Zum Inhalt

Zaehneputzen mit Baking Soda

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

TandemPilot
Beiträge: 29
Registriert: 6. Mai 2015, 08:40

Zaehneputzen mit Baking Soda

Beitragvon TandemPilot » 11. Jan 2016, 16:59

Um schleichender geistiger Demenz durch den ueberaus schaedlichen Einfluss von Flourid aufs Gehirn beim Zaehneputzen zu entgehen empfehle ich hiermit anstatt industriell hergestellter Zahnpasta stattdessen eine winzige Menge Baking Soda, welches in Pulverform ist auf die Zahnbueste zu bringen und sich stattdessen damit wie gewohnt die Zaehne zu putzen.
Sie werden damit so weiss wie sonst nur durch salzhaltige Zahnpasta ganz ohne schaedliche Einfluesse auf den Koerper. :D
Der Geschmack ist etwas ungewohnt, aber nicht ekelig. Allerdings kann man z.b. mit einem Tropfen Minzoel ganz einfach Abhilfe schaffen, ebenso um einen frischen Atem zu erlangen.

Tandempilot


Matte
Beiträge: 6
Registriert: 15. Aug 2016, 12:27

Re: Zaehneputzen mit Baking Soda

Beitragvon Matte » 17. Aug 2016, 13:46

Soda kann wirklich die Zähne weiss machen, aber schadet dabei Zahnschmelz: sollte nicht regelmässig verwendet werden.

Julian2112
Beiträge: 2
Registriert: 27. Nov 2017, 20:13

Re: Zaehneputzen mit Baking Soda

Beitragvon Julian2112 » 27. Nov 2017, 20:43

Leider hört man hierzu sehr verschiedene Meinungen :lol: Die einen behaupten, dass man mit Backpulver/Natron problemlos über längere Zeit die Zähne putzen kann, wenn man nur leicht bürstet und nicht stark aufdrückt, dann würde dem Zahnschmelz nichts passieren... Andere raten hingegen komplett ab oder zumindest nur ergänzend hin und wieder... was stimmt denn nun? :sad:

Ich möchte mich unbedingt so gut es geht von Schadstoffen wie dem Fluorid fernhalten, auf der anderen Seite sollten die Zähne natürlich trotzdem sauber und gesund bleiben. Sind denn Zahncremes ohne Fluorid wie diejenige von Weleda gut, oder gibt es da auch Einschränkungen? Würde mich über Tipps freuen ;)

LG Julian

xNadinex
Beiträge: 5
Registriert: 20. Dez 2017, 09:12

Re: Zaehneputzen mit Baking Soda

Beitragvon xNadinex » 20. Dez 2017, 09:24

Ich selber kann dazu nicht so viel sagen, aber eine Freundin von mir macht das und ist davon sehr angetan!

tuttifrutti
Beiträge: 57
Registriert: 19. Aug 2016, 21:34

Re: Zaehneputzen mit Baking Soda

Beitragvon tuttifrutti » 20. Dez 2017, 22:39

Gibt es nicht auch Zahnpastas ohne Fluorid? Scheint dir ja wichtig zu sein :) Frag doch vielleicht einfach mal in der Apotheke oder beim Zahnarzt deines Vertrauens nach, wenn du dir da Gedanken machst?

Wegen Backpulver würde ich wirklich mit dem Zahnschmelz aufpassen. Ich habe das auch mal kurz probiert und davon ganz empfindliche Zähne bekommen, obwohl ich eigentlich nie was an den Zähnen habe. Kann es also nicht weiterempfehlen.

Benutzeravatar
Xira
Beiträge: 5
Registriert: 23. Dez 2017, 19:12

Re: Zaehneputzen mit Baking Soda

Beitragvon Xira » 23. Dez 2017, 19:21

Habe auch schon gehört, dass man bei Backpulver aufpassen muss. Bzgl. der schädlichen Wirkung von Flourid aufs Gehirn höre ich aber zum ersten Mal. Da muss ich mich wohl mal schlau machen.


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5527
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Zaehneputzen mit Baking Soda

Beitragvon Angelika » 18. Jan 2018, 19:10

Wegen Backpulver würde ich wirklich mit dem Zahnschmelz aufpassen. Ich habe das auch mal kurz probiert und davon ganz empfindliche Zähne bekommen, obwohl ich eigentlich nie was an den Zähnen habe. Kann es also nicht weiterempfehlen.
hier steht einiges darüber

http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... hne+putzen


mfg
Angelika


   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lukas2 und 1 Gast