Zum Inhalt

Frage: Welche Steine passen zueinander?

Heilen mit Steinen

Moderatoren: Angelika, Beate

Beachen2
Beiträge: 21
Registriert: 14. Apr 2004, 09:21

Frage: Welche Steine passen zueinander?

Beitragvon Beachen2 » 12. Feb 2005, 17:45

Hallo,

ich trage Rosenquarz, Rhodochrosit, Bergkristall, Dumortierit, Landschaftsjaspis. Bisher immer im Wechsel. :eek:

Kann ich die Steine zusammen tragen oder verlieren sie dadurch ihre Kraft? Zusammen tragen im Sinne von: An einem Armband oder nebeneinander.

Zur Zeit behandle ich auch alle gleich: Abwaschen in Hämatit-Trommelsteinen entladen und in Bergkristall aufladen. Gibt es von den Steinen welche die besser in einer Amthystdruse aufgeladen werden?

Bin für alle Tipps dankbar. :???:
Liebe Grüße Beachen2


SeeBär
Beiträge: 816
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Moin

Beitragvon SeeBär » 10. Mär 2005, 17:57

Moin... " meine " Steine sind der Rosenquarz, ein Granat, der Amethyst, der Fluorit eine Apachenträne und ganz besonders ein ShivaLingam Stein aus dem Naudama Ganges...ich entscheide mich jeden morgen neu, welcher Stein bzw. welche Steine mich begleiten...ganz intuitiv...und es stellt sich gar nicht die Frage, ob die Steine zueinander passen...schön...die Steine fragen auch nicht danach...und jeden Tag treffe ich intuitiv die richtige Wahl...oder wählen die Steine mich ??...das tut so gut, das sich die besagte Frage, ob Steine zueinander passen, eigentlich erledigt hat... :D
Einen herzlich lieben Gruß von der Küste
SeeBär :wink:

Jacki
Beiträge: 76
Registriert: 25. Dez 2004, 13:33

Beitragvon Jacki » 20. Mär 2005, 12:45

Ich habe auch 3 Steine, die ich je nach Lust und Laune trage. Einmal hatte ich mich wohl vergriffen und musste den Stein wieder ablegen...

Mein einer Hund hingegen hat auch 3 Steine und 2 davon wirken nur, wenn sie zusammengetragen werden. Alle 3 zusammen ist auch ok. Wir haben das Auspendeln lassen, weil er sich ja die Steine nun nicht nach Lust und Laune umbindne kann. :eek:

Das gibt es oft, dass Steine gern zusammen getragen werden. Unsere Steinheilerin macht da auch Steinketten.

Beachen2
Beiträge: 21
Registriert: 14. Apr 2004, 09:21

Beitragvon Beachen2 » 20. Mär 2005, 19:06

Hi zusammen,

intuitiv entscheiden ist grundsätzlich okay. Das Problem ist nur, dass manche Steine zusammengetragen sich gegenseitig entladen (habe ich zumindest gehört).

Ich hatte da noch keine Probleme, aber mir wurde das gesagt.

:wink:
Liebe Grüße Beachen2

Jacki
Beiträge: 76
Registriert: 25. Dez 2004, 13:33

Beitragvon Jacki » 22. Mär 2005, 20:27

Das Problem ist nur, dass manche Steine zusammengetragen sich gegenseitig entladen (habe ich zumindest gehört).
Schon möglich, aber irgendwie glaub ich das nicht. Ich denke eher, dass sich manche Steine in der Wirkung aufheben od. stören. Darum am besten Auspendeln lassen. Wenn Du "feinfühlig" bist, merkst Du es auch so.

Powermaus94
Beiträge: 3
Registriert: 14. Okt 2006, 16:39

Beitragvon Powermaus94 » 22. Okt 2006, 10:48

Hallo zusammen,
ich hatte einen Rubin, Amethyst und einen Rosenquarz um. Der Rubin war so intensiv, dass ich ihn nach zehn Tagen runter nehmen musste. Er machte mich richtig aggressiv.
Dabei habe ich gesehen, dass in den anderen beiden STeinen bereits Sprünge waren.

Es gibt also offensichtlich STeine, die durch ihre Intensität ihre "Nachbarn" beeinflussen! Aber kaputt gehen die davon nicht, wenn ihre Kraft nicht eh schon am Ende ist.

Zu guter letzt zerspringen die STeine, je nach dem wie intensiv ihre aufgenommene Energie war.



   

Zurück zu „Steinheilkunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron