Zum Inhalt

Nebenhöhlen und Ohrprobleme

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

sandraH
Beiträge: 1
Registriert: 12. Sep 2003, 17:49

Nebenhöhlen und Ohrprobleme

Beitragvon sandraH » 12. Sep 2003, 17:55

Hallo zusammen,

möchte mich erstmal kurz vorstellen, ich heisse Sandra bin 32 und lebe mit meiner Familie in der Nähe von München.

Ja und jetzt meine Frage: ich habe seit Jahren chronische Probleme mit den Nebenhöhlen. Und momentan ist es wieder ziemlich schlimm, so dass ich ziemlichen Druck auf den Ohren habe und auch immer so Rauschen im Ohr. War schon beim HNO, und es wurde mir gesagt, dass ich ein Druckausgleichsproblem habe, weil wohl die Belüftung in den Ohren durch die Nebenhöhlen nicht gut ist.

Jetzt hat der mir auf Verdacht so ein Hammer-Medikament (zur besseren Durchblutung) gegeben, was ich aber eher nicht nehmen will.

Kann mir jemand einen Rat geben, was helfen könnte ??
Liebe Grüsse

Sandra


Benutzeravatar
Anjesa
Beiträge: 186
Registriert: 8. Aug 2002, 12:37

Beitragvon Anjesa » 12. Sep 2003, 19:49

Hmmm ich weiss jetzt nicht ob ich am Thema vorbei rede, aber ich sags trotzdem. :)
Also meine Tochter(9 Jahre) hatte auch Belüftungsprobleme mit den Ohren. Bei ihr lags an den Polypen und irgendwie eingesunkenem und verkrustetem Trommelfell.
Sie bekam erst Medikamente, die nichts halfen. Im Gegenteil es wurde schlimmer. Sie hörte immer weniger. Also riet der HNO mir, ihr die Polypen zu klauen und Paukenröhrchen ins Trommelfell zu legen. Dieses geschah dann in einer HNO KLinik ambulant. Gegen 9 wurde sie operiert, ca 1 Stunde später war die OP beendet und abends waren wir wieder zu Hause. Sie konnte am Abend wieder essen. Die OP stand am Mi statt, bis Fr war sie zu Hause. Ab Mo ging sie wieder zur Schule, bekam aber eine Sportbefreiung für 14 Tage.
Schmerzen hatte sie wenige. Ich glaube ich hatte mehr Angst wie sie. :)
Sollte bei meiner anderen Tochter (7 Jahre) dasselbe auftreten, würde ich es wieder machen.
Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.

Benutzeravatar
*brigitte*
Beiträge: 1339
Registriert: 2. Sep 2003, 14:56

Beitragvon *brigitte* » 12. Sep 2003, 20:06

Hallo SandraH,

ich hatte jahrelang das gleiche Problem mit meinen Nebenhöhlen (Graus - Antibiotika - noch während der Behandlung die nächste Entzündung, usw. usw).
Dann habe ich zur Hildehard v. Bingen gefunden und mit der Andornkräutermischung meine Nebenhöhlen saniert. Seither nichts mehr (ca. 2 Jahre jetzt).
Bei meiner älteren Tochter, die totales Ekeln an diesen Kräutern hat, habe ich die Entzündung (auch chronisch) mit Hildegards Dill-Fenchel-Kraut (seit 4 Wochen jetzt) wegbekommen.

"Nimm 4 Teile Dill und 1 Teil Fenchelkraut (jetzt natürlich getrocknet), verräuchere es auf einem heißen Tonscherben und ziehe den Rauch gut durch die Nase und den Mund ein. Anschließend gib die verräucherten Kräuter auf ein Weißbrot (Toastbrot) und iss es warm."

Kingt total einfach und ist es auch. Ich habe einen Blumentopf zerdeppert und darauf die Kräuter geräuchert (auf der Ofenplatte erhitzt, nicht zu stark, sonst werden sie schwarz).

Das Ganze einmal täglich an 5 Tagen.

Wünsch dir genauso viel Erfolg wie mir :lol:

Liebe Grüße, Brigitte

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5634
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 13. Sep 2003, 19:18

Hallo Sandra,

erstmal herzlich willkommen, und schau mal unter

http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... entz+ndung

http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... t=propolis

da stehen schon einige Tipps.


Viele Grüße
Angelika :wink:

Soazig
Beiträge: 14
Registriert: 26. Aug 2003, 01:28

Ohrkerzen

Beitragvon Soazig » 14. Sep 2003, 09:24

Hallo Sandra.
Sehr gut bei Mittelohrproblemen, sollen Ohrkerzen sein.
Ich weiss von einem Freund, der diese Verkauft, das sie hilfreich sind
bei Mittelohrentzündungen, Tinnitus, Nebenhöhlenentzündungen.
Ich gebe Dir mal den Link zu seinem Lädchen. Hoffe es ist erlaubt.
http://www.ohrkerzen-laden.de
Viel Erfolg bei der Suche nach Lösungen,
gute Besserung, Sonja.
Warum sollten wir unser Verhalten nicht schon zum Besseren ändern, noch bevor unser Leben bedroht ist?
Kirschner, Josef


   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron