Zum Inhalt

Haut - meine Empfehlungen

Mineralstoffe nach Dr. Schüßler und Ihre Anwendung

Moderatoren: Angelika, Ursula

Marina
Beiträge: 41
Registriert: 5. Apr 2004, 22:04

Haut - meine Empfehlungen

Beitragvon Marina » 1. Mai 2005, 17:02

Kostenfrei: ;)
- Wasser trinken (ohne Kohlensäure!)
- Bewegung (Treppen steigen, zügiges Gehen)
- Verzichten auf:
Kaffee, Tee (schwarz + grün), Alkohol
Fleisch, Wurst, Fisch, Geflügel, Eier (am Sonntag erlaubt)


Ernährung:
- Rohes bis zum Abwinken ;)
(vor allem Gemüse: Tomate, Gurke, Paprika, Kohlrabi, Möhre etc.)


(Haupt-)Salze:

2 Calcium phosphoricum
Aufbaumittel für Knochen, Blut-, Ei-, Samenzellen, Nerven, Leber, Schilddrüse. Wird eingesetzt bei Osteoporose, Knochenbruch, Blutbildung, Rachitis, Kopfschmerzen/Migräne, geschwächtes Immunsystem, Wachstumsstörungen von Knochen und Zähnen. Calcium phosphoriucum unterstützt generell Heilung und Wachstum.

Mögliche Mangelerscheinungen
* Kopfschmerzen
* Nasenbluten, Nasenpolypen
* Verzögerte Knochenbildung, spätes Zahnen, Zähneknirschen
* Knochenschwund (Osteoporose)
* Haltungsschäden
* Herzjagen
* Weisse Flecken auf Zähnen und Nägeln
* Heisshunger auf Pikantes



3 Ferrum phosphoricum
Ferrum phosphoricumAls Sauerstoffmittel ist es ein wichtiges Salz in der Anfangsphase bei Entzündungen, frischen Verletzungen und Verbrennungen (Sonnenbrand). Sowie in der 1. Entzündungsphase für Muskelzellen, Drüsen, Darm, Leber, Blut, Gehirn, Immunsystem. Es wird eingesetzt bei Fieber, Entzündungen, Erkältung, Grippe, Blutungen, Akne, Verstauchungen, Quetschungen.

Mögliche Mangelerscheinungen
* Konzentrationsstörungen
* Fieber ca. bis 39 Grad C
* Klopfender Entzündungsschmerz
* Häufige Infekte, Entzündungen



4 Kalium chloratum
Salze der 2. Entzündungsphase: für die Schleimhäute, nach Ausbruch von Infekten, in der „blühenden“ Phase von Entzündungen, für Gehirn, Nerven, Muskelzellen. Wird eingesetzt bei Bronchitis, Mittelohrentzündung, Mandelentzündung, Sehnenscheidenentzündung, Schleimbeutelentzündung und Akne. Unterstützt die Entgiftung und Zellfunktion allgemein.

Mögliche Mangelerscheinungen
* Hautgriess
* Neigung zu Übergewicht
* Weisser Zungenbelag
* Lymphknotenschwellungen
* Schleimiger, eher weisslicher Husten
* Krampfandern
* Besenreiser an den Beinen

6 Kalium sulfuricum
Salz der 3. Entzündungsphase, hilft bei der Aufnahme von Sauerstoff in die Zellen. Wird eingesetzt zur Entgiftung, bei chronischen, eitrigen Entzündungen, bei Magenbeschwerden, Muskelkater, Rheuma und Hautausschlägen. Unterstützt die Ausscheidung, den Sauerstofftransport; wichtig bei chronischen Krankheiten (Haut, Leber).

Mögliche Mangelerscheinungen
* Muttermale oder Pigmentflecken
* Hautschuppen
* Ekzeme
* Lufthunger: starkes Bedürfnis nach frischer Luft
* Platzangst (Klaustrophobie)
* Druckgefühl in den Oberbauch
* Muskelkater



8 Natrium chloratum
Natrium ChloratumReguliert die Körperflüssigkeiten, den Wärmehaushalt und sorgt für Entgiftung. Tut Gutes für Knochen, Knorpelgewebe, Magen und Niere. Wird eingesetzt bei Kopfschmerzen, Durchfall, Augenschmerzen, Müdigkeit, Arthritis, Nierenentzündung, Akne, Fieberbläschen.

