Zum Inhalt

Dringend! Schlaganfall - welches Salz????

Mineralstoffe nach Dr. Schüßler und Ihre Anwendung

Moderatoren: Angelika, Ursula

Benutzeravatar
nocoda
Beiträge: 89
Registriert: 28. Okt 2003, 19:21

Dringend! Schlaganfall - welches Salz????

Beitragvon nocoda » 24. Jan 2005, 11:01

Hallo Ihr Lieben,
mein Dad hatte wahrscheinlich (liegt im Krankenhaus und wird auf den Kopf gestellt, bisher haben sie Nichts gefunden) einen Schlaganfall.
Symptome hat er ausser seines Gedächtnisverlustes und dass sein Kurzzeitgedächtnis einen Kurzschluß hat, keine.
Er vergisst seit Sa. (da ist es passiert) weiterhin ständig kurz zurück liegende Dinge.

Vor lauter Hektik, Schreck und Trauma, kann ich nicht mehr denken und weiß Nichts mehr.

Fällt Euch in Bezug auf Schüsslersalze etwas ein???

Bin Euch sehr dankbar für Eure Hilfe.

:sad:
nocoda
Keinen Rosenstock ohne die "Unterwelt" des Erdbodens...


Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 24. Jan 2005, 12:57

Hallo nocoda,

nach einem Schlaganfall wird in der einschlägigen Literatur immer auf Ferrum phosh. in D 12 verwiesen.

Ich habe damit allerdings keine Erfahrung und geb es mal "unter Vorbehalt" weiter.

Vielleicht findest du auf der Station im Krankenhaus jemanden von der med. Betreuung, den du gezielt danach fragen kannst, ob das Schüßler-Salz für deinen Vater momentan von Nutzen ist...

wünsch ihm von hier aus gute Besserung

Ursula

Benutzeravatar
nocoda
Beiträge: 89
Registriert: 28. Okt 2003, 19:21

Beitragvon nocoda » 24. Jan 2005, 13:36

Danke liebe Ursula,
heute haben sie das Nervenwasser ja biologisch untersucht und festgestellt, dass Eiweiß darin enthalten war.
Das bedeutet u.U. ein Entzündungsherd oder bei der Entnahme ist
das passiert.
Mom. bin ich auch noch so konfus, dass ich gerade nicht mehr weiß,
was das Resumee daraus ist.
Nachher wird die Kernspin gemacht und dann mal weiter sehen.

Auf der Station gibt es Niemanden, der sich damit beschäftigt. Alles
reine und aus tiefstem Herzen "Schulmediziner", was ja nicht schlimm ist, aber was Alternativen nicht zulässt.

Der Neurologe sagte heute, dass es schon ein Phänomen gibt, dass solche Aussetzer ohne jeden Grund kommen und wieder gehen, nicht nachzuverfolgen sind und kein Befund erstellt werden kann.

Aber damit kann ich mom. noch nicht zufrieden geben.

Ich werde das aber trotzdem mal im Krankenhaus mit dem Salz ansprechen.

Danke Dir für Deine schnelle Antwort.

:kiss:
nocoda
Keinen Rosenstock ohne die "Unterwelt" des Erdbodens...



   

Zurück zu „Schüßler Salze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast