Bruno Gröning

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Liliana
Beiträge: 261
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: Bruno Gröning

Beitrag von Liliana »

Gott sendet uns unentwegt Sendungen, die wir aber nicht mehr aufnehmen können.
Wir hatten es verlernt, nicht mehr gewusst...
Bruno Gröning ist der Verstärker dieser Wellen von Gott, damit wir diese wieder aufnehmen können-
bis wir dazu übergehen, sie selbst direkt von Gott aufnehmen zu können.
Denn wir haben selbst einen Verstärker in unserem Körper, die Wellen von Gott aufzunehmen, denn wir müssen erst wieder aufgeladen werden, um die Wellen von Gott direkt aufzunehmen.
Aber, es wird nicht jeder ein Verstärker werden, der die Wellen von Gott aufnimmt und sie direkt verstärkt weiter senden wird.
Er sagte, es wird nicht jeder so weit umgarbeitet werden können, dass (s.o.) ...

Ich übersetze das mal, "umgearbeitet werden können"- da ist ein Wollen dahinter, dass muss man wollen, aber selbst, wenn wir es noch so sehr wollen- ähm, ist das gar nicht so einfach.
Man muss ja das gesamte Denken förmlich auf den Kopf stellen.
Man kann auch sagen, das gesamte tägliche Leben ist eine permanente Achtsamkeitsübung in jeder Sekunde.

Liliana
Beiträge: 261
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: Bruno Gröning

Beitrag von Liliana »

Dazu fällt mir ein, mir ging es letztens nicht gut, fühlte mich erkältet.
Nach fast einer Woche ging es mir immer noch nicht besser.
Dann kam ich ins Nachdenken und dann in Angst, denn meine Bronchien taten mir weh.

Oh, je... muss ich zum Arzt? Was muss ich da tun, um überhaupt zum Arzt gehen zu können? Muss ich mich dann erst einmal testen lassen?
Was, wenn der Test positiv ist? Krieg ich dann erst recht Panik?
Muss ich dann zum Lungenfacharzt, weil ich ja mal Asthma hatte? Dann schaute ich im Internet... oh jee, der nächste L.- Facharzt ist wer weiß wo, dann muss ich ja erst mal ewig durch die Gegen kurven in Orte, die ich bis jetzt noch gar nicht kenne- (könnte man ja mal so hinfahren, um sie mal gesehen zu haben...) Boh, ist das ein Stress!
Also, dann nehme ich jetzt einen Hub Kortison Spray, das schon längst abgelaufen ist, weil ich brauchte ja keines bisher.
Und dann wartete ich, ob jetzt was raus kam. Kam nix, aber die Bronchien taten weiterhin weh.
Da alle Ärzte an dem Tag geschlossen hatten rief ich eine Gemeinschaftsleiterin an und sagte ihr, ich brauche Hilfe, können Sie sich mit mir, bzw. für mich gemeinsam einstellen?
Ja, gerne- sie hatte Zeit.
Sie hatte mich dann erst einmal runtergeholt. Über das, was mit mir los war wird nie gesprochen, das ist nicht Thema, Thema ist Verbindung nach oben, so dass es demjenigen wieder besser geht.
Mir ist da jetzt zu viel, das ausführlich zu beschreiben, wie das vor sich ging, was sie sagte und was ich dabei fühlte.

Schließlich konnte ich den Heilstrom wieder spüren, ich konzentrierte mich dann auch nicht mehr auf die Bronchien und auf die Ängste und die gesamte Palette an Maßnahmen, was ich früher evtl. in Bewegung gesetzt hätte, sondern war dann wieder in meinem Körper und in der Ruhe.
Die Schmerzen waren weg.
Wir hatten uns dann noch über anderes unterhalten, woraus ich auch vieles für mich ziehen konnte.

Ich legte dann auf und mir war der Satz vollkommen klar, dass das jetzt alles weg ist, denn mein Geist formt die Materie, meinen Körper.
Mein Man und ich gingen dann spazieren, ich war noch ein bisschen wackelig auf den Beinen, aber sonst alles ok, am nächsten Tag war ich wieder im Lot und konnte meinen Sachen nachgehen, die ich die ganze Zeit über machen wollte und auch musste.

Das war sehr beeindruckend. Wie ich durch so ein Gespräch wieder umschalten konnte.
Und
Ich habe wirklich kein Asthma mehr, denn früher kam nach so einem Hub immer was aus den Bronchien, dieses mal aber nicht, weil nichts drin war.
Dass das Regelungen waren, war mir dieses mal auch klar, denn auch wenn es vielleicht keine körperlichen Regelungen waren, waren es Psychische Regelungen, die ich brauchte, um vieles in mir wieder zu ordnen und zu integrieren.
Später wollte dann auch noch Ärger über mich selbst aufkommen, den ich erstens vehement abgab und dann mir das Gespräch in Erinnerung holte, als sie sagte, "Sie sind am Lernen! Sie fangen doch gerade erst an! Bruno Gröning war Meister seines Fachs, aber Sie fangen erst damit an!" (obwohl ich doch schon mehr als 2 Jahre dabei bin?-) Und dass man immer mit ganz viel Liebe sich selbst begegnen muss, in allem.

Liliana
Beiträge: 261
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: Bruno Gröning

Beitrag von Liliana »

Jetzt verstehe ich, was es heißt,
nicht versuchen, sondern ersuchen.

Wenn man jemanden ersucht

Liliana
Beiträge: 261
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: Bruno Gröning

Beitrag von Liliana »

Schon die ganze Zeit, bzw. seit längerem überlege ich, was es damit auf sich hat, wie das ist mit der Lehre B.G. mit diesem Anschluss an ihn.
Mir wurde das jetzt bestätigt, Anfangs erhalten viele große Hilfen und Heilungen, wenn man dazustößt. Nicht alle, vielleicht anderweitige Hilfen, aber viele erhalten eben viele Heilungen, ohne ihr Zutun.
Und dann denken wir, es ginge jetzt immer so weiter, dass eine Heilung nach der anderen zu uns kommt und uns heilt. Weil wir es ja anfangs erfahren haben.
Aber, wir bekommen ja auch "seine" Lehre mit auf den Weg.
Und es geht darum, diese immer mehr und mehr befolgen zu können. Und zwar nicht, wenn wir uns gerade einstellen, oder auf einer Tagung des Freundeskreises sind, sondern im Alltag.
Das ist gar nicht so leicht.
Ob wir dann noch mehr Heilungen erhalten, wissen wir nicht.
Ein Deal ist nicht möglich, sozusagen Gott, jetzt bin ich zu anderen Menschen liebevoller und nun möchte ich bitte die Heilung von dies und von jenem. Nein.
Wir sollen selbst vieles einsehen lernen, wozu Verhaltensänderungen wichtig sind.
Dazu kommt es, dass uns von Außen nichts vorgeschrieben wird, gerade der Freundeskreis will niemanden für "Vergehen" bestrafen. Wenn wir jemanden bestrafen wollen, für sein Verhalten, liegt es an uns selbst, an jedem einzelnen diese Gefühle aufzulösen, sozusagen, dass sie sich in Luft auflösen und wir jeglichen Groll weg haben. Innerhalb und Außerhalb des Freundeskreises, im Alltag, in der Familie, mit dem Partner, überall.
Das ist die Lehre, seine Lehre, die Lehre Christi.

Aber jetzt ist es mir nochmal bestätigt worden, dass da so ist, zunächst erhalten wir ohne unser Zutun Heilungen, zumindest bei mir war es so.
Die Geschichte vom Verlorenen Sohn erzählt es auch im Neuen Testament, der Sohn, der wieder seinen Vater besucht, ihm zu Ehren gibt der Vater in Fest.
Als ich das damals las, hatte ich so gut wie nichts verstanden und konnte die Eifersucht des anderen Sohnes nachvollziehen, der ja doch die ganze Zeit bei seinem Vater war.
Das sind alles Metaphern, nämlich zu Heilungen, die wir nachlesen können.
Da kommt einer in den Freundeskreis, sieht sich vielleicht nur den Film an zu Hause an, ohne das er eingeführt wurde und erhält mal eben Heilungen von... z.B. Sehschwäche, Rückenleiden, Herzleiden ect. pp. da kann man manchmal ganz schön ins Straucheln geraten, warum ist das bei dem oder der so einfach?

Liliana
Beiträge: 261
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: Bruno Gröning

Beitrag von Liliana »

Und dann wurde da noch gesagt, umso älter wir werden bekommen wir immer mehr Verantwortung.
Das erlebe ich gerade.
Und ob die Menschen gerne in unserer Nähe sind oder nicht, liegt auch an uns selbst.

Aber wir sind nunmal auch nicht alleine damit, wir werden auch nicht alleine gelassen, wenn wir mal einen Fehler machen.

Liliana
Beiträge: 261
Registriert: 20. Jun 2015, 12:48

Re: Bruno Gröning

Beitrag von Liliana »

Außerdem träumte ich zu Anfangs, dass ich jmd. einen Brief schreibe, der total wichtig war und überließ es ihm, ob er ihn liest oder nicht. Er war ein mir völlig unbekannter Mensch.
Bruno Gröning stand auf der Brücke, ich stand auch auf der Brücke und beobachtete denjenigen, dem ich diesen überaus wichtigen Brief zuwerfen sollte. Es war ihm egal, er ließ ihn links liegen- Haha, der lag wirklich von ihm aus links. Er warf lieber den Fernseher an und ließ sich Volllaufen. Das ist allein seine Entscheidung sagte ich zu mir und zu den Umstehenden, die ihn beobachteten, das ist nicht zu bewerten. Ich hatte aber meinen Auftrag durchgeführt, ich bekam den Auftrag diesem Menschen diesen Brief zu geben und schaffte es auch schließlich, somit hatte ich meinen Auftrag erfüllt.
Das ist genau das, was ich hiermit tue, sowieso tue. Das liegt in meiner Natur.

Diesen Traum werde ich nie vergessen.

pronatur24.eu ..
Antworten