Mögliche Mangelerscheinungen
* Klarer wässriger Schnupfen
* Schlundbrennen



9 Natrium phosphoricum
Das Salz ist bei Überschuss an Säuren aller Art ein bewährtes Neutralisationsmittel und findet Verwendung bei akuten und chronischen Krankheiten die auf Stoffwechselstörungen zurückzuführen sind. Es wird eingesetzt bei Gicht, Arthritis, Verdauungsproblemen, Akne, Fettstoffwechselstörungen und Kopfschmerzen.

Mögliche Mangelerscheinungen
* Mitesser und Pickel, fettige oder trockene Haut
* Fettige oder trockene Haare
* Rheumatische Krankheiten
* Heisshunger auf Süsses und Mehlspeisen
* Sauer riechende Körperabsonderungen
* Sodbrennen, Magenschleimhautentzündung



10 Natrium sulfuricum
Entschlackungs-/Blutmittel: Unterstützt die Entschlackung des Körpers. Wird eingesetzt bei Störungen des Leber-Galle Systems, Durchfall, Husten, Neigung zu Fettsucht, Neigung zu Ödemen, Venenentzündungen, Ausscheidungsstörungen und chronischer Verschlackung.
Wirkt auf die Ausleitung ausscheidungspflichtiger Stoffe über Leber, Galle, Niere und Harnwege.

Mögliche Mangelerscheinungen
* Kopfschmerzen
* Verschwollene Augen (Tränensäcke)
* Übelriechende Winde
* Juckreiz auf der Haut
* Fieberblasen und Herpes
* Geschwollene Füsse, Beine, Hände
* Gelenkschmerzen


11 Silicea
Silicea ist neben Calcium sulfuricum das Hauptmittel gegen akute und chronische Entzündungen mit Eiterungen aller Art. Es wird eingesetzt bei Bindegewebsschwäche, Hautproblemen (eitrige), wirkt unterstützend bei Drüsenschwellungen, brüchigen Nägeln, Haarausfall, Regenerationsschwierigkeiten, Fussschweiss, Bänderschwäche.
Das Salz unterstützt die Elastizität von Knorpel und Stabilität der Knochen.

Mögliche Mangelerscheinungen
* Übermässige Faltenbildung
* Elastizitätsverlust des Bindegewebes
* Schweissfüsse und Handschweiss
* Licht- und Geräuschüberempfindlichkeit
* Ischias-Beschwerden (Hexenschuss)
* Leistenbruch


Alles Gute!
Und ich freue mich über Feedback!
;)
Schöne Grüsse, Marina
---
Ist alles meine ganz persönliche Meinung
und Nachahmen auf eigene Gefahr ... ;)


Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 1. Mai 2005, 17:30

Was willst Du mit Deinem Beitrag zum Ausdruck bringen??? Die Schüßler-Salze wurden hier im Forum bereits ausführlich beschrieben. Und wenn Du die von Dir aufgeführten alle "für eine gute Haut" empfiehlst, dann kannst Du gleich den passenden Eimer mitliefern, um sie auch einnehmen zu können.

Ich lehne solche globalen Massenempfehlungen von Schüßler-Salzen strikt ab. Das ist erstens nicht im Sinne des Erfinders .. und zweitens kontraproduktiv.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

whisper
Beiträge: 421
Registriert: 1. Jul 2003, 14:40

Re: Haut - meine Empfehlungen

Beitragvon whisper » 2. Mai 2005, 14:16

Hallo Marina,
Kostenfrei: ;)
- Wasser trinken (ohne Kohlensäure!)
- Bewegung (Treppen steigen, zügiges Gehen)
- Verzichten auf:
Kaffee, Tee (schwarz + grün), Alkohol
Fleisch, Wurst, Fisch, Geflügel, Eier (am Sonntag erlaubt)

Ernährung:
- Rohes bis zum Abwinken ;)
(vor allem Gemüse: Tomate, Gurke, Paprika, Kohlrabi, Möhre etc.)
wenn es nur um "normale" Hautprobleme geht (Neurodermitis zähle ich jetzt mal nicht dazu), ist das doch ziemlich drastisch. Die Menge machts, und grundsätzlich pauschalisieren geht auch nicht. Schliesslich verträgt nicht jeder Rohkost.

Zu den Salzen schliesse ich mich Paul an.

Grüße
Whisper

Marina
Beiträge: 41
Registriert: 5. Apr 2004, 22:04

Beitragvon Marina » 2. Mai 2005, 17:32


wenn es nur um "normale" Hautprobleme geht (Neurodermitis zähle ich jetzt mal nicht dazu), ist das doch ziemlich drastisch. Die Menge machts, und grundsätzlich pauschalisieren geht auch nicht. Schliesslich verträgt nicht jeder Rohkost.

Zu den Salzen schliesse ich mich Paul an.

Ich denke, dass entscheidet jeder für sich.
Abhängig vom Leidensdruck ;)

Kennst du ein (!) Tier, das keine Rohkost verträgt?!
Und eins (!) mit Akne?!



Zu den Mengen habe ich nichts gesagt, allerdings nehme ich (!) nie unter 10/Salz, wenn es meins ist. Und bei akuten Themen natürlich aufwärts ;)

Jeder so, wie er mag - und, wer heilt hat Recht
;)
Schöne Grüsse, Marina
---
Ist alles meine ganz persönliche Meinung
und Nachahmen auf eigene Gefahr ... ;)

whisper
Beiträge: 421
Registriert: 1. Jul 2003, 14:40

Beitragvon whisper » 2. Mai 2005, 18:04

Ich denke, dass entscheidet jeder für sich.
Abhängig vom Leidensdruck ;)


Stimmt.

Kennst du ein (!) Tier, das keine Rohkost verträgt?!
Und eins (!) mit Akne?!


Hmmm, der Vergleich Mensch/Tier hinkt wohl ein bisschen, oder? Und ich glaub schon, dass alle fleischfressenden Tiere so ihre Probleme hätten, sich rein von Rohkost zu ernähren. Und Akne ist eine bei Menschen hormonell bedingte Hautkrankheit, die sich rein über die Ernährung auch nicht kurieren lässt.

Grüße
Whisper

shagshe
Beiträge: 66
Registriert: 21. Nov 2004, 09:16

Beitragvon shagshe » 2. Mai 2005, 18:15

Ich für meine Person kann nur sagen, dass mir Rohkost nicht gut bekommt
shagshe


Marina
Beiträge: 41
Registriert: 5. Apr 2004, 22:04

Beitragvon Marina » 4. Mai 2005, 20:02

Hmmm, der Vergleich Mensch/Tier hinkt wohl ein bisschen, oder? Und ich glaub schon, dass alle fleischfressenden Tiere so ihre Probleme hätten, sich rein von Rohkost zu ernähren. Und Akne ist eine bei Menschen hormonell bedingte Hautkrankheit, die sich rein über die Ernährung auch nicht kurieren lässt.
Stand in der BRAVO früher auch drin: Hat nichts mit Schokolade und Chips zu tun ...

Und warum verschwindet sie, wenn Menschen eine 3-Monats-Rohkost-Kur machen ODER allein das schweinefleisch weglassen???!


Zur Rohkost:
- Obst erst 4 Std. nach der letzten Mahlzeit,
besser: nüchtern, dann allerdings schauen, ob man Saures auch verträgt
- Salat auch immer als Erstes essen und nicht nebenher oder am Ende
- Obst am Ende gibt auch ganz klar Blähungen, logo!
Schöne Grüsse, Marina
---
Ist alles meine ganz persönliche Meinung
und Nachahmen auf eigene Gefahr ... ;)

Benutzeravatar
*brigitte*
Beiträge: 1339
Registriert: 2. Sep 2003, 14:56

Beitragvon *brigitte* » 4. Mai 2005, 22:38

Marina schrieb:
Und warum verschwindet sie, wenn Menschen eine 3-Monats-Rohkost-Kur machen ODER allein das schweinefleisch weglassen???!

Alleine mit Schweinefleisch weglassen wirst du Akne nicht wegbekommen (obwohl ich auch nichts von Schweinefleisch halte), die Haut ist nun mal mit unser größtes Entgiftungs-/Ausscheidungsorgan.

Marina schrieb:
Zur Rohkost:
- Obst erst 4 Std. nach der letzten Mahlzeit,
besser: nüchtern, dann allerdings schauen, ob man Saures auch verträgt
- Salat auch immer als Erstes essen und nicht nebenher oder am Ende
- Obst am Ende gibt auch ganz klar Blähungen, logo

Obst ist prinzipiell basisch und nicht sauer (im Rohzustand). Blähungen entstehen aufgrund mangelnder Kauleistung (das macht im Übrigen aus jedem basischen Lebens-/Nahrungsmittel etwas "Saures").
Und das trifft auch auf Obst "am Ende" zu.
Und - viele Menschen vertragen tatsächlich Rohkost nur schlecht bis gar nicht - das ist nunmal so, und da helfen auch nicht die von dir geposteten Mengen an Schüßler-Salzen.

MfG, Brigitte

Benutzeravatar
Pigletta
Beiträge: 106
Registriert: 7. Feb 2002, 01:00

Beitragvon Pigletta » 5. Mai 2005, 12:53

entschuldigt bitte, wenn das hier nicht zum thema gehört, aber:

marina, kannst du bitte mal mit dem fettdruck aufhören!? :evil:

wenn du deine meinung zum besten gibst, reicht doch wohl auch normales schreiben. nur weil du dich mit deiner schrift hervorheben möchtest, heißt das noch lange nicht, dass deine meinung "die richtige" oder besser als andere ist.

falls du das bisher nicht wußtest: fettdruck benutzt man, wenn man etwas hervorheben will. für den fall, dass du jetzt auf großbuchstaben ausweichen wollen solltest: die benutzt man zum LAUT WERDEN. und bisher kam dieses schöne forum im normalfall immer mit der normalen schreibweise aus...

sorry nochmal, aber ich habe grad mehrere threads gelesen und immer dieser fettdruck :eek: :eek: :eek: . das mußte jetzt echt sein, fühle mich auch schon wieder besser.

und jetzt bitte weiter im thread ;)
It is your mind that creates this world. Buddha

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 5. Mai 2005, 13:15

...Stand in der BRAVO früher auch drin: Hat nichts mit Schokolade und Chips zu tun ...
Mensch, Mensch .. wenn ich sowas lese, wölben sich mir die Zehnägel. Hast Du als Heilerin (was immer das auch für eine Berufsbezeichnung sein mag) keine medizinische Lektüre, auf die Du Dich beziehen oder zitieren kannst?? Bravoniveau :eek: ist bei ernsthaften medizinischen Themen wohl nicht so das Wahre ..
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

lebensblüte
Beiträge: 69
Registriert: 5. Feb 2005, 14:49

Beitragvon lebensblüte » 6. Mai 2005, 14:10

Hallo Marina,
also Rohkost ist für Leberkranke absolut kontraindiziert- steht auch in den Schüssler-Büchern, z.B. bei Feichtinger, den Du bei Deinen Dosierungen kennen müsstest.

Schönes Wochenende,
Lebensblüte

shagshe
Beiträge: 66
Registriert: 21. Nov 2004, 09:16

Beitragvon shagshe » 6. Mai 2005, 17:08

Hallo Marina,
ich bin Ernährungsfachfrau(aber das nur am Rande) und ich muss sagen, dass ich Schwieigkeiten nach Rohkost bekomme, egal wann ich es esse, ob nach der Mahlzeit oder nebenbei. Mir bekommen gedünstete Sachen besser.
Ich esse das, was mir bekommt, auch wenn es vielleicht der Ernährungsmedizin widerspricht, aber da ändert sich sowieso dauernd etwas und so sollte es eigentlich jeder für sich halten.
shagshe

Marina
Beiträge: 41
Registriert: 5. Apr 2004, 22:04

Beitragvon Marina » 8. Mai 2005, 17:56

Am Rande erwähnt, bin ich auch Ernährungsberaterin ...

Allerdings möchte ich hier keine Überzeugungsarbeit leisten,
jeder so wie er kann und möchte.


Zum Anderen, ist es meine Entscheidung, wann ich fett schreibe :))
Schöne Grüsse, Marina
---
Ist alles meine ganz persönliche Meinung
und Nachahmen auf eigene Gefahr ... ;)

Benutzeravatar
Pigletta
Beiträge: 106
Registriert: 7. Feb 2002, 01:00

Beitragvon Pigletta » 8. Mai 2005, 21:19

da hast du recht (mit der schriftweise). aber an einem forum sind immer mehrere beteiligt, die sich nett über dieses und jenes austauschen wollen. und es stört einfach, wenn jemand DAUERND LAUT REDET, OHNE WIRKLICH WAS ZU SAGEN ZU HABEN. und das tust du mit deiner fettschrift und ich glaube, dass geht nicht nur mir auf die nerven...

aber mach mal weiter so, so leute wie dich muss es wohl auch geben :eek: :eek:
It is your mind that creates this world. Buddha

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 9. Mai 2005, 09:48

es stört einfach, wenn jemand DAUERND LAUT REDET, OHNE WIRKLICH WAS ZU SAGEN ZU HABEN. und das tust du mit deiner fettschrift und ich glaube, dass geht nicht nur mir auf die nerven...
Hallo Pigletta,

:top: ganz meiner Meinung, von "Megadosen", "eimerweise", "fett-schreiben", "Müll" und Bravo als Lektüre für Naturheilkunde - über solche Beiträge kann man nicht nur den Kopf schütteln, dagegen muss man sich wehren.
:wink:
MfG
Kräuterfee



   

Zurück zu „Schüßler Salze“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast