Zum Inhalt

Zwiebeln

Rezepte zum Kochen, Einmachen etc... Hier können Sie ihre Rezepte verraten, über Rezepte diskutieren, fragen wenn Sie Rezepte suchen ......

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Zerbster Zwiebelsuppe

Beitragvon Kräuterfee » 16. Mär 2004, 17:32

Zerbster Zwiebelsuppe

für 4 Personen
400 g Zwiebeln
100 g Butter
Salz
30 g Mehl
200 ml Weißwein
2 EL Cognac
600 ml Rinderbrühe
Pfeffer aus der Mühle
Cayennepfeffer
Muskatnuß, frisch gerieben

Zwiebeln abziehen, in Scheiben hobeln und in Butter glasig dünsten, salzen.
Mehl überstäuben, verrühren, mit Weißwein und Cognac ablöschen, unter Rühren aufkochen, dann die Brühe zugießen.
Die Suppe mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und wenig Muskat würzen. 20 min köcheln. Nachwürzen.
Dazu passen Hackklößchen.
Quelle: Stern 12/1998
MfG
Kräuterfee


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Apfel-Zwiebel-Gemüse

Beitragvon Kräuterfee » 20. Mär 2004, 09:52

Apfel-Zwiebel-Gemüse

für 4 Portionen
600 g Äpfel, z.B. Boskop
200 g Perlzwiebeln oder kleine Zwiebeln
40 g Butter
200 ml herber Apfelwein
Meersalz
Frisch gemehlenen Pfeffer
1 Prise Vollrohrzucker
1 EL frische Majoranblättchen

Apfen vorbereiten und in Spalten schneiden.
Zwiebeln je nach Größe halbieren oder vierteln. Butter im Topf bei mittlerer Hitze zerlassen und Zwiebeln darin goldgelb dünsten. Äpfel zugeben und kurz mit andünsten.
Apfelwein angießen und bei milder Hitze 10-12 min garen. Pikant mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Mit Majoranblättchen bestreut servieren.
Tipp: Paßt gut zu Lammfrikadellen und Kartoffelpuffer.
Zubereitungszeit: ca. 330 min/inkl. 12 min Garzeit
Nährwerte pro Portion: 1167 kJ/279 kcal, 2 g E, 9 g F, 42 g KH, 5 g Ba, 24 mg Chol
Quelle: eve 3/2002
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Zwiebelplätzchen

Beitragvon Angelika » 2. Feb 2007, 22:30

Zwiebelplätzchen

500 g Zwiebeln
1 Bund Schnittlauch
4 Eier
3 Eßl. Sahne
4 Eßl. Dinkelmehl
125 g geriebener Käse
Salz, Pfeffer
Butterschmalz zum Braten

Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Eier, Sahne verquirlen, Zwiebelwürfel und kleingeschnittenen Schnittlauch untermegen, danach das Mehl untermischen und Würzen. In einer Pfanne mit heißem Butterschmalz dünne kleine Plätzchen backen. Von jeder Seite 3 Min. backen.

mfg
Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Zwiebeln

Beitragvon Angelika » 16. Sep 2008, 22:45

Gefüllte Gemüsezwiebeln

2 Gemüsezwiebeln
etwas Olivenöl
etwas Salz, Pfeffer
1 Scheibe Toastbrot ohne Rinde
1 TL Gewürzmischung (aus gemahlenem Kardamom, Koriander und
Kreuzkümmel)
30 g Parmesan

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Zwiebeln schälen, dann jeweils oben eine Kappe abschneiden und mit einem Parisienne-Ausstecher die Zwiebeln vorsichtig aushöhlen. Das ausgehöhlte Zwiebelinnere zur Seite stellen. Die gehöhlten Zwiebeln mit Olivenöl einpinseln, mit Salz und Pfeffer würzen, in eine feuerfeste Form setzen und im Ofen weich garen. Je nach Größe der Zwiebel dauert das ca. 25 Minuten. (Sollte die Zwiebel zu dunkel werden, jedoch noch nicht weich sein, mit einer Alufolie abdecken.)
In der Zwischenzeit das Brot in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl goldbraun rösten. Das Zwiebelinnere fein hacken und in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl hellbraun braten. Gewürzmischung und Brotwürfel untermischen.
Die Zwiebeln aus dem Ofen nehmen und mit der Zwiebel-Brotmasse füllen. Mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen und servieren.

Quelle: Klink- Rezepte

Angelika

Benutzeravatar
JuergenMeiersdorfer
Beiträge: 32
Registriert: 17. Sep 2008, 16:04

Re: Zwiebeln

Beitragvon JuergenMeiersdorfer » 18. Sep 2008, 09:20

Vielen Dank an euch alle! :wink: Ich liebe Zwiebeln, und jetzt habe ich so vieles zum ausprobieren! Ich weiss gar nicht wo ich zu erst anfangen soll :o

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Zwiebeln

Beitragvon Angelika » 19. Sep 2008, 22:06

JuergenMeiersdorfer
Ich liebe Zwiebeln, und jetzt habe ich so vieles zum ausprobieren! Ich weiss gar nicht wo ich zu erst anfangen soll :o
Vielleicht mit einer ;)

Französische Zwiebelsuppe

500 g Zwiebeln
3 Eßl. Öl
1 l Fleischbrühe
1/ 8 l Weiswein
2 Scheiben Toastbrot
20 g Butter
1 Knoblauchzehe
125 g geriebener Emmentaler Käse

Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelringe darin ca. 15 Min goldgelb dünsten. Mit der Fleischbrühe und dem Weiswein auffüllen und ca. 15-20 Min köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Toastbrot in kleine Würfel schneiden und mit der Butter in einer Pfanne goldgelb rösten. Die Knoblauchzehe klein hacken und mitbraten.
Die Suppe in Suppentassen füllen, Brotwürfel dazu geben und den geriebenen Käse darüber streuen. Nun die Zwiebelsuppe im vorgeheizten Backofen bei 250 °C oder unterm Grill goldgelb überbacken.

Guten Appetit
Angelika :wink:


Benutzeravatar
waterfall
Beiträge: 84
Registriert: 29. Mai 2008, 10:52

Re: Zwiebeln

Beitragvon waterfall » 22. Okt 2008, 10:33

Hallo,

ich konnte mich auch überhaupt nicht entscheiden und habe dann das letzte Rezept genommen. Schmeckt wirklich spitze! :D

Hier mal ein Rezept von mir:

Zwiebelkuchen

Für den Kuchn würde ich sterben ! :razz:
:) Viele Grüße

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Zwiebeln

Beitragvon Angelika » 24. Okt 2008, 21:53

waterfall
Für den Kuchn würde ich sterben ! :razz:
ich liebe auch Zwiebelkuchen und dazu Neuer Wein :D

Hier mein Rezept!

Zwiebelkuchen mit Quark-Ölteig

200 g Mager-Quark;
8 EL Öl
1 Ei
6 EL Milch
1/2 Teel. Salz
400 g Dinkelmehl
1 P. Backpulver

500 g Zwiebel
100g roher Schinken
1 Becher Schmand
2 Eier
Salz und Pfeffer
100 g Reibkäse

Quark mit Öl, Ei, Milch, Zucker, Salz gut verrühren. Die Hälfte des mit Backpulver gemischten und gesiebten Mehles unterrühren. Rest der Mehl-Backpulver-Mischung rasch unterkneten, bis der Teig glatte und gleichmäßige Beschaffenheit hat. Teig auswellen und auf ein gefettetes Blech ausdrücken.

Zwiebel in Ringe schneiden. Roher Schinken in Würfel schneiden und in Öl anbraten, heraus nehmen und die Zwiebelringe in der Pfanne glasig dünsten. Etwas abkühlen lassen und danach auf dem Ölteig verteilen. Den Schinken darüber streuen.
Schmand mit den Eiern verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, und den geriebenen Käse untermischen und über die Zwiebelringe geben. Im vorgeheizten Backofen ca. 30 Min. bei 200 ° C backen.

Guten Appetit!
Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Zwiebeln

Beitragvon Angelika » 18. Sep 2014, 20:48

Geschmorte Zwiebeln

1 kg kleine Zwiebeln
5 EL Olivenöl
2 Lorbeerblätter
1 TL Thymian, getrocknet
1 Zweig Rosmarin
500 g gewürfelte Tomaten
1/4 Liter Weißwein, trocken
Salz und Pfeffer

Zwiebeln mit kochendem Wasser übergießen, 5 Min. ziehen lassen, abgießen und die Schale abziehen.
Öl in einer Auflaufform erhitzen, die Zwiebeln hineingeben und in dem Öl wenden.
Lorbeerblätter, Thymian, Rosmarin, Tomaten und Wein dazugeben. Die Zwiebeln sollen knapp bedeckt sein. Mit Salz und Pfeffer bestreuen.
1 Stunde im Backofen bei 150 °C schmoren. Die Zwiebeln von Zeit zu Zeit bewegen.

mfg
Angelika

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 910
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Zwiebeln

Beitragvon Krâja » 26. Jun 2015, 04:18

Vergangene Woche bekam ich von Bekannten einen 10 Kilo Sack frische Zwiebeln vom Bauernhof geschenkt. Ich hatte mir ein paar Tage zuvor gerade einen 10 Kilo Sack frische Zwiebeln gekauft. Sie halten lange, wenn man sie kühl und dunkel lagern kann, aber diese Möglichkeiten habe ich nicht. Was macht man mit 20 Klo Zwiebeln? Man ißt sie ... wenn man sie mag ;-)

Gebratene Zwiebeln sind sehr lecker, sie passen als Beilage zu sehr vielen Gerichten und dienen als schmackhafter und gesunder Aufstrich auf Butterbrot. Die Zubereitung ist denkbar einfach:

Man gibt ein wenig Öl oder Fett in die Pfanne, stellt den Herd auf klein und verarbeitet nach und nach soviel Zwiebeln, wie man essen möchte. Man schält die Zwiebeln, schneidet sie in Scheibchen und gibt sie nach und nach in die Pfanne, rührt sie unter und läßt sie goldgelb anbraten. Man kann Speck, Pilze oder Möhren mit braten, aber das ist nicht unbedingt notwendig. Zwiebeln alleine schmecken ebenfalls sehr gut. Man kann klares Wasser oder Bouillion hinzugießen und die Zwiebeln darin schmoren lassen, aber auch das ist nicht notwendig. Eine Prise Salz und Pfeffer, wenn man hat, etwas Schnittlauch, und fertig ist eine sehr leckere Beilage zu Fleisch, Käse, zum Dip, aufs Brot oder als Zwiebelgemüse mit Kartoffeln. Sie sind sehr sättigend.

Ich hab dann auch noch eine französische Zwiebelsuppe und Zwiebelpfannkuchen zubereitet und hab nach nur nur einer Woche bloß noch ca. 5 Kilo Zwiebeln ... :D
Zuletzt geändert von Krâja am 26. Jun 2015, 04:34, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 910
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Zwiebeln

Beitragvon Krâja » 26. Jun 2015, 04:19

Die Forensoftware spinnt. Erst dauert es ewig bis mein Beitrag abgesendet werden kann, dann hab ich den gleichen Beitrag auch noch zweimal hier stehen. Dann erkläre ich euch einfach wie ich Zwiebelpfannkuchen mache...

Ich hab zwei Versionen ausprobiert und fand beide sehr lecker. Bei der ersten Version habe ich die Zwiebeln zunächst geschält und klein geschnitten in der Pfanne anbraten lassen, sie dann als Zwiebelgemüse dem Pfannkuchenteig hinzugefügt und in der Pfanne ausgebacken, bei der zweiten Version habe ich die Zwiebeln, geschält und klein geschnitten, roh dem Pfannkuchenteig beigemengt und sie roh zusammen mit dem Teig backen lassen.

Beide Versionen ergeben ein sehr leckeres und sehr sättigendes Hauptgericht. Ein frischer Löwenzahnsalat passt hervorragend dazu.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Zwiebeln

Beitragvon Angelika » 13. Dez 2015, 19:17

Karamelisierte Zwiebeln

750 g rote Zwiebeln
4 Eßl. Öl
4 Eßl. Balsamico-Essig
2 Eßl. Zucker
Salz und Pfeffer

Zwiebeln putzen und in Spalten (Achtel) schneiden.
Übrige Zutaten vermischen, bis sich der Zucker gelöst hat. Mit den Zwiebelspalten gut vermischen.
In eine flache Auflaufform geben und bei ca. 160° (Umluft) ca. 45 – 60 Minuten backen.
Schmeckt warm und auch kalt gut.

mfg
Angelika

Benutzeravatar
Valentina
Beiträge: 10
Registriert: 11. Apr 2016, 10:37

Re: Zwiebeln

Beitragvon Valentina » 12. Apr 2016, 09:38

Zwiebeln sind echt was tolles :)
Natur = Liebe

pico

Re: Zwiebeln

Beitragvon pico » 14. Apr 2016, 11:54

Seit ich bei Hildegard von Bingen gelesen habe oder ein Bericht gesehen(?), dass die Zwiebel mit Vorsicht zu genießen ist.
Die rohe Zwiebel innerhalb von wenigen Minuten nach aufschneiden zu verzehren ist, betrachte ich sie mit anderen Augen.

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5626
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Zwiebeln

Beitragvon Angelika » 14. Apr 2016, 19:30

Die Zwiebel (Allium cepa) ist die Heilpflanze des Jahres 2015.

und sehr gesund.

http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... 47&t=20907

Angelika



   

Zurück zu „Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast