Zum Inhalt

Rockstock-Essenzen

Heilen mit Steinen

Moderatoren: Angelika, Beate

Benutzeravatar
VanillaKiss
Beiträge: 62
Registriert: 17. Sep 2004, 22:37

Rockstock-Essenzen

Beitragvon VanillaKiss » 30. Okt 2004, 10:21

Hallo ihr lieben,

Ich bin in letzter Zeit immer wieder auf die sogenannten "Rostock-Essenzen" gestoßen.
Hat jemand schon damit Erfahrungen gemacht?
Ich weiß zwar die Hintergründe, Herstellung usw... aber niemanden
der sie bisher benutzt hat.
Bin für jede Information dankbar. :)

Liebe Grüße
Steffi :wink:
Lebe dein Leben wie du es willst - nicht wie andere es von dir erwarten.


Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 1121
Registriert: 24. Jun 2002, 02:00

Beitragvon Beate » 30. Okt 2004, 16:42

Hallo Steffi,

auch ich habe sie noch nicht benützt und kann Dir deshalb
leider nicht weiterhelfen.

Beate :wink:

Benutzeravatar
VanillaKiss
Beiträge: 62
Registriert: 17. Sep 2004, 22:37

Re: Rockstock-Essenzen

Beitragvon VanillaKiss » 13. Sep 2007, 17:06

Mittlerweile kann ich einiges zu dem Thema sagen, die letzten Monate habe ich mich
intensiv damit beschäftigt.
Ich kann wirklich sagen, die Wirkung ist sensationell, ich erkannte mich in gewissen
Dingen selbst nicht mehr wieder, so positiv überrascht war ich davon.

Die Essenzen sind in Phiolen in einem Holzkasten und man muss intensiv an das denken,
woran man etwas ändern möchte. Ich habe dann intuitiv die Phiolen gezogen und 7 von 8
Essenzen waren absolut perfekt für meine Situation.
Auch die Einnahme hat mich überrascht, bereits nach 1-2 Tagen habe ich eine Veränderung
wahr genommen.
Die Essenzen haben mich auf meinem Weg sehr unterstützt und ich würde sofort wieder
davon Gebrauch machen. Vielleicht hätte ich es ohne die Essenzen auch geschafft,
aber sicher nicht so schnell.
Bei mir ging es darum, jemanden etwas zu sagen ohne den Mut zu verlieren und die richtigen
Worte für dieses Gespräch zu finden. Auch das Gespräch selbstbewusst rüber bringen, und nicht im letzten Eck zu verschwinden, war wichtig.
Ich hatte es zuvor auch mit Bachblüten versucht, sie haben auch gewirkt aber wesentlich
langsamer und nicht in diesem Ausmaß.

Ich möchte demnächst eine Ausbildung darüber machen, Fragen sind dann jederzeit willkommen :)

LG Steffi



   

Zurück zu „Steinheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast