Zum Inhalt

dreadlocks

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
babsi
Beiträge: 372
Registriert: 25. Sep 2003, 15:36

dreadlocks

Beitragvon babsi » 3. Jan 2005, 11:36

hallo,

hab mal die suchen funktion genutzt und fand nur ein shampoo zum thema dreads... schade eignetlich, würd mich gern mal mit jemandem austauschen weil ich überlege mir auch welche zu machen/machen zu lassen.

hat da irgendjemand erfahrung mit? dass das haar dadurch arg strapaziert wird, weiß ich. un ddass ich es dann abschneiden muss auch. aber das würd mich nciht so stören...

also, gibts hier noch mehr dreadfans???


Benutzeravatar
MissMoneyPenny
Beiträge: 20
Registriert: 3. Jan 2005, 02:41

Beitragvon MissMoneyPenny » 3. Jan 2005, 12:58

also ich habe zwar keine und will auch keine, aber ich finde die sehen immer so schön bei anderen aus, wenn sie schön gemacht sind und auch gepflegt sind :)

ich glaube die dreads sind nicht für jede haarstruktur geeignet ... bei manchen halten die nicht wirklich gut und gehen dann immer auf (was dann natürlich ziemlich doof aussieht)

unter der adresse findest du noch mehr gleichgesinnte
http://www.dreadlockz.com/
'Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne'

Benutzeravatar
babsi
Beiträge: 372
Registriert: 25. Sep 2003, 15:36

Beitragvon babsi » 3. Jan 2005, 15:47

hallo, danke für den link, werd mich gleich mal umschauen.

ich hab aber gelesen, dass wenn man sich die machen lässt, die haare mit einer flüssigkeit behandelt werden, die das haar aufrauen und sich somit auch glattes haar (wie bei mir... :roll: ) schön verfilzen lässt.

und genau da liegen ja meine probleme: was ist das für ein zeug, löst es allergien aus usw. und wo findet man leute die das wirklich können....

na, ich schau mich mal auf der seite um... danke

:wink:

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 3. Jan 2005, 16:04

Hallo Babsi,

das mit der Flüssigkeit ist mir neu :???: - die Enden werden höchsten bei uns Europäern wegen dem dünnen, glattem Haar gewachst. - Sonst nix. :-? - Schätze diejenigen, die das machen, sind zu faul richtig abzuteilen und knotend zu verfilzen :D
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
babsi
Beiträge: 372
Registriert: 25. Sep 2003, 15:36

Beitragvon babsi » 3. Jan 2005, 18:06

hab das im netz auf einer seite gelesen, da stand dass diese flüssigkeit die haare aufraut und sie sich so besser filzen lassen, bzw. dass es auch bei sehr glattem haar hält.

aber wenn das auch ohne geht, das wäre ja toll. :D fragt sich nur noch wo ich jemanden finde, der das halbwegs finanzierbar macht...

danke!

Benutzeravatar
MissMoneyPenny
Beiträge: 20
Registriert: 3. Jan 2005, 02:41

Beitragvon MissMoneyPenny » 3. Jan 2005, 18:31

das mit der flüssigkeit kenne ich auch
das ist halt das problem bei so glatten ( und feinen) haaren, das klappt dann meist trotz der flüssigkeit nicht


wenn du jemand mit schönen dreads siehst, dann frag ihn /sie doch einfach wo er/sie die machen lassen hat :cool:
'Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne'


Benutzeravatar
Souli
Beiträge: 30
Registriert: 7. Apr 2004, 20:39

Beitragvon Souli » 4. Jan 2005, 17:01

Hallo,

das mit den Dreads würde ich mir gründlich überlegen. Wenn man nicht gerade stark gelocktes Haar hat, dann ist es ein enormer Aufwand die Dreads zu züchten und zu pflegen.
Man muss schon viel Geld und/oder Arbeit in die Haare investieren, damit sie halbwegs gut aussehen. Es gibt im Netz sehr viele gute Infos dazu, die Du sicher schon gefunden hast. Wenn man bereit ist ein wenig seine Ekelschwelle zu erweitern ;-) und sich darüber bewusst ist, dass die Dreads nur durch Abschneiden wieder zu entfernen sind - dann ist das das Richtige. Als ein Freund sich die Dreads abschnitt und das Innere zum Vorschein trat - hab ich's mir ganz schnell anders überlegt.
Letztendlich hatte ich mich dann für Rastazöpfe entschieden...

Gruss,
Souli

Benutzeravatar
babsi
Beiträge: 372
Registriert: 25. Sep 2003, 15:36

Beitragvon babsi » 4. Jan 2005, 17:08

rastas mag ich aber nicht so... außerdem sagte man mir, dass das mit dem "inneren" nur ein ammenmärchen wäre????

hab im netz schon einiges an infos gefunden. aber hauptsächlich firmen die für sehr viel geld ihre dienste anbieten...seufz...

Benutzeravatar
Souli
Beiträge: 30
Registriert: 7. Apr 2004, 20:39

Beitragvon Souli » 4. Jan 2005, 17:40

Ammenmärchen? Geht so... hab die Dinger gesehen (und gerochen). Sicher hängt das auch davon ab, wie man die Haare pflegt, wie dick die Dreads sind (beim besagten Fall waren es bis zu 2 cm), ob sie je dazu kamen vernünftig zu trocknen, und so weiter... War auch sicher ein Extremfall, den ich mitbekommen habe.

Hier was vielleicht brauchbareres zu Dreadz:
Dreadlocks - Erfahrungsberichte
Dreadlocks - FAQ

Gutes Gelingen!

Benutzeravatar
MissMoneyPenny
Beiträge: 20
Registriert: 3. Jan 2005, 02:41

Beitragvon MissMoneyPenny » 6. Jan 2005, 03:08

ich denke aber das es auch immer auf die dreads ankommen ... viele pflegen die ja nicht und die sind dann an manchen stellen zusammengewachsen oder so oder sind winfach nur noch dicke brocken, aber wenn jemand schöne dünne gepflegte dreads hat dann sieht das schon sehr schön aus. ich würde beim ersten mal allerdings lieber etwas mehr ausgeben und dafür gut aussehen ... und mir dann tipps geben lassen wie ich die weiter pflegen kann und so weiter ...
'Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne'

Benutzeravatar
babsi
Beiträge: 372
Registriert: 25. Sep 2003, 15:36

Beitragvon babsi » 7. Jan 2005, 20:12

danke für die tipps... und für die links.. also ich hab da jetzt mal nachgelesen... und einige gute anleitungen zum selber machen gefunden. hm.. vielleicht wag ich mich ja selbst ra :o vermutlich aber eher nicht. will ja auch schöne dünne dreadz haben, die dann vermutlich aber auch gleich wieder teuerer sind...

Coco-Mirjîm
Beiträge: 16
Registriert: 1. Jan 2005, 16:04

Beitragvon Coco-Mirjîm » 8. Jan 2005, 16:05

Möchte mich auch mal einmischen :P
Gehe bloss zu keinem Friseur, um dir Dreads zu machen! Die (aller)meisten machen dir dann Wachs rein, damit es besser aussieht!
Die Frage ist, was dein Ziel ist. Willst du dass die Dreads von Anfang an toll aussehen (toll ist relativ ;) Aber mit Wachs lässt sie ja eben etwas besser aussehen) und du die dafür viel schneller wieder entfernen musst, oder willst du schon was halbwegs sinnvolles. Wachs ist ausser zum "besser aussehen" nicht wirklich zu was nütze! Ganz im Gegenteil! Er verhindert nur, dass die Haare sich verfiltzen können, was schliesslich Sinn der Sache ist. Wenn du gute Dreads willst (gibt keine Garantie, aber zumindest Dinge, die man halt nicht machen sollte), dann ist das beste Mittel Zeit. Nach einem Jahr ungefähr sind die oft schon gut verfilzt.
Und von wegen Ammenmärchen: Nunja, wenn man Wachs rein tut, kann das schon sehr gut sein dass die mit der Zeit anfangen ...naja, nicht mehr so toll zu sein :razz:


Mein Tipp: Quatsch einfach jeden Dreadhead dem du auf der Strasse begegnest an und frag', ob er dir (für Bezahlung ;)) Dreads machen würde.

Kaddi
Beiträge: 1
Registriert: 9. Jan 2005, 14:01

Beitragvon Kaddi » 9. Jan 2005, 14:17

Hey!
Also ich hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt.Ich würde mir so gerne Dreadlocks machen lassen, aber mein Problem ist ,dass ich ziemlich feine und dünne Haare hab.Hab mit ein paar Leuten gesprochen, die auch Dreads haben und die meinten, das es kein Problem wäre.Aber ein Freund von mir hat gemeint, das man bei mir dann ganz krass den Ansatz sehen würde.Meine Haare sind auch noch ziemlich hell blond.Ich hab ein bissi Schiss das es nachher echt total scheiße aussieht!Bin jetzt echt schon seit einem Jahr am überlegen!Denkt ihr das ich es besser lassen sollte... :-?

Benutzeravatar
babsi
Beiträge: 372
Registriert: 25. Sep 2003, 15:36

Beitragvon babsi » 16. Jan 2005, 19:33

ich habe auch sehr feine, glatte haare und ich hab auch shcon überlegt ob das überhaupt hält. :o

bin jetzt so weit, dass ich einige anleitungen im netz gefunden habe :cool: und es gemeinsam mit einer freund einfach mal probieren will. das problem dabei ist, dass sie sehr lange haare hat. ich allerdings nicht so sehr :-? :-? :-? meine frage nun: was ist besser kunsthaar oder echthaar und wo bekomm ich das her???? und wie mach ich es am besten fest? einhäkeln?????

danke für jeden tipp!!!! :D :D :D :D :D :D :D

:wink:

Naomi
Beiträge: 54
Registriert: 10. Dez 2004, 23:46

Beitragvon Naomi » 17. Jan 2005, 03:10

Ich hatte sehr lange, schöne dünne schwarze Rastas. Ich hatte sie genäht. Immer wieder, viele Stunden. Anfangs nach jedem Waschen. Dann sahen sie immer total schön aus und ich wurde überall drauf angesprochen, was mich mit der Zeit nervte.

Dann habe ich mich davon befreit. Glatze. Eine Wohltat.
Jetzt habe ich seit 1 Jahr eine sehr geschädigte Kopfhaut. Sehr trocken und schuppig. Ich denke, das Trocknen war das Problem. 40 Minuten fönen. Die Haare rochen immer gut (nicht wie ein nasser Hund, das habe ich bei Freunden erlebt). Aber die Kopfhaut litt doch enorm.

Ich kenne eigentlich nur Leute, die entweder die Haare nähten (unwickelten, kreuz und quer zu Strähnen nähen) oder im Urlaub in staubiger, dreckiger Luft in schnellster Zeit die Haare verfilzt hatten.

Ich persönlich habe mich daran satt gesehen und überlasse diese Mode lieber denen, die die Haare dazu haben. Und das sind nun mal die Schwarzen. Dann passt es auch zur Haut.

Rastas entstellen auch, finde ich. Denn es sieht bei uns wie tuppiert aus. Dadurch wirken die Haare sehr dick und das Gesicht zu klein.

In einem haben wir alle übereingestimmt zu unseren Rastazeiten: Es ist die aufwendigste Frisur, die es gibt. Zeit- und Pflegeaufwendig. Wenn die Haare nicht nur verdreckt und fettig aussehen sollen. Leider treffe ich das oft an und finde es nur widerlich.

Zudem wird man als Nichtuser immer mit Drogen und arbeitsscheu in Verbindung gebracht.

Aber am uncoolsten finde ich mir Rastas machen zu lassen. Und dann noch beim Friseur. Sorry, aber das hat doch gar nix.
LG Naomi



   

Zurück zu „Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast