Zum Inhalt

Komplexmittel

Mineralstoffe nach Dr. Schüßler und Ihre Anwendung

Moderatoren: Angelika, Ursula

Stephan
Beiträge: 50
Registriert: 22. Sep 2003, 22:47

Beitragvon Stephan » 30. Okt 2003, 14:32

Hallo

Ich hab mal eine Frage:
Ich kenne mich würde ich sagen relativ gut mit der klassischen Homöopathie aus. Wo ist der Unterschied zwischen Schüßler Salzen und Homöopathie?
Sind die Schüßler Salze einfach nur eine leichtere, überschaubarere Form der Homöopathie? Bei der klassischen Homöopathie ist der gemütszustand des Patienten ja mitentscheidend für die Mittelwahl, gibt es das bei den Schüßler Salzen nicht?

Danke schon mal im vorraus
Stephan


Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 30. Okt 2003, 15:24

Hallo Stephan,
Sind die Schüßler Salze einfach nur eine leichtere, überschaubarere Form der Homöopathie?
Dr. Schüßler hat als praktischer Arzt viel mit der Homöopathie gearbeitet, war aber auch Kritiker: das Angebote der homöopathischen Mittel ist fast unüberschaubar (geworden) und Schüßler wollte mit ganz wenigen Mitteln eine "scharfbegrenzte Therapie" schaffen (dafür bin ich auch ;) ).

Grundlage war für ihn die Erkenntnis, das die Ursache der Veränderungen von Organen und Geweben in der Erregbarkeit der Zelle zu suchen ist und eine Krankheit im wesentlichen auf ihre Tätigkeit zurückzuführen ist. Die "Normaltätigkeit" der Zelle ist von einem normalen Gehalt an anorganischen Salzen abhängig. Ein Mangel an Nährsalzen ist demnach logischerweise die Krankheitsursache. (Puh, zu theoretisch :???: )

Die Herstellung der Schüßler-Salze ist nach wie vor die homöopathische Technik der Potenzierung.

Ursula

Stephan
Beiträge: 50
Registriert: 22. Sep 2003, 22:47

Beitragvon Stephan » 30. Okt 2003, 21:22

danke für deine Antwort Ursula

Aber kann man denn auch chronische Krankheiten damit behandeln?
Wenn man sich mal auf anderen Seiten im Internet umschaut, bekommt man eher das Gefühl, dass Schüßler Salze nur für kleinere Krankheiten wie Erkältung oder Kopfschmerzen genommen werden.

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 2. Nov 2003, 17:44

Hallo Stephan,
Aber kann man denn auch chronische Krankheiten damit behandeln?
Woran hast Du denn dabei speziell gedacht?

Ursula

Stephan
Beiträge: 50
Registriert: 22. Sep 2003, 22:47

Beitragvon Stephan » 3. Nov 2003, 16:52

Neurodermitis

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 3. Nov 2003, 17:46

Hallo Stephan,

bei Neurodermitis kommt so einiges von den Schüßler-Salzen in Frage, deshalb würde ich eher an ein Komplexmittel denken:

im Bicomplex 11 (Hautmittel) ist enthalten:

Calcium phosh. D 6
Kalium sulf. D 6
Magnesium phos. D 6
Natrium chlor. D 6
Silicea D 12

Ursula :wink:

PS: Hast Du schon die anderen Neurodermisbeiträge hier im Forum gelesen? Du findest sie hier:
http://www.natur-forum.de/forum/viewtopic.php?t=1729


sunflower
Beiträge: 50
Registriert: 16. Okt 2003, 13:21

Biocomplex11

Beitragvon sunflower » 4. Nov 2003, 19:51

Hallo Ursula,

bekommt man das als fertige Mischung in der Apotheke und wenn, von welcher Fa. ist das?

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 5. Nov 2003, 09:42

Hallo sunflower,

ich habe Dir eine PM mit dem Firmennamen geschickt, wegen Werbung im Forum... ;)

Ursula

Benutzeravatar
nocoda
Beiträge: 89
Registriert: 28. Okt 2003, 19:21

Beitragvon nocoda » 7. Nov 2003, 13:33

Hallo Zusammen,
nachdem ich jetzt mich mal etwas durchgelesen habe und an meinem Mann ein Schüssler Salz (Nr. 4-D6 Potenz)ausprobiere, habe ich eine Frage an Euch.

Gibt es verschiedene Komplex-Mittel ? Bei mir trifft so Einiges zusammen, allerdings sind es nicht wirkliche Beschwerden, jedoch fühle ich mich schon voll mit Schlacken usw. so daß ich auch gerne entgiften würde (in Einem). Ist das möglich?

Ich muß ehrlich sagen, dass ich zwischen den 12 Salzen immer hin und her schwanke und manchmal gar nicht weiß, welches nun gerade so akut ist. Also wäre ein Komplexmittel doch besser geeignet, oder? :-?

Danke im Voraus! :)

*lg
nocoda

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 7. Nov 2003, 19:43

Hallo nocoda,

ich mache mal zu den Komplexmitteln ein eigenes Thema auf - sonst wird`s hier zu unübersichtlich :eek: .

Vielleicht hilft Dir die Übersicht schon weiter, ansonsten stell Deine Frage(n) einfach nochmal :) .

Ursula :wink:

Benutzeravatar
nocoda
Beiträge: 89
Registriert: 28. Okt 2003, 19:21

Beitragvon nocoda » 7. Nov 2003, 19:56

Danke Ursula,
Du meinst die Übersicht der 12 Salze, die Du hier so genial reingestellt hast?

Daran habe ich mich bei der Auswahl für meinen Mann gehalten (für ihn war es einfacher, das richtige Salz zu finden... :roll: ) *g

Bei mir siehts mal so und mal so aus. Von daher kann ich mich gar nicht so festlegen. Wahrscheinlich fangen die "Zipperlein" im Alter an... *lach

Aber wenn Du ein extra Thema dazu machst, warte ich gerne und voller Vorfreude. :D

Klasse, dass ich dieses Forum gefunden habe! Danke.

*liebe Grüsse
nocoda



   

Zurück zu „Schüßler Salze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast

cron