Schlecht heilende Wunden - Fette Fischhaut

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Antworten
Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Schlecht heilende Wunden - Fette Fischhaut

Beitrag von Krâja »

Schlecht heilende Hauterkrankungen, Wunden, aufgekratzte und entzündete Insektenstiche heilen bei der Anwendung von fetter Fischhaut, die beim Essen übrig bleibt und normalerweise im Abfalleimer landet.

Die fette Fischhaut hilft auch gegen den Juckreiz bei frischen Insektenstichen, womit es gar nicht erst dazu kommt, dass sie aufgekratzt werden. Gegen Abend wurde ich auf dem Balkon von einer Mücke gestochen. Der Juckreiz setze sofort ein, aber ich experimentierte gerade mit geräucherter Fischhaut vom Heilbutt und legte sie auf die Stelle mit dem frischen Stich am Oberschenkel hinten. Darauf kann man sich setzen, dass verrutscht sie nicht und bleibt ein paar Stunden auf dieser Stelle liegen. Der Juckreiz lässt sehr schnell nach.

Ich hatte mit der gleichen Haut auch die vielen aufgekratzten Mückenstiche an den Armen abgerieben und sie zum Teil einige Zeit darauf liegen lassen. Das Fett macht die Krusten der kleinen Wunden weicher, mal schauen, wie schnell sie damit heilen..

Ich habe das vor einer Weile bei Lichen sclerosus ausprobiert und poste es nun als Tipp:
Krâja hat geschrieben:
23. Sep 2021, 21:41
Es gibt Behandlungserfolge in der Schulmedizin mit Fischhaut, die wird bei schwer heilenden Wunden verwendet, wie offene Beine [...]

Auf dieser fetten Fischhaut sitze ich jetzt seit Stunden und habe das Gefühl, dass es sich sehr gebessert hat , der Druckschmerz ist weg, es tut nicht mehr weh, die Verhornung weicht auf durch das Fett, die Fischhaut entfettet sich ... mal schaun, ob ich Nachschub kriegen kann. Das als Tipp zum nachmachen...
Krâja hat geschrieben:
25. Sep 2021, 01:44
Fischhaut, zunächst die Haut von Lachs, dann die Haut von Heilbutt, beide geräuchert, beide sehr fett, hat eine SUPER Wirkung auf diese Erkrankung, die damit fast weggeht, in einer sehr kurzen Zeit. Die Hornhaut ist weg. Die Stelle hat sich sehr verkleinert, die Schmerzen sind weg...
Seit der Behandlung mit Fischhaut ist die Lichen sclerosus bei mir nicht mehr aufgetaucht.

Übrige Fischhaut, die nicht sofort verwendet werden kann, bleibt in Plastikfolie im Kühlschrank frisch.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 2767
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Schlecht heilende Wunden - Fette Fischhaut

Beitrag von Krâja »

Man kann die Fischhaut vom schwarzen Heilbutt auch auf großflächige, ältere Wunden legen. Sie fühlt sich kühl an, angenehm wie eine eigene zweite Haut, die bis zum trocknen liegen bleiben darf.

Die aufgekratzten Insektenstiche sind seit der Behandlung mit der fetten Fischhaut sehr viel kleiner geworden, waren sie zuvor Erbsen groß mit einem geröteten Vorhof, so sind sie nach der einmaligen Behandlung nur noch so groß wie ein Stecknadelkopf, mit gerötetem Umfeld. Der rote Blutschorf ist entweder abgefallen oder fühlt sich so weich an, wie die umliegende, gesunde Haut.

Frische Insektenstiche, die mit Fischhaut bedeckt werden, verlieren ihren Juckreiz und bilden sich dann - nach einem oder mehreren Tagen - von selbst zurück.
Grüße von Krâja :wink:

Rubikaa
Beiträge: 6
Registriert: 19. Nov 2022, 07:27

Re: Schlecht heilende Wunden - Fette Fischhaut

Beitrag von Rubikaa »

Hallo, ich bin gerade dieser Community beigetreten, um wertvollere Diskussionen zu führen.

Antworten