Zum Inhalt

Eiter nach Zeckenbiss

Naturmedizin für Tiere, Ernährung, Tipps...

Moderatoren: Angelika, pierroth

Vierbeiniger-Engel

Eiter nach Zeckenbiss

Beitragvon Vierbeiniger-Engel » 26. Apr 2018, 12:26

Hallo zusammen! :)
Mein Hündchen hat sich innen an der Leiste eine Zecke abgeknabbert und es könnte sein, dass noch ein Stück vom Kopf drin ist (kann ich nicht richtig sehen). Jedenfalls eitert es jetzt ein wenig und ist dick und rot. Allerdings nicht dramatisch.
Gestern hab ich ihm Ledum C 200 gegeben (eine kleinere Potenz habe ich nicht).
Wäre auch Arnica oder Calendula zu empfehlen (als Globuli)?
Danke für eure Hilfe! :flower:
Liebe Grüße vom
Vierbeinigen-Engel :wink:


tuttifrutti
Beiträge: 61
Registriert: 19. Aug 2016, 21:34

Re: Eiter nach Zeckenbiss

Beitragvon tuttifrutti » 8. Jun 2018, 22:03

Ich würde da Rücksprache mit dem Tierarzt halten. Wenn es nur ein bisschen entzündet ist, würde ich es weiter beobachten. Wenn es nicht rasch besser wird, gehört das aber vom Tierarzt angeschaut.

Bitte beobachte auch, ob dein Hund in den nächsten Wochen oder Monaten Krankheitssymptome zeigt, leider können Zecken allerhand übertragen. Mein Hund hatte mal eine Infektion, da haben wir zuerst noch versucht die mit Topfenwickeln wieder in den Griff zu kriegen, letzten Endes hat aber nur noch Antibiotikum geholfen. Ich finde es aber richtig es, wenn möglich, zuerst natürlich zu versuchen.

Jannis
Beiträge: 3
Registriert: 9. Jul 2018, 09:16

Re: Eiter nach Zeckenbiss

Beitragvon Jannis » 9. Jul 2018, 09:21

Naja ganz genau sagen kann dir hier niemand was. aber wer helfen kann wäre ein Tierartzt



   

Zurück zu „Hilfe, mein Tier ist krank“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast