Türkisches Essen?

Rezepte zum Kochen, Einmachen etc... Hier können Sie ihre Rezepte verraten, über Rezepte diskutieren, fragen wenn Sie Rezepte suchen ......

Moderator: Angelika

isafurth
Beiträge: 37
Registriert: 1. Dez 2020, 20:35

Türkisches Essen?

Beitrag von isafurth »

Hallo alle,

mich interessiert schon seit langem die türkische Küche, habe allerdings bisher noch
nichts türkisches gemacht - was sind den Gerichte, die man relativ leicht zubereiten kann,
kennt sich hier jemand wohl aus? Vegan wäre gar nicht mal so schlecht.

katja51
Beiträge: 19
Registriert: 13. Apr 2021, 15:30

Re: Türkisches Essen?

Beitrag von katja51 »

Hi,

mir fällt da einiges an, habe auch in der Vergangenheit einiges türkisches gemacht, wie
wäre es den mit einem Rezept für rote Linsensuppe? Magst du sowas?
https://www.tuerkisch-rezepte.de/rezept ... nsensuppe/

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1978
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Türkische Pizza

Beitrag von Krâja »

Türkische Pizza kennt bestimmt jeder von euch ?
Man kann sie vegan oder mit Rindfleisch zubereiten.

Türkische Pizza

Für den Teig

250 g Mehl
1/2 Würfel Hefe
1/2 TL Zucker
lauwarmes Wasser
1/2 TL Salz
Olivenöl

Für die Füllung

2 Zwiebeln
3 Zehen Knoblauch
1 Handvoll Giersch (oder Petersilie)
1 Zitrone
2 EL Tomatenmark
250 g Haferflocken (oder Rinderhack)
1 TL Pul Biber (oder 1 TL scharfes Paprikapulver)
1/2 TL Oregano
1/2 TL Thymian
1 Messerspitze Kümmel
1 TL Koriander gemahlen
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1
Sas Mehl in eine Schüssel geben. Eine Mulde hinein drücken. Die Hefe in eine Tasse zerkrümeln, mit einem halben Teelöffel Zucker und etwas lauwarmen Wasser verühren. In die Teig-Mulde füllen, gut verrühren, mit etwas Mehl bedeckt 15 Minuten gehen lassen.

Schritt 2
Salz und Olivenöl in wine neue Mulde im Teig geben, 150 ml lauwarmes Wasser hinzufügen, zu einem glatten Teig verkneten. Mit etwas Mehl bestäuben, in der abgedeckten Schüssel an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.

Schritt 3
Während der Teig geht, die Füllung vorbereiten. Knoblauch und Zwiebeln schälen, die Zwiebel fein hacken, den Knoblauch mit etwas Salz im Mörser zerdrücken. Den Giersch (Petersilie) und die Zitrone waschen. Giersch (Petersilie) fein hacken. Mit den Haferflocken und den Gewürzen in einer großen Schüssel mit den Händen gut durchkneten.

Schritt 4
Den Ofen auf 220 Grad vorheizen. Die Zitrone in Spalten schneiden.

Schritt 5
Den Teig nun in 4 gleich große Stücke teilen und sehr dünn ausrollen. Anschließend die Füllung dünn mit einem Löffelrücken darauf verteilen. Die Pizza kurz backen und zum Schluss 2 Minuten auf der Arbeitsfläche ruhen lassen. Dann zusammen mit den Zitronenspalten servieren.

oder im Schritt 6
Die Pizza an einem Ende zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen und ineinander gerollt in die Hand geben.

-------
Variation 1
Man kann die Pizza auch noch mit 1 bis 2 Scheiben Käse belegt in den Backofen schieben.
-------
Variation 2
Frisches Weißkraut hobeln, gewaschene frische Tomaten in feine Scheiben zerschneiden, geschälte Zwiebeln in feine Scheiben schneiden, und entweder als Belag vor dem Backen hinzufügen oder als Gemüse getrennt dazu reichen.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1978
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Dürüm

Beitrag von Krâja »

Dürüm
Das kann sowohl vegan als auch mit Fleisch zubereitet werden.

Für die Hülle
Entweder den Teig so zubereiten, wie im letzen Rezept angegeben,
oder Dürüm Wrap oder Tortilla kaufen.

Zutaten
500 g Fleisch (Rind, Lamm oder Huhn)
2 Auberginen
2 grüne Paprikaschoten
2 Zwiebeln
3 Tomaten
3 Knoblauchzehen
1 Handvoll Giersch oder Petersilie
1 kleinen oder halben Weißkohl

Türkischer Weißkäse
Olivenöl

Chillischoten
Kümmel
Koriander
Oliven
Oregano
Paprikapulver
Pfeffer
Salz
Vegeta

Vorbereitung:
Das Gemüse wird nicht untergemischt, es bleibt separat. Wir wachen das Gemüse, lassen es abtropfen und schneiden es in Scheiben, die Zwiebeln und die Knoblauchzehen werden geschält, die Zwiebeln in Scheiben geschnitten, die Knoblauchzehen werden mit etwas Salz im Mörser zerstampft. Giersch oder Petersilie und Chillischoten fein wiegen. Der Weißkohl wird gehobelt oder in feine Scheiben geschnitten. Der Weißkäse wird in Würfel geschnitten, wenn man will mit einer grünen oder schwarzen Olive mit einem Zahnstocher garniert und separat gereicht .. oder beides kommt in die Füllung.

Zubereitung:
Wir braten zuerst das Fleisch an, es sollte fast durchgebraten sein, denn das Gemüse darf nicht lange braten. Dann geben wir nach und nach die Paprika, die Zwiebeln, die Tomaten und die Auberginen hinzu. Wir würzen den Inhalt der Pfanne und lassen das Gericht bei schwacher Hitze und geschlossenem Deckel 10 bis 15 Minuten schmoren. Zum Schluss die Oliven hinzufügen, damit sie warm werden. Wenn das Gemüse fertig ist mit braten, werden der Petersilie (Giersch) und der Weißkohl untergemischt, dies brät nicht mit.

Wir erhitzen den Backofen auf 220 Grad und geben den platt gewalzten Teig (Dürüm Wrap oder Tortilla) wenige Minuten in den Backofen, um den Teig zu backen oder die Dürüm Wrap/ Tortilla zu erhitzen.

Nun verteilen wir den Inhalt der Gemüsepfanne reichlich auf der Hülle, geben die Weißkäse Würfel hinzu, schlagen die Dürüm Wrap wie kleine Taschen ineinander, um sie um die Füllung zu verschließen .. Die Tortilla werden mit Inhalt gerollt.

Guten Appetit !
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1978
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Börek mit Spinat

Beitrag von Krâja »

Börek mit Spinat

Für den Teig
500 g Mehl
400 ml lauwarmes Wasser
1/2 TL Salz

Für die Füllung
Spinat
1 Zwiebel
1 EL Tomatenmark
3 EL Olivenöl
Salz
Kümmel

Zubereitung
Schritt 1
Das Mehl in eine Schüssel geben, mit dem lauwarmen Wasser zu einem weichen, glatten Teig verrühren.

Schritt 2
Nun braten wir die geschälten und in Scheiben geschnittenen Zwiebeln in Öl an. Dann geben wir das Tomatenmark hinzu und schmecken es mit Salz und Kümmel ab. Dann kommt der Spinat in die Pfanne und brät kurz an.

Schritt 3
Als nächstes teilen wir den Teig in 10 Teile und rollen sie aus.

Schritt 4
Wir geben die Füllung darauf und formen den Teig zu Taschen.

Schritt 5
Wir braten die Börek mit Spinat beidseitig in der Pfanne.
Wenn sie fertig sind, kann man sie mit etwas Butter bestreichen und nach Belieben mit Salz und Pfeffer bestreuen.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1978
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Blumenkohl-Bouletten mit Dip

Beitrag von Krâja »

Blumenkohl-Bouletten mit Knoblauch-Joghurt Dip

Für den Dip

Zutaten
500 g griechischer Joghurt
3-4 Zehen Knoblauch
2 Zweige Minze
Salz
Pfeffer

Zubereitung
Den Knoblauch schälen und die Zehen mit etwas Salz im Mörser zerstampfen. Mit dem Joghurt verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Durchziehen einige Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren etwas frische Minze unter den Joghurt heben.

Für die Blumenkohl-Bouletten

Zutaten
1 Blumenkohl
1 Ei
150 Gramm Paniermehl
1/2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1/2 TL Kümmel
1 bis 2 TL Paprikapulver
1 Zwiebel
Petersilie oder Giersch
Olivenöl

Zubereitung
Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel zerschneiden. Petersilie oder Giersch fein wiegen. Den Blumenkohl waschen, 10 bis 15 Minuten kochen, bis er weich geworden ist, aus dem Wasser nehmen, abtropfen und abkühlen lassen. Mit einer Gabel pürieren, alle angegebenen Zutaten untermischen und die Masse gut durchkneten. Mit dem Löffel kleine Häufchen abstechen und in einer Pfanne mit Olivenöl von allen Seiten gut anbraten lassen.

Kann warm und kalt serviert werden und ist ein beliebter Party-Snack.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1978
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Omelett mit Brennnesseln

Beitrag von Krâja »

Omelett mit Brennnesseln

Zutaten:
1/2 Bund Brennnesseln
1/2 Bund Petersilie oder Giersch
3 Tomaten
Paprika-Flocken
3 Eier
1 EL Mehl
Salz
Olivenöl

Zubereitung:
Petersilie oder Giersch waschen und fein wiegen, Tomaten waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Brennnesseln waschen, abtropfen lassen, klein schneiden und in Olivenöl anbraten. Nun das Mehl hinzufügen, unterrühren und weiter braten lassen. Die Eier in einer Schale mit dem Salz vermischen, schaumig schlagen und zu den Brennnesseln mit dem Mehl geben. Bei schwacher Hitze weiter braten lassen. Vor dem Servieren mit Brennnesseln, Paprika-Flocken, Petersilie oder Giersch und Tomaten-Scheiben garnieren.

Es wird gerne zum Frühstück gegessen.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1978
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Kräuter-Salat mit Ei

Beitrag von Krâja »

Kräuter-Salat mit Ei

beispielsweise mit:
Ackersenf, Ampfer, Brennnesseln, Brunnenkresse, Bärlauch, Ehrenpreis, Gänseblüchen, Giersch, Löwenzahn, Scharbockskraut, Spitzwegerich, Walderdbeerblätter, Vogelmiere

4 Eier
3 bis 4 Lauchzwiebeln
Paprika-Flocken
Kümmel
Olivenöl
Salz

Zubereitung:
Die Kräuter in kaltem Salzwasser waschen, abtropfen lassen, fein wiegen. Die Lauchzwiebeln in kleine Ringe schneiden. Die Eier hart kochen, erst in Scheiben, dann in Würfel schneiden. Olivenöl hinzufügen. Alle Zutaten gut verrühren.

-------------

Variation:
Wer will, kann diesen Salat auch mit dem Saft einer Zitrone oder Limone und mit Rohr- oder Birken-Zucker anstelle des Salzes anmachen, etwas Wasser hinzufügen. Hierzu nimmt man dann auch gerne eine in kleine Würfel geschnittene Zwiebel.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1978
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Otlu Krep

Beitrag von Krâja »

Otlu Krep (Crepes mit Grün)

Zutaten:
Wildkräuter, beispielsweise:
Ackersenf, Ampfer, Brennnesseln, Brunnenkresse, Bärlauch, Ehrenpreis, Gänseblüchen, Giersch, Löwenzahn, Scharbockskraut, Spitzwegerich, Walderdbeerblätter, Vogelmiere

2 Eier
400 ml Milch
200 g Mehl
Salz
3 EL Olivenöl
Lauchzwiebeln
Spinat

Zubereitung:
Kräuter und Spinat gut waschen, fein wiegen. Die Lauchzwiebeln klein schneiden. Die Eier schaumig schlagen und mit der Milch verrühren. Olivenöl und Mehl nach und nach unterrühren, gut durchrühren. Nun den Spinat und die Wildkräuter hinzufügen. Einen kleinen Schöpflöffel voll in die Pfanne geben, gut verteilen, auf beiden Seiten braten lassen.

Kann nach Wunsch würzig mit Knoblauch-Joghurt oder süß mit Birken-Zucker/Rohrzucker, auch als Puderzucker zermahlen, serviert werden.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1978
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Umschlag Gebäck

Beitrag von Krâja »

Umschlag Gebäck (Zarf Böregi)

Zutaten::
2 Teigblätter
4 El Joghurt
1 Tasse Olivenöl
1 Ei
100 g Hüttenkäse
1 Tasse geriebener Cheddar-Käse
1 Tasse geriebener Feta-Käse
1 Handvoll gehackte Petersilie/ Giersch

Zum Bestreichen
1 Eigelb
1 Tl Sesam
1 Tl Schwarzkümmel Samen

Zubereitung::
Schritt 1
Joghurtsauce: Joghurt, Öl und Ei in einer Schüssel vermischen.

Schritt 2
Käsemischung: Den Hüttenkäse in einer anderen Schüssel zerdrücken, geriebenen Weißkäse, Cheddar-Käse und die gehackte Petersilie/ Giersch hinzufügen, gut vermischen.

Schritt 3
Ein Teigblatt auf die Tischplatte geben, zu einem Quadrat falten. Die Joghurtsauce darauf verteilen.

Schritt 4
Das andere Teigblatt zu einem Quadrat falten und auf das Teigblatt mit der Joghurtsauce legen.

Schritt 5
Die Ober- und Unterseite des Teigs zur Mitte hin falten. Dann die Seiten zur Mitte hin falten. Der Teig soll eine quadratische Form erhalten.

Schritt 6
Die Käsemischung zu jeder Ecke des quadratischen Teigs auftragen und ausstreichen.

Schritt 7
Jede Ecke des Teigs so zur Mitte hin falten, dass das Innere gut bedeckt ist.

Schritt 8
Das Eigelb mit einem Pinsel auf der Oberseite verteilen, Sesam und Schwarzkümmel darüber streuen und ca. 25 Minuten im Backofen bei 185 Grad backen, bis das (die) Viereck(e) braun und aufgeschwollen sind. Heiß servieren.
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1978
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Eingerollte Weißkohlblätter

Beitrag von Krâja »

Eingerollte Weißkohlblätter (Lahana Sarmasi)

Zutaten:
1 Weißkohl
1 Zwiebel
1 Paprika
1 Tomate
2 Tassen Reis
1 El Paprikapaste
Petersilie
Dill
Blätter von 1-2 Zweige Minze
Thymian
Kümmel
Salz
Pfeffer
1/2 Tasse Olivenöl

Für die Soße
1 Knoblauchzehe
4 TL Sumach
1 EL Tomatenpaste
Olivenöl
1 Tasse Wasser

Zubereitung:
Die Knoblauchzehe schälen und mit wenig Salz im Mörser zerstampfen, beiseite stellen. Die Tomate waschen und pürieren. Minzblätter, Petersilie und Dill waschen und fein wiegen. Den Reis waschen und abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen, in dünne Scheiben schneiden, in Olivenöl anbraten, Paprika, Tomatenpaste und die pürierte Tomate hinzufügen, gut durchrühren. Den gewaschenen Reis hinzufügen, 1 Glas Wasser, Minzblätter, Petersilie und Dill hinzufügen, Gewürze und Salz hinzufügen, kochen lassen.

In der Zwischenzeit bereiten wir den Kohl vor, indem wir die einzelnen Blätter vom Kohl vorsichtig ablösen und kurz in kochendem Wasser blanchieren. Man kann auch den ganzen Kohl kochen und dabei die Blätter abtrennen.

Nun geben wir die Füllung mit einem Esslöffel auf die Kohlblätter und rollen eines nach dem anderen ein.

Dann geben wir wenig Olivenöl in einen Kochtopf und legen die eingerollten Kohlblätter dicht aneinander in den Topf.

Für die Soße geben wir wenig Olivenöl in eine Pfanne, fügen die gestampfte Knoblauchzehe hinzu, zusammen mit der Tomatenpaste und dem Sumach, braten dies kurz an und gießen dann die Soße über die eingerollten Weißkohlblätter, wir fügen etwas Wasser hinzu und lassen alles 15-20 Minuten kochen.


Ähnlich zubereitet bei: www.turkischegerichte.com/eingerollte-kohlblatter-lahana-sarmasi.html
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1978
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Türkische Pfannkuchen

Beitrag von Krâja »

Türkische Pfannkuchen mit Weißkäse und Schwarzkümmel

Zutaten:
250 ml Milch
125 ml Olivenöl
2 - 3 Scheiben türkischer Weißkäse
1 Ei
250 g Mehl
1 Tl Schwarzkümmel-Samen
1 Prise Meersalz

Zubereitung
Schlage die Milch mit dem Ei in einer Schüssel, mische das Öl unter, füge das Mehl nach und nach hinzu. Der Teig soll weder flüssig noch fest sein. Mische in einer anderen Schüssel den Käse, den Schwarzkümmel mit einer Salz. Füge einen Teil dieser Mischung an den Teig und rühre den Teig glatt. Gib einen Schöpflöffel davon in eine vorgewärmte Pfanne und brate den Pfannkuchen erst auf der einen Seite, dann auf der anderen Seite an, bis er leicht gebräunt ist. Gib den fertigen Pfannkuchen auf einen warmen Teller und bereite nach und nach alle Pfannkuchen gleichermaßen zu. Gib die restliche Kase-Mischung auf den Stapel der Pfannkuchen und serviere sie.


Viele leckere Türkische Rezepte findest du hier:
Originale Türkische Rezepte
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1978
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Spinat-Cheddar-Bällchen

Beitrag von Krâja »

Spinat-Cheddar-Bällchen

Zutaten:
500 Gramm Spinat
3 Eier
250 g Mehl
1 Knoblauchzehe
1 Stück Cheddar-Käse
1/2 Bund Petersilie / Giersch
1 Tl Salz
1 Tl schwarzer Pfeffer
1 Tl Paprika

Vorbereitung:
Den Spinat gut waschen, gut abtropfen lassen und klein hacken. Die Knoblauchzehe schälen und im Mörser mit wenig Salz zerstampfen. Den Cheddar-Käse reiben oder im Blender zerkleinern.

Zubereitung:
Alle Zutaten gut zu einem Brei verkneten. Mit einem Esslöffel kleine Stücke abstechen und in den Händen zu kleinen Kugeln rollen. Auf ein eingefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen backen, bis die Bällchen braun sind (20-25 Minuten).
Grüße von Krâja :wink:

Ulrike123
Beiträge: 9
Registriert: 14. Nov 2016, 17:33

Re: Türkisches Essen?

Beitrag von Ulrike123 »

Hi
Meine beste Freundin ist Türkin, so dass ich bei ihr immer lecker türkisch esse. Sie kann aber auch verdammt gut kochen im Gegensatz zu mir.
Wenn sie zu mir zum Beispiel zum Frühstück kommt, dann gibt es Wurst, Käse und Aufschnitt und ein für türkisches Frühstück muss man sich schon etwa mehr Mühe geben. :)
Ich achte aber darauf, dass ich immer halal Produkte kaufe, so dass sie bei mir jederzeit essen kann. Bei Yayla bekomme ich zum Beispiel leckeren halal Aufschnitt und Wurst.
Liebe Grüße

Sophia2001
Beiträge: 1
Registriert: 15. Nov 2021, 11:09

Re: Türkisches Essen?

Beitrag von Sophia2001 »

Hi,
ich kann dir wirklich sehr die türkischen Rezepte von Yayla empfehlen! Die Zubereitung wird richtig gut erklärt und meist ist sogar ein Video mit dabei. Es gibt auch ein Rezept für Falafel Dürüm, das ist dann auch vegan :)

DFNT ..
Antworten