Zum Inhalt

Meerschwein frisst weniger und nimmt ab

Naturmedizin für Tiere, Ernährung, Tipps...

Moderatoren: Angelika, pierroth

Brina
Beiträge: 168
Registriert: 3. Jul 2004, 12:50

Meerschwein frisst weniger und nimmt ab

Beitragvon Brina » 22. Okt 2006, 19:03

Hallo,

ich habe (mal wieder) das Problem, dass ein Meerschweinchen von mir wieder abnimmt. Das hatte ich vor über einem Jahr, vor drei Jahren und davor auch schon. Das eine Meeri (ich habe immer zwei Meeris zusammen) stirbt dann nach einigen Tagen. Das letzte mal hatte ich das kranke Meeri 6 Wochen lang zwangsernährt, was nichts brachte. Ich musste es einschläfern lassen.

Mir fällt in dem Zusammenhang immer auf, dass die Rudelführung sich geändert hat. Jedes Mal hatte der jüngere die Oberhand. Und der Unterlegene verkümmerte anscheinend. Der TA konnte nichts feststellen.

Ich habe jetzt nachgesehen: Augen tränig bzw. leicht verkrustet, Nase trocken, Zähne nicht zu lang.

Hilfe, was könnte ich dem kleinen kranken geben?
Ich habe nur Rescue-Tropfen zu Hause. Davon habe ich ihm schon mal was gegeben.

Lieben Grüße
Brina


pierroth
Beiträge: 2213
Registriert: 8. Nov 2004, 10:21

Beitragvon pierroth » 22. Okt 2006, 19:56

Hallo Brina,

die Sache könnte auch anders herum sein: das Leittier wird krank und das Jungtier kann dadurch die Führung übernehmen. Wie alt ist das Meerschweinchen denn?

LG Pierroth

Brina
Beiträge: 168
Registriert: 3. Jul 2004, 12:50

Beitragvon Brina » 22. Okt 2006, 20:07

Hallo,

das kranke Meeri ist jetzt 3 Jahre.

Die Haltungsbedingungen habe ich schon im Sommer optimiert. Ich habe zwei Hasenställe gekauft, die Rückseiten rausgenommen und aneinandergeschraubt. Die haben megaviel Platz. Zwei Häuschen, zwei Futternäpfe, jeden Tag frisches Obst und Gemüse, Auslauf. Ich weiß schon gar nicht mehr was ich noch machen soll.

Gruß
Brina

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Beitragvon rine » 22. Okt 2006, 21:35

Hallo!
Es spielt ja ausser der Länge der Zähne auch ihre Stellung ein Rolle, wobei ein guter TA das ja auch erkennen sollte.
Wie sieht es mit Zweigen oder so zum Nagen aus? Wenn viel Obst und Gemüse gegeben wird, werden die Zähne ja weniger abgenutzt als beim Heufressen. Wobei das für die Abmagerung nicht relevant ist, wenn die Zähne gut abgenutzt sind.
Sind auch die Backenzähne überprüft worden?
Ist der Kot auf Parasiten untersucht worden? Kokzidien beispielsweise (Kot von drei Tagen, auf jeden Fall von mehr als einem Tag, da die sogenannten Oozysten nicht jeden Tag ausgeschieden werden)? Es muss sich bei dem anderen Tier nicht zeigen, wenn dessen Immunsystem besser ist.
Kokzidien werden mit einem Sulfonamid behandelt (nur falls Du Dich damit nicht auskennst, sonst vergiss die Info!) und führen unbehandelt in wenigen Tagen zum Tod.
Ist Dein TA gut? Leider werden Kleintiere im Studium nicht sonderlich ausführlich behandelt, so dass sich nicht jeder TA gut mit Kleintieren auskennt. Wir haben bei unseren Kaninchen schon viele unschöne Erfahrungen sammeln können, was das anbelangt.
Bezüglich der Rangordnung, schließe ich mich Pierroths Einschätzung an, es ist wahrscheinlicher, dass der Wechsel eine Folge der Kranheit ist, als dass das Meeri aufgrund des Wechsels krank wird.
Mehr fällt mir jetzt auch nicht ein, ich hoffe, es ist etwas Brauchbares für Dich dabei!
Kennst Du die Seite von diebrain? Da stehen sehr viele gute Infos!
Viele Grüße,
Rine

Bild

nektarine
Beiträge: 34
Registriert: 18. Nov 2005, 17:24

Beitragvon nektarine » 23. Okt 2006, 10:51

Hallo,

ich kann mich rine nur anschließen. Laß in jedem Fall die Backenzähne überprüfen. Nach meiner Erfahrung haben mind. 80% aller "Nichtfresser" Zahnbrücken und können einfach nichts mehr fressen. Die Brücke muss vom TA unter Narkose entfernt werde und zwar so schnell wie möglich. Das Verdauungssystem von Meeries ist so ausgelegt, dass sie ernsthafte Probleme bekommen, wenn kein "Nachschub" mehr kommt.

Dein Meeries sollte in jedem Fall ein Aufbaupräparat bekommen und wenn es nicht mehr frisst musst du es zwangsernähren. Hilfreich wäre auch auch, wenn du ihm was gibst, was appetitanregend wirkt. Einen Tipp kann ich Dir gerne per pn schicken.
LG
nektarine

Brina
Beiträge: 168
Registriert: 3. Jul 2004, 12:50

Beitragvon Brina » 23. Okt 2006, 13:07

Hallo nektarine

der TA sagt, die Zähne seien in Ordnung. Habe nun ein Lebermittel bekommen. Soll evtl. zwangsernähren.

Schick mir doch bitte den tip.

Liebe Grüße
Brina


rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Beitragvon rine » 23. Okt 2006, 14:04

Hallo!
Habe Dir eine PN geschickt!
Viele Grüße,
Rine

Bild

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Beitragvon rine » 26. Okt 2006, 22:21

Hallo!
Wie geht es dem Meeri jetzt? Hast du eine Ursache finden können?
Viele Grüße,
Rine

Bild

Brina
Beiträge: 168
Registriert: 3. Jul 2004, 12:50

Beitragvon Brina » 27. Okt 2006, 09:45

Hallo,

eine Ursache konnte nicht festgestellt werden. Keine Pilze, keine Kokkzidien. Nichts. Tierarzt kann nichts feststellen.

Lucky hat bis Dienstag Abend nichts gefressen. Dienstag wollte ich ihn zum TA bringen. Ich hatte mit einer Meerizüchterin gesprochen und sie sagte auch, dass sie es noch nie erlebt habe, dass ein Meeri, welches aufgehört habe zu fressen, jemals gesund wurde. Ist mir ja auch noch nicht vorgekommen. Aber ich habe Lucky angesehen und dachte: nein du kommst nicht zum einschläfern, jetzt noch nicht.

Ich habe ihn ausrepertorisiert und ein passendes Homöopathika besorgt. Nun frisst er täglich etwas mehr. Er begrüsst mich wieder, wenn ich nach Hause komme oder wenn ich morgens eine Runde "guten Morgen" sage. Das ist wirklich toll und ich freue mich. Ich hoffe die Genesung geht weiter. Er ist ja doch recht dünn geworden.

Aber momentan nimmt er nicht weiter ab.

Liebe Grüße
Brina

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Beitragvon rine » 27. Okt 2006, 10:46

Huhu!
Das klingt doch schon wieder ganz gut! Dann drücke ich die Daumen, dass die Heilung weiter voranschreitet! :)
Rein interessehalber, welches Mittel bekommt er jetzt?
Viele Grüße,
Rine

Bild

Brina
Beiträge: 168
Registriert: 3. Jul 2004, 12:50

Beitragvon Brina » 27. Okt 2006, 19:08

Hallo,

ich habe Sulfur D12 verabreicht.
Vorhin hat er ordentlich Löwenzahn gefressen.

Liebe Grüße
Brina

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Beitragvon rine » 1. Nov 2006, 12:55

Hallo!
Weiter so :)
Viele Grüße,
Rine

Bild

Globuli01
Beiträge: 7
Registriert: 1. Nov 2006, 12:33

Beitragvon Globuli01 » 1. Nov 2006, 13:57

Hallo,
sind die Nierenwerte mal überprüft worden? Eine nicht richtig funktionierende Niere kann durch die fehlende Entgiftung Schleimhäute und Bindehäute abgreifen. Fällt mir so wegen der tränenden Augen auf...
Viel Glück
Globuli01



   

Zurück zu „Hilfe, mein Tier ist krank“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast