Wiesenschaumkraut

Rezepte zum Kochen, Einmachen etc... Hier können Sie ihre Rezepte verraten, über Rezepte diskutieren, fragen wenn Sie Rezepte suchen ......

Moderator: Angelika

Antworten
Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7699
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

ist jetzt am Kommen !

Wiesenschaumkrautsalat

150 g gehacktes frisches Wiesenschaumkraut (Blätter, Knospen, Triebe), 1 EL Zitronensaft, 1 EL Sahne, 2 EL Creme fraiche, 1 Prise Salz

Wiesenschaumkraut gründlich waschen, "schleudern" und hacken.
Aus Zitronensaft, Creme fraiche und Sahne eine Marinade rühren und mit Salz abschmecken. Wer mag kann Pfeffer zufügen. Das Kraut mit der Marinade mischen.
Paßt gut zu herzhaften wie Bratkartoffeln etc.
Wer's nicht so kalorienbehaftet mag, nimmt Jogurt oder Kefir mit einem kleinen Schuß Sahne oder/und Majonaise (Majonaise gibt es auch welche ohne Ei, die man selbst herstellen kann).
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7699
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Gurken-Wiesenschaumkrautsalat

1 mittelgroße Salatgurke
1 Schalotte oder Zwiebel
200g Wiesenschaumkraut
3 EL trockener Weißwein
3 EL saure Sahne
3 EL Jogurt
1 EL Weißweinessig
2 EL Öl
Salz und frischgemahlenen Pfeffer
1 Prise Zucker

Die Salatgurke schälen, der Länge nach halbieren, entkernen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Die Schalotte fein hacken. Beides zusammen in das stark erhitzte Pflanzenöl geben un 2 min kräftig rühren. Mit dem Weißwein löschen und weitere 3 min bei schwacher hitze dünsten. In eine vorgewärmte Schüssel geben. Das grob zerkleinerte Kraut mit der Marinade aus saurer Sahne, Jogurt, Weinessig, Salz, Pfeffer und Zucker vermischen und über das noch warme Gurkengemüse geben.
Getrennt zu Braten oder gedünstetm Geflügel reichen.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7699
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Tomatensalat mit Schaumkraut oder Saueampfer

500 g Tomaten
1 Handvoll Blätter von Wiesenschaumkraut und /oder bitterem Wiesenschaumkraut
und/ oder Sauerampfer
1 kleine Zwiebel
3 TL Öl
1TL Essig
Salz
Zucker zum Würzen

Tomaten in Scheiben schneiden und fein mit gehacktem Schaumkraut vermengen. Aus Öl, Essig und Salz und evt. einer Prise Zucker eine Marinade rühren. Zwiebel pürieren und den Saft zur Marinade geben. Salat mit der Marinade vermischen und gut ziehen lassen.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7699
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Fitneßdrink

1/8 l frisch gepreßter Orangensaft
1/8 l Kefir oder Buttermilch oder Jogurt verdünnt
20 g gemischte Kräuter: Wiesenschaumkraut, Brennessel, Giersch, Löwenzahn
Honig nach Bedarf

Kräuter grob schneiden und dann im Saft pürieren und den Kefir dazugeben. Nach Bedarf/Geschmack mit Honig süßen.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7699
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Gefüllte Tomaten

2 handvoll gemischte Kräuter: Wiesenschaumkraut, Bitteres ~, Giersch, Sauerampfer, Taubnessel, Melde, Klee, Gundermann,
8 Tomaten
100 g Sahne
400 g Schmand
200 g Frischkäse
3 kleine Zwiebeln
2-3 Knoblauchzehen
Salz
Zitronensaft
Honig zum Würzen

Zwiebel und Knoblauch hacken und zusammen mit den grob geschnittenen Kräutern in Schmand pürieren. Die Masse mit Zitronensaft, Salz, evt. Etwas Honig und Pfeffer abschmecken und in die ausgehöhlten Tomaten füllen. Die Tomaten auf Sauerampfer oder anderen Blättern anrichten und mit Blüten von (Klee, Gänseblümchen, Weidenröschen) je nach Jahreszeit garnieren.
Quelle: B. Klemme ?
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5715
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitrag von Angelika »

Wiesenschaumkrautsoße

Wegen seines duftigen Geschmack eignet sich das Wiesenschaumkraut gut für Soßen.

Junge Blütenständen kleinschneiden in Butter andünsten, etwas Mehl darüber streuen und mit klarer Brühe auffüllen. Kurz aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Sahne abschmecken. Paßt gut zu Fischgerichten, Puten oder Hühnerfleisch und Gemüsen.

mfg Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5715
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitrag von Angelika »

Heringssalat mit Wiesenschaumkraut

5oo gr kalte Pellkartoffeln, 3 Heringe, 1 Apfel, 3 saure Gurken, 1 Zwiebel und eine Handvoll Wiesenschaumkraut.
Alles in Stücke schneiden und mit Öl, Essig, Senf, Salz, Pfeffer und saurer Sahne gut vermischen und etwas ziehen lassen.

mfg Angelika

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7699
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Gebackene Kartoffeln mit Schaumkrautsauce

1 Handvoll Blätter von Wiesenschaumkraut
1 kg Kartoffeln
200 g Schmand oder Creme fraiche
200 g Schlagsahne
(für die Kalorienbewußteren: Jogurt oder Kefir)
Sesam

Kartoffeln halbieren und mit Olivenöl bestreichen. Die Kartoffeln salzen. Auf die halbierte Fläche kommt Sesam. Dann auf ein Backblech, auf dem zuvor Backpapier gelegt wurde, legen. Das Blech in den auf 200 Grad vorgwärmten Backofen schieben und ca. 30-45 min backen.
Die grob geschnittenen Kräuter im Schmand pürieren. Schlagsahne unterheben. Mit Salz und Zitronensaft und evt. etwas Zucker/Honig abschmecken.
Für Kalorienbewußtere ein Dressing aus Jogurt/Kefir herstellen.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Jikuko
Beiträge: 92
Registriert: 29. Apr 2003, 15:03

Beitrag von Jikuko »

klingt echt toll was ihr da so schreibt!

kann ich wiesenschaumkraut auch trocknen und später benutzen oder einfrieren oder muss das unbedingt frisch sein?
Hey ape! Your planet is dying!!

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7699
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitrag von Kräuterfee »

Hallo Jikuko,

da Schaumkraut ebenfalls Senfölglykoside enthält ist das Trocknen nicht geeignet; die Wirkstoffe gehen verloren.
Man verwendet es in der Regel frisch; natürlich kann'ste auch das in ein Wildkräuterpesto mixen und so für Haltbarkeit sorgen. Einfrieren wie bei Brunnenkresse geht auch.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5715
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Wiesenschaumkraut

Beitrag von Angelika »

Das Wiesenschaumkraut war die Blume des Jahres 2006 :flower:

Spargelsalat mit Wiesenschaumkraut

500 g Spargel
100 g Mozzarella
1/2 Tasse Wiesenschaumkraut
2 EL Sonnenblumenöl
1 Eßl. Veilchenessig
1 Eßl Zitronensaft
1/2 Sahne
Salz, Pfeffer

Spargel putzen, kochen, abschrecken und kleinschneiden, Mozzarella würfeln.
Aus den übrigen Zutaten eine Marinade mischen und über die Spargelstücke und Mozzarella geben. Zum Schluß das Wiesenschaumkraut unterheben.

mfg
Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5715
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Wiesenschaumkraut

Beitrag von Angelika »

Schaumkraut - Omelett

1- Handvoll Wiesenschaumkraut
4 Eier
3 Eßl.l. Milch
1/2 Teel. Salz, Pfeffer
Butter für die Pfanne

Die Eier mit Milch und Gewürzen verquirlen. Wiesenschaumkraut waschen und kleinschneiden, unter die Eiermasse geben.
Die Omelettmischung mit wenig Fett in der Pfanne stocken lassen und wenden. Das fertige Omelette auf einem Teller geben und mit Schaumkrautblättchen garnieren.


mfg
Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5715
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Wiesenschaumkraut

Beitrag von Angelika »

Wiesenschaumkraut-Butter

1 Handvoll Wiesenschaumkrautblüten und Blätter
ein paar Knoblauchraukeblätter
200 g Butter
1/2 Teel. Salz

Wiesenschaumkraut und Knoblauchrauke-Blätter fein hacken und mit der weichen Butter und dem Salz vermengen.
Die Kräuterbutter aufs Brot streichen und mit ein paar Wiesenshaumkrautblüten verzieren.
Die Kräuterbutter kann man auch gut einfrieren.

mfg
Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5715
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Wiesenschaumkraut

Beitrag von Angelika »

Wiesenschaumkraut-Cocktail

1 Handvoll Wiesenschaumkraut- Blüten
100 ml Joghurt
1 Glas frisch gepresster Orangensaft

Wiesenschaumkraut mit dem Joghurt zusammen mixen und den Orangensaft unterrühren.


mfg
Angelika

Hempamed CBD Öl ..
Antworten