalität und fördern den Heilprozess bei einer Erkrankung, daher konsultiere unbedingt Deinen Hausarzt, damit eine Erkrankung ausgeschlossen werden kann.

LG Andrea

Knolle
Beiträge: 58
Registriert: 19. Mär 2012, 12:19

Re: Nahrungsergänzungsmittel bei Erschöpfung - ja oder nein?

Beitragvon Knolle » 25. Mär 2012, 12:00

von vitamintabletten und kapseln aus dem supermarkt oder apotheke wird abgeraten.

sie in natürlicher form einzunehmen ist bei allen krankheiten sehr sinnvoll. ich empfehle dir ab und zu mal brennesseltee mit honig zu trinken. enorm viel vitamin A,C und Eisen, außerdem fast alle anderen wichtigen vitamine mineralien und spurenelemente.sollte man aber nicht zu viel von trinken wegen der entwässernden wirkung

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: Nahrungsergänzungsmittel bei Erschöpfung - ja oder nein?

Beitragvon Gingkoblatt » 29. Mär 2012, 17:27

...sollte man aber nicht zu viel von trinken wegen der entwässernden wirkung
Wie immer: erst die Dosis macht das Gift
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

adorisis
Beiträge: 2
Registriert: 27. Mär 2012, 12:38

Re: Nahrungsergänzungsmittel bei Erschöpfung - ja oder nein?

Beitragvon adorisis » 31. Mär 2012, 12:48

Woher kommt die Erschöpfung? Unter Umständen ist diese auf einen Magnetfeldmangel zurückzuführen? Ist in unserer schnelllebigen Zeit nichts ungewöhnliches. Also vielleicht einmal einen Energieausgleich mit "Heilmagneten" machen. Sollten die Symptome jedoch über längere Zeit fortbestehen zum Arzt oder Heilpraktiker gehen.
Vorteil gegenüber den Nahrungsergänzungsmittel ist, dass man nur einmal Kosten hat.



   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast