Zum Inhalt

Nr. 1 und 11 bei rheum. Beschwerden + Bindegewebsschwäsche?

Mineralstoffe nach Dr. Schüßler und Ihre Anwendung

Moderatoren: Angelika, Ursula

Benutzeravatar
nocoda
Beiträge: 89
Registriert: 28. Okt 2003, 19:21

Nr. 1 und 11 bei rheum. Beschwerden + Bindegewebsschwäsche?

Beitragvon nocoda » 11. Nov 2003, 18:58

Hallo,
ich mal wieder... :cool:

Eine Frage an Euch:
Bei rheum. Beschwerden, Krampfadern, Besenreisern und Bindegewebsschwäche...nimmt man da die Nr. 1 und Nr. 11 im Wechsel?
Kann man die auch mischen?

:-?

"Bei Mangel von Natrium Phosphoricum, Natrium Sulfuricum und Kalium Chloratum, soll die Nr. 1 nicht so oft genommen werden, da die durch Zugabe von Nr. 1 gelösten Stoffe, wegen des Mangels von Nr. 9 und Nr. 4, nicht ohne Störung bewältigt werden können, und dadurch entsteht eine ungefährliche Krisis, die vermieden werden kann, z. B. kann dadurch ein Ausschlag entstehen, der unnötig ist. Deshalb ist es wichtig, das stärker fehlende Salz zuerst zu geben." - Das habe ich im Netz gefunden....was haltet Ihr davon??????
Macht mich etwas unsicher...sollte man dann erstmal "schauen", ob die o.b. Mangelerscheinungen vorliegen? Irgendwie komme ich da doch so etwas durcheinander. :???:


Danke für Eure Mühe!

*liebe Grüsse*
nocoda
Keinen Rosenstock ohne die "Unterwelt" des Erdbodens...


Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 11. Nov 2003, 20:58

Hallo nocoda,

für rheum. Beschwerden, Krampfadern, Besenreisern und Bindegewebsschwäche halte ich Deine Auswahl von Nr. 1 und Nr. 11 für bestens geeignet.

die Nr. 1 nimmst du am besten morgens und die Nr. 11 am abend (am ehesten in der D 12).
...da die durch Zugabe von Nr. 1 gelösten Stoffe, wegen des Mangels von Nr. 9 und Nr. 4, nicht ohne Störung bewältigt werden können, und dadurch entsteht eine ungefährliche Krisis, die vermieden werden kann, z. B. kann dadurch ein Ausschlag entstehen, der unnötig ist.
...also tut mir leid, aber davon habe ich nun wirklich noch nie was gehört :roll:

Ursula

Benutzeravatar
nocoda
Beiträge: 89
Registriert: 28. Okt 2003, 19:21

Beitragvon nocoda » 12. Nov 2003, 15:53

Danke Ursula,
gestern also habe ich noch nach eingehender Suche im Netz, mir die Nr. 10 gekauft und sie stündlich eingenommen.
Zur Erstverschlimmerung: die war wirklich schlimm :eek: Ich habe kein Auge zugetan und konnte mich vor lauter Schmerzen gar nicht mehr rühren. Meine Körpertemperatur ist gestiegen (sonst bin ich eher kalt). Heute ist es wesentlich besser, ich nehme die Nr. 10 immernoch. Werde aber noch mit anderen Salzen wechseln.

Schwierig finde ich, dass es im Netz so viele unterschiedliche Beschreibungen der einzelnen Salze gibt. Da kommt man ganz durcheinander.

Gibt es eigentlich keine Veröffentlichung von Schüssler selbst?

*lg
nocoda
Keinen Rosenstock ohne die "Unterwelt" des Erdbodens...

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 12. Nov 2003, 19:15

Hallo nocoda,

der Markt an Literatur über Schüßler-Salze ist inzwischen fast unüberschaubar geworden. Bei Amazon gibt`s beim Suchbegriff Bücher und Schüßler über 250 Ergebnisse :o ..., scheint sehr trendig zu sein, eine Buchveröffentlichung zu dem Thema :lol: .

Ein Originalwerk vom Doc Schüßler habe ich auch nicht, es sind einige seiner Erfahrungen und Untersuchungen inzwischen aktualisiert und dem "Zeitgeist" angepaßt worden.
Aber grundsätzlich halte ich es auch so, das ich gern auf den Ursprung des Wissens zurückgreife ;) . (Ich werde allerdings gut von den Herstellerfirmen mit Infos versorgt, die gewährleisten fundierte, umfangreiche Untersuchungen).

Ursula

PS: Wolltest Du nicht Nr. 1 und Nr. 11 nehmen :eek: ? - Wenn Du jetzt bei Nr. 10 bist, nimm sie am besten nur vormittags allenfalls bis zum spätnachmittag, keinesfalls abends!

Benutzeravatar
nocoda
Beiträge: 89
Registriert: 28. Okt 2003, 19:21

Beitragvon nocoda » 12. Nov 2003, 20:33

Hallo Ursula,
ja, ich wollte zuerst Nr. 1+11 nehmen. Habe mich dann aber durcheinander bringen lassen. :eek:

Allerdings tut mir Nr. 10 recht gut.

Kannst Du mir erklären, weshalb man Natrium sulfuricum nicht Abends nehmen sollte? Liegt das an dem Harndrang? -?)

Die Literatur ist leider wirklich unüberschaubar.
Wenn man dann einen (so wie Du es beschreibst) Ursprung von diesem Wissen erhalten hat, oder kennt, dann ist man wirklich im Vorteil. Deswegen denke ich, dass ich weiterhin lieber hier reinschaue und mich gar nicht mehr woanders so verwirren lasse.... :D

Momentan bin ich so müde (kenn ich gar nicht von mir-eine Begleiterscheinung?), dass ich mich nach diesem Posting ins Bett lege. Wird sich wohl wieder geben.

*liebe Grüsse
nocoda :wink:
Keinen Rosenstock ohne die "Unterwelt" des Erdbodens...


   

Zurück zu „Schüßler Salze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast