Zum Inhalt

Essen auf Arbeit/ in Schule?? Mitnehmen? Kaufen

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Bart
Beiträge: 170
Registriert: 13. Dez 2003, 21:09

Essen auf Arbeit/ in Schule?? Mitnehmen? Kaufen

Beitragvon Bart » 8. Nov 2004, 17:33

Hallo,

da ich Zuhause mich sehr gesund ernähre, esse dort immer Dinkelbrot mit pasteten, dazu grünem Tee und so.....
wollte ich mal fragen was man so an gesunden Sachen(Reformhaus...) mit in die Schule nehmen könnte oder auch evtl. zur Arbeit, je nachdem :) und was Ihr so esst dort??

Am Kiosk dort gibt es ja nicht wirklich das, was ich haben will.
Dort gibt es allsowas wie Cola,Fanta,Sprite.... zu trinken, Süßigkeiten und belegte Brötchen mit Dauerwurst, Obst gibt es dort glaube ich überhaupt nicht habe da auch noch nie Äpfel gesehen und wenn se Äpfel anschaffen würden wären die bestimmt auch keine Bio Äpfel.

Dinkelbrot wollte ich nicht Zuhause schmieren und mitnehmen weil ich es Zuhase immer leicht antoaste, anders schmeckt es mir nicht und wenn ich es dann in der Schule essen will....


Benutzeravatar
Pigletta
Beiträge: 106
Registriert: 7. Feb 2002, 01:00

Beitragvon Pigletta » 8. Nov 2004, 19:21

hallo bart,

also ich hab meine schublade auf der arbeit mit zwieback (normal und vollkorn), getrockneten feigen, reiswaffeln und müsliriegeln gefüllt. ich denke auch nüsse und anderes trockenobst (natürlich ungeschwefelt) sind auch ne gute sache, obwohl man das mit den nüssen besser nicht übertreiben sollte (enthalten viel fett).

ein anderer tip: schneid dir doch bevor du losgehst obst (z.b. äpfel) oder gemüse (paprika, kohlrabi, möhren, gurken, etc.) in kleinere stückchen, die du dann problemlos in einer tupperschale, o.ä. (=> umweltfreundlich) mitnehmen kannst. :top:

bzgl. deiner frage mit dem brot hab ich leider keine idee :???: . das einzige, was mir einfällt, wäre, dass du unter der woche, wo du viel unterwegs bist, auf ein anderes (vollkorn-)brot umsteigst, dass du auch "vorgeschmiert" essen magst. am wochenende könntest du dann ja von deinem leicht getoasteten dinkelbrot leben. ;)

würde mich freuen, wenn du was mit meinen anregungen anfangen kannst.

liebe grüße :wink:

claudia
It is your mind that creates this world. Buddha

Benutzeravatar
devil81
Beiträge: 98
Registriert: 4. Mai 2004, 17:25

Beitragvon devil81 » 8. Nov 2004, 20:27

Ich hab auch schon darüber mir gedanken gemacht,
und hab für mich Knäcke Brot mit Käse für die Schule entdeckt.
(muss man morgens machen, und in 2-3 Stunden danach
gegessen haben, sonst ist das Knäckebrot matschig).

Auf Arbeit kann ich gottseidank obst bekommen, allerdings
ist es auf dem Wochenmarkt dann doch um einiges Billiger :roll:

Devil
Intelligenz ist eine Illusion des Menschen

franziska1
Beiträge: 4
Registriert: 22. Okt 2004, 16:57

Beitragvon franziska1 » 9. Nov 2004, 13:54

Meine Tochter hat zur Schule immer Frischkornbrei im Schraubglas mitgenommen. Erst haben die Mitschüjler Gelacht hinterher habe ich auf 1 Liter Einweck Glässer erhöhen müssen. So hat das umsichgegriffen :wink:

Benutzeravatar
Bart
Beiträge: 170
Registriert: 13. Dez 2003, 21:09

Beitragvon Bart » 9. Nov 2004, 17:28

@Franziska1
Was ist denn Frischkornbrei? Habe das noch nie vorher gehört.....[/img]

franziska1
Beiträge: 4
Registriert: 22. Okt 2004, 16:57

Beitragvon franziska1 » 10. Nov 2004, 15:31

hier ein link

http://www.top-getreidemuehlen.de/rez_f ... brei.shtml

oder hier

http://www.vegetarierbund.de/nv/dv/dv_1 ... rnbrei.htm

ich habe immer geriebenen Apfel und Obst nach Saison beigefügt.

Ist aber kein Fastfoot, weil das Getreide über nacht stehen muss.


Aladin
Beiträge: 2
Registriert: 15. Nov 2004, 20:46

Obst Obst und nochmal Obst

Beitragvon Aladin » 15. Nov 2004, 21:30

wichtig bei der Ernährung sind ausreichend sekundäre Pflanzenstoffe.
Diese sind in Obst und Gemüse sowie auch in Kräutern enthalten.
Viel trinken (nur Wasser) viel Obst essen und nur wenig Kohelhydrate.

Frischkornbrei ist für manche sehr gut, andere vertragen ihn nicht so.
Muß man ausprobieren.

Es gibt auch Kräuterkapseln die man als Zusatz zum Obst und dem Wasser nehmen kann, damit man genügende sekundäre Pflanzenstoffe bekommt. Nehme selbst schon seit 2 Jahren diese Kräuter und fühle mich sehr wohl. Kein Heißhunger mehr. Zuhause wird viel vegetarisch gegessen. Bitte nur wenig oder gar kein Fleisch.


   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast