Zum Inhalt

Nervosität, Minderwertigkeitsgefühl

Mineralstoffe nach Dr. Schüßler und Ihre Anwendung

Moderatoren: Angelika, Ursula

chester
Beiträge: 2
Registriert: 17. Sep 2008, 22:55

Nervosität, Minderwertigkeitsgefühl

Beitragvon chester » 17. Sep 2008, 23:13

Hallo!
Und zwar folgendes. Ich bin 22 jahre jung und leide seit längerer Zeit unter folgenden Problemen. Kreisende Gedanken, brauch oft ewig bis ich einschlafe, auch wenn ich eigentlich totmüde bin, denke ich andauernd über allesmögliche nach, meistens sogar positive dinge, aber ich kriege sie nicht aus dem kopf. Nervosität, ich bin andauernd nervös und fang total schnell an zu schwitzen, das ist total unangenehm vor allem im winter. Durch meine kreisenden Gedanken fällt es mir schwer mich manchmal wirklich zu konzentrieren oder ich schaffe es nur für ein paar Minuten und muss mich dann wieder aufraffen weiter zu machen. Manchmal glaub ich das ich irgendwelche Ängste in mir habe oderso. Fühlt sich manchmal an wie ein Angstgefühl, auch wenns komisch klingt. Das Ganze hab ich erst seitdem ich so 16 bin und schwere Akne bekam. Nicht nur im gesicht sondern auch auf den Schultern und den Rücken runter. Hab alles mögliche deshalb unternommen und bin inzwischen zumindest im Gesicht so gut wie Pickelfrei. Trotzdem hab ich noch das Gefühl in mir, wie früher manchmal wenn ich unterwegs bin. Das macht mich wahnsinnig. Meine Haut ist echt so glatt und schön inzwischen und trotzdem fühle ich mich noch so wie mit 16 oder 17.

Natürlich war ich deshalb schon beim Arzt und Neurologen. Der Neurologe gab mir damals ein Mittel für das vegetative Nervensystem. Musste ich morgens und abends 20 Tropfen einnehmen. Es wurde dadurch ein bischen besser, jedoch nicht wirklich.

Meine Hausärztin gab mir Neurexan 3 Tabletten täglich. Das wirkte manchmal ganz gut und manchmal garnicht, irgendwie auch nicht das wahre.

Ich trinke ab und zu Nachmittags eine Magnesiumtablette gelöst in Wasser, weil es echt gut tut. Ich bin durch die oben genannten Dinge echt schnell gestresst und durch das Magnesium legt sich das ein bischen. Da bin ich auf die Idee gekommen, das mir vllt Mineralstoffe fehlen und somit zu Schüssler, auch wenn ich noch garkeine Erfahrungen damit hab.

An sich ernähre ich mich ausgewogen und glaube kaum das es daran liegt.

Selbst würde ich sagen Minderwertigkeitskomplex, aber deshalb zum Psychologen oder schwere Medis zu nehmen halte ich für übertrieben., da ich sosnt total zufrieden bin. Studium, Freundin usw. Es ist so als wäre alles total in Ordnung und ich muss mir selbst Probleme in meinem Kopf machen. Meine Ärztin hat mit mir auch nen Test auf Depressionen und Phobien gemacht welcher natürlich negativ ausfiel. Ich will es nun mal mit SchüsslerSalzen versuchen :). Wäre schön wenn mir jemand da helfen könnte.

Danke


Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Re: Nervosität, Minderwertigkeitsgefühl

Beitragvon Ursula » 18. Sep 2008, 09:38

Hallo chester,

willkommen im Forum.

Du scheinst dich sehr gut mit den Dingen, die evtl. Besserung bringen können und z.T. mit der Ursachenforschung des Problems auseinandergesetzt zu haben.

Wenn es ums Einschlafen geht, hast du solche Störquellen wie spätes fernsehen oder langes lernen für dein Studium ausgeschlossen? Eine "Abschaltphase" von 30-45 Min. vor dem zu Bett gehen bewirkt einiges an Ruhe ;) - aufputschend dagegen wirken TV und/oder PC direkt im Schlafbereich.

Schüßler`s Magnesium ist sicher eins der treffenden Mittel, weil es Einfluß auf die neuromuskuläre Erregbarkeit hat. Damit hast du ja gute Erfahrungen gemacht.

Wenn allerdings nicht aufgearbeitete Angstzustände eine Rolle spielen, wird eine Mineralstofftherapie langfristig gesehen nur eine Zwischenlösung sein können.
Und du schreibst ja, das du dich augewogen ernährst und dadurch der Mineralstoffhaushalt eigentlich okay sein sollte.

"Schwere Medis" zu nehmen muß - nach dem was du schreibst - sicher nicht sein, aber ein Gespräch mit einem Psychologen halte ich für einen guten Ansatz.

LG Ursula

chester
Beiträge: 2
Registriert: 17. Sep 2008, 22:55

Re: Nervosität, Minderwertigkeitsgefühl

Beitragvon chester » 18. Sep 2008, 15:42

hmmm schade, ich dachte ich krieg jetzt nen paar salze zum test gesagt. zum psychologen hab ich echt keine lust wenn ich ehrlich bin, weil ich genau weiss das es nichts bringt. ich kann dann vielleicht alles mal einem "fremden" erzählen der so tut als würde es ihn interessieren, besser fühlen werde ich mich dann sowieso nicht. und die nervosität geht erst recht nicht weg davon.
trotzdem danke

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Re: Nervosität, Minderwertigkeitsgefühl

Beitragvon Ursula » 18. Sep 2008, 20:46

Hallo Chester,
schade, ich dachte ich krieg jetzt nen paar salze zum test gesagt.
Dann hast du offensichtlich die "Infos für neue Teilnehmer" hier in der Rubrik nicht gelesen.
hmm, finde ich auch schade ;)

Elke67
Beiträge: 4
Registriert: 23. Okt 2005, 12:01

Re: Nervosität, Minderwertigkeitsgefühl

Beitragvon Elke67 » 10. Dez 2008, 11:38

Bin zwar sehr neu hier, aber gebe trotzdem meinen Senf dazu. Kreisende Gedanken und Minderwertigkeitskomplexe kann man auch sehr gut mit Bach-Blüten heilen. Hast Du Dich damit schon mal auseinandergesetzt?
Liebe Grüße
Elke

SeeBär
Beiträge: 817
Registriert: 27. Jan 2002, 01:00

Re: Nervosität, Minderwertigkeitsgefühl

Beitragvon SeeBär » 10. Dez 2008, 18:23

Moin Moin!
@ Elke.... wunderbarer Vorschlag :eek: ....Bachblüten.....und ich bin zudem sicher: auch die klassische Homöopathie könnte eine Lösung bringen, oder Kinesiologie, oder Hypnose oder oder oder....

es ändert aber nichts an der Tatsache, dass hier keine TEST-Empfehlungen gemacht werden können... egal ob nun Blüten oder Salze oder sonstige Mittel .... denn in allen Fällen muß Chester bereit sein, sich in erfahrene, therapeutische Hände zu begeben.... oder soll sie alle Blüten, Salze usw. ausprobieren, bis sie etwas gefunden hat ???

@ Chester: bitte nimm die Ratschläge an und suche Dir eine/n Therepeuten/in dem/der Du Dein ganzes Vertrauen schenken kannst.... nur dann funktioniert die Beziehung Chester/Therapeut/in .....

Gruß vom Meer
SeeBär :wink:


Mara22
Beiträge: 1
Registriert: 31. Aug 2018, 12:54

Re: Nervosität, Minderwertigkeitsgefühl

Beitragvon Mara22 » 31. Aug 2018, 12:59

Ich kenne das.

Ich war immer schon sehr kritisch mit mir selbst, habe mir wenig zugetraut und auch keine neuen Herausforderungen angenommen. Ich hatte starke Minderwertigkeitskomplexe, wie hier beschrieben wird. https://minderwertigkeitskomplexe-überw ... rauen.com/. Es war jedoch schon immer mein Traum als Au Pair nach Amerika zu gehen. Habe das nach der Matura (Abi) geplant zu machen und dann doch wieder einen Rückzieher gemacht. Bis ich es dann so sehr bereut habe, weil ich auch generell in meiner Situation damals unzufrieden war, und ich es einfach gemacht habe. Auch viele Menschen in meinem Umfeld haben es mir nicht zugetraut, da sie mich ja alle kennen und wussten ich würde sowas nie machen.
Hab also dieses Jahr, mit sehr viel Mut und Angst am Anfang, durchgezogen und es war das beste Jahr in meinem bisherigen Leben :) seitdem gehe ich viiiiel lockerer mit neuen Situationen um und traue mir selbst viel mehr zu. Zog sofort nach dem Jahr in eine komplett neue Stadt, ganz alleine und fing an zu studieren. Ich glaube um die inneren Selbstzweifel los zu werden muss man es sich einfach immer wieder selbst beweisen und über seinen eigenen Schatten springen, nur so wird es besser


   

Zurück zu „Schüßler Salze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast