Lesen aus Steinen

Heilen mit Steinen

Moderator: Angelika

Antworten
astro2007
Beiträge: 7
Registriert: 23. Jul 2007, 11:08

Lesen aus Steinen

Beitrag von astro2007 »

Ich habe nach jahrelangen Aufenthalten in Indien bei einem Pashwanprediger das Lesen der Künste aus Steinen erlangt und würde gerne mein Wissen rund um das, wie es bei den Pashwan heißt, Rangabenhamwa an interessierte Damen vermitteln, es ist eine sehr interessante und lebenserhellende Kunst, mit welcher es nicht nur gelingen kann, kleine Malaisen zu heilen sondern auch Licht in das Dunkel des Alltags zu bringen. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und möchte mit mir darüber reden?

Eure Alna

soham
Beiträge: 35
Registriert: 18. Jul 2007, 11:16

Re: Lesen aus Steinen

Beitrag von soham »

Ich habe leider keine solche Erfahrungen gemacht. Würde mich dafür aber interessieren. Denn ich möchte gerne mehr Licht in meinen dunklen Alltag bringen... bin schon dran viele dinge zu ändern... aber manchmal fällt es mir schwer nicht schwarzzumalen!
lg soham

astro2007
Beiträge: 7
Registriert: 23. Jul 2007, 11:08

Re: Lesen aus Steinen

Beitrag von astro2007 »

Liebe Soham,

es freut mich, dass Sie so reges Interesse an der hohen Kunst des Steinheilens zeigen, erzählen Sie mir doch bitte mehr - warum ist Ihr Alltag so düster? Und was haben Sie bisher getan, um daran etwas zu ändern? Welche Erwartungen stellen Sie an die Steinheilung?

Lieben Gruß

Ihre Alna

soham
Beiträge: 35
Registriert: 18. Jul 2007, 11:16

Re: Lesen aus Steinen

Beitrag von soham »

Hm.... angefangen hat es mit einer Schlafstörung als ich meinen neuen Job angetreten habe. Diese sind aufgetaucht, wenn ich bei meinem Freund geschlafen ahbe, weil ich mich dann auf ihn Konzentriert habe (auf seine atmung). Irgendwann habe ich aufgehört bei ihm zu schlafen, weil meine Nerven total am Ende waren. Die Angst vor dem Nicht-Einschlafen-Können ist geblieben. Ich habe dann auch Einschlaftropfen bekommen, die eine Super Hilfe waren. Dann kam mein erster Urlaub und ich habe daran gedacht, dass ich nicht schlafen könnte... den Sonntag vor der arbeit wieder, weil man sich im urlaub ja schnell an andere Schlafenszeiten gewöhnt. Zu dem Zeipunkt habe ich die Schlaftropfen runtergesetzt.

Ich habe mich aber total verrückt gemacht und habe Panikattacken bekommen (Samstags bevor meine Arbeit wieder los ging). Auch sonntags wurde es nicht besser. Ich muss dazu sagen, dass mein Freund an dem Wochenende nicht da war und ich deshalb vielleicht zusätzlich noch traurig war.

dann konnte ich aber trotzdem so einigermaßen gut schlafen. aber am nächsten Tag fühlte ich mich nicht erleichtert, sondern eher etwas erschwert. Ich habe einen Psychiater angerufen... nur AB... dann habe ich noch eine Kinesiologin angerufen. Eine Woche später (2 Wochen nach dem Urlaub) konnte ich zu ihr gehen. Sie hat Energiearbeit gemacht. Sie gab mir Bachblüten und die haben geholfen.

Ich habe aber trotzdem noch nicht bei meinem Freund schlafen können. Aber das war irgendwie ok für den Moment (Am WE habe ich immer bei ihm geschlafen). Ich habe dann über den Sommer noch Yoga Stunden gehabt (3 Stück). Haben mir sehr viel Selbstvertrauen wieder gegeben! Die Schlaftrpfen habe ich dann über den Sommer abgesetzt und im nächsten Urlaub war es dann zwar noch da, der Gedanke, aber ich habe es geschafft ohne Einschlaftropfen das zu Meistern! Auch der nächste Urlaub im Winter war alles Ok. Zwar Angstgedanken, aber das war völlig OK. Ich habe sogar ab und an bei meinem Freund geschlafen...

Im Frühjahr sind wir zusammen gezogen. Ich habe dann aber immer von So-Mi nacht auf der couch geschlafen ... aber Von Do auf Fr habe ich schonmal geübt im Bett zu schlafen... Und es hat funktioniert. ab und an habe ich auch an anderen Tagen geprobt.

Tja und dann kam er wieder der Urlaub. Ich habe mich an den Urlaub im letzten Jahr erinnert (selber Zeitpunkt gleiche vorraussetzung, Freund das WE vor der arbeit nicht da). Und dann kam sie wieder eine Panikattacke, die mich 1 Nacht nicht schlafen lies. Dann habe ich aber sofort 2 Tage später bei meiner Kinesiologin angerufen. Ich bin wieder zu ihr gegangen, sie gab mir wieder Bachblüten.

Den urlaub konnte ich eigentlich gut meistern. Und auch das Wochenende war trotzdem schön. Eben alles mit den Angstgefühlen und Gedanken. Konnte die Nacht von Sonntag auf Montag dennoch nicht so gut schlafen. Ja und dann war ich wieder im Teufelskreis gefangen. Jeder Gedanke drehte sich nur darum. Ich bekam noch Angst, dass ich nicht richtig essen kann, wenn ich nicht ausgeschlafen bin usw usw... Vor allem eben irgendwie und alles mit dem Einschlafen. Dann kamen denke ich noch Depris hinzu. Ich hatte zu nichts lust und alles schien so Sinnlos.

Dann habe ich kurz darauf wieder mit Yoga begonnen. Dieses mal aber in einer Einzelstunde. Das hat mir auch geholfen. Und es schien wieder Bergauf zu gehen mit meinen Einschlafproblemen. Ich habe dann aber auch einen Termin bei einem Psychotherapeuten ausgemacht, damit ich umdenken lerne und lerne mit meinen Ängsten zu leben.. einfach nicht mehr in den Teufelskreis reinzurutschen. Dann kam aber mal eine Woche, in der ich kaum geschlafen habe. Dazu muss ich noch sagen, dass meine Schwester auch unter Angststörungen leidet… noch schlimmer als ich würde ich sagen. In der Woche war ich noch zuversichtlich und und auch durch das Erstgespräch mit meinem Therapeuten war ich gut gestimmt. Doch Donnerstags, habe ich einen Anruf von meiner Schwester bekommen. Ihr ging es nicht so gut und irgendwie hat mich das auch total runtergezogen. Dann habe ich keinen Ausweg mehr gesehen und habe mir von meinem Arzt die Tropfen wieder verschreiben lassen. Damit ich wieder mal richtig schlafen konnte um mich der Angst besser stellen zu können.

Und ich habe aber alles so weiter gemacht wie bisher… ich habe die Angst nicht siegen lassen und bin trotzdem von DO – Fr. im Bett geschlafen! Bin tanzen und reiten gegangen… Alles machte mir Angst, doch ich bin einfach durchgegangen…
Tja und dann habe ich Sonntags, nachdem ich die Schlaftropfen hatte auch noch einen Auftritt und den habe ich aber super gemeistert! Danach ging es wieder drum, dass ich auf die couch sollte und dann habe ich mir Gedacht: Toll, wenn du genauso viel Schiss hast auf der couch nicht schlafen zu können, wie du Angst davor hast im Bett zu schlafen, dann kannst du dich auch gleich wieder ins Bett legen! Und siehe da, seit 2 Wochen ca. schlafe ich wieder im Bett. Zwar immer och mit Angstgedanken, aber das hätte ich vor 1 Jahr nicht gekonnt. Gut, die Einschlaftropfen helfen mir dabei schon, aber ich cenke, dass es irgendwann wieder ohne sie geht.

Momentan habe ich aber schon noch Angstgedanken. Vo rallem, ob ich es schaffen kann, dann auch ohne die Tropfen, oder wenn mein Freund mal wieder weg ist (er ist ja im Sept. dieses Jahr mal 1 Woche nicht da), ob der dUrlaub dann auch klappt bzw. das Einschlafen nach dem Urlaub und ob ich mir darüber Gedanken mache…. Usw usw… deshalb mache ich eine Therapie, damit ich solche Gedanken einfach nicht habe. Bzw. sie annhemen kann wie es ist und es auch dabei belassen kann.

Ich weiss mittlerweile, dass mir mein momentaner Job nicht gut tut. Ich arbeit im Büro und bin nachmittags alleine. Die arbeit ist nicht sehr anspruchsvoll… immer das gleiche. Aber momentan verdiene ich sehr gut und das gibt mir ein wenig Sichereit.

Ich bin da aber auch schon dabei was zu ändern: Ich habe mich für ein Studium als Tierheilpraktikerin entschieden. Ich würde auch gerne den Heilpraktiker machen, das ist mir momentan aber noch zu teuer. Außerdem kann ich absolut gut mit Tieren umgehen und ich weiss, dass ich das „voll drauf hätte“.

Naja, momentan ist mein alltag eben immer noch etwas trist… Ich gehe arbeiten kommen nach Hause, aber daran ändere ich ja schon auch etwas, indem ich einfach mehr unter Leute gehe (mein Freund ist selten abends zuhause, meisst im Training oder er arbeitet).

Ich male, ich reite, ich tanze, ich mache Yoga und dazu möchte ich noch mehr machen (joggen, oder walken). Ich habe und tue schon viel, dass es mir besser geht. Dass ich nicht jeden abend denke: Oh, jetzt musst du wieder zur arbeit… aber das ändere ich ja auch schon… es geht halt nur um die zeit, wo ich hier noch arbeite (Das Geld kann ich echt momentan gut für das Studium gebrauchen. Aber wer weiss, vielleicht finde ich ja doch noch was anderes…??)

Hm… was ich mir von den Steinen verspreche. Eigentlich nichts großartiges. Ich weiss auch, dass sie helfen! Denn ich konnte es schon am eigenen Leib spüren. Mich würde es eben interessieren, auch weil ich mich später darauf spezialisieren möchte… Tiere mit Steinen zu heilen…

Das war jetzt aber viel *rotwerd*

Kyra
Beiträge: 209
Registriert: 4. Jul 2007, 08:55

Re: Lesen aus Steinen

Beitrag von Kyra »

Welche Einschlaftropfen sind denn das die du genommen hast bzw. nimmst?
Das Mysterium schützt sich selbst.

soham
Beiträge: 35
Registriert: 18. Jul 2007, 11:16

Re: Lesen aus Steinen

Beitrag von soham »

Trimipramin... dienen zur einschlafhilfe... kleine Dosis (Baldrian, Hopfen oder Tees zeigten keine Wirkung... ist ech psychisch veranlagt..., an dem ich jetzt eben arbeite)
machen nicht abhängig!

Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 1121
Registriert: 24. Jun 2002, 02:00

Re: Lesen aus Steinen

Beitrag von Beate »

soham hat geschrieben:Hm.... angefangen hat es mit einer Schlafstörung als ich meinen neuen Job angetreten habe. Diese sind aufgetaucht, wenn ich bei meinem Freund geschlafen ahbe, weil ich mich dann auf ihn Konzentriert habe (auf seine atmung). Irgendwann habe ich aufgehört bei ihm zu schlafen, weil meine Nerven total am Ende waren. Die Angst vor dem Nicht-Einschlafen-Können ist geblieben. Ich habe dann auch Einschlaftropfen bekommen, die eine Super Hilfe waren. Dann kam mein erster Urlaub und ich habe daran gedacht, dass ich nicht schlafen könnte... den Sonntag vor der arbeit wieder, weil man sich im urlaub ja schnell an andere Schlafenszeiten gewöhnt. Zu dem Zeipunkt habe ich die Schlaftropfen runtergesetzt. usw................

Hm… was ich mir von den Steinen verspreche. Eigentlich nichts großartiges. Ich weiss auch, dass sie helfen! Denn ich konnte es schon am eigenen Leib spüren. Mich würde es eben interessieren, auch weil ich mich später darauf spezialisieren möchte… Tiere mit Steinen zu heilen…Das war jetzt aber viel *rotwerd*
Hallo Soham, hat Dir astro2007 auf diesen Beitrag geantwortet??
Bitte gib kurz Bescheid.
Beate :wink:

soham
Beiträge: 35
Registriert: 18. Jul 2007, 11:16

Re: Lesen aus Steinen

Beitrag von soham »

Nein, habe keine Antwort erhalten... :-(
lg soham

DFNT ..
Antworten