Zum Inhalt

Mein Hund mißtraut mir

Naturmedizin für Tiere, Ernährung, Tipps...

Moderatoren: Angelika, pierroth

Nordstern
Beiträge: 22
Registriert: 6. Jan 2007, 14:39

Beitragvon Nordstern » 28. Feb 2007, 10:38

Mach ein Spiel draus, freu Dich, flipp aus, auch wenns blöd aussieht und klingt, flöte in den höchsten Tönen, von mir aus quietsch dabei.
Ich habe mit meinen Hunden von anfang an ein regelrechtes Gesundheitstraining gemacht. Regelmässige Übungen wie ins Maul schauen (die haben auf Kommando "AAAAHHH" gemacht, in letzter Zeit nicht mehr so gut, da ich nicht mehr so intensiv übe... :( ), in die Ohren gucken, Analbereich kontrollieren usw. und hinterher das Kommando "OK" geben und ganz doll freuen, die fanden diese Kontrollen klasse und ich kann ohne Probleme alles mögliche mit ihnen anstellen, wenns denn sein muss.
Wenn man schon mit der Einstellung an die Sache geht: Ohgottohgott, jetzt fühlt der Hund sich wieder gequält..., dann spürt das auch der Hund und denkt dann, dass wirklich was gaaanz schreckliches passiert. Versuch selbstverständlicher damit umzugehen, wie das tägl. Füttern.

LG Pierroth
Hallo Pieroth und Lilazeit und Alle,

Ich lach' mich schlapp - SUPER !!! Haargenauso mache ich das auch schon seit Jahren. Von Welpenalter an habe ich meinen beiden Mädchen in den Öhrchen, Augen u.a. 'Gegenden' herumgepuhlt - ganz sanft - und spielerisch... danach Bällchen gespielt und gejauchzt und gequietscht... wenn mich jemand gehört hätte, hätte die Gefahr bestehen können 'eingeliefert' zu werden... :D

Ejahl, wat maacht man nicht alles und GERNE :razz:

Liebe Lilazeit,

Och Mensch, dass liest sich so traurig und vor allem bist du sooo tapfer!! Toll!! Eine Weile war ich auch einmal völlig überfordert und da ging das nämlich bei der vergabe evtl Medizin auch nicht mehr so gut, da war ICH dann nämlich viel zu hektisch und unausgeglichen - du gibst di ja schon so viel Mühe. Nicht jeder Hund ist ja auch gleich gut 'therapierbar'..-. jeder hat andere Charakterzüge. Was ist es denn für eine Rasse?

Meinst du es könnte sein das sie auch etwas irritiert ist, dass ihr ja noch einen anderen 'Genossen' dazubekommen habt? Hatte ich das richtig verstanden?

Zum Glück hast du ja nicht mehr lange :razz: !!

Mit der Vergabe von Globoli bin ich auch HÖCHST zurfrieden, bin ich froh dass es die gibt!!! Es ist so viel leichter und ich habe auch herausgefunden, dass meine Mädchen sie von ganz alleine nehmen, WENN SIE SIE BRAUCHEN.

Könnte es auch sein, dass da irgendwas in dem Saft ist, was sie gar nicht verträgt ??

Das bekommst du sicher hin!!! Globoli kann ich wirklich empfehlen, die kleenen Dinger merken die 'Süssen' doch gar nicht oder kaum...

Alles Liebe!!!


AH nochmal @ Pieroth oder und @ All, darf ich eigentlich Hunden Schüssler Salze geben?
Habe gestern herausgemessen (Radiometer) dass eine meiner Hündinnen die Nr.12 (Calcium sulf...) benötigt, habe ihr abends je 1 bisher gegeben...???

Was ist der Unterschied zwischen der Nr.12 und der Nr.18 ?? beides Schwefelzus.setzungen unterschiedlicher Art... oh jee Chemieunterricht, lang ist's her :)

Alles Liebe
Alles Liebe

Heidi


Kopf und Körper beeinflussen sich wechselseitig. ;)


Nordstern
Beiträge: 22
Registriert: 6. Jan 2007, 14:39

Beitragvon Nordstern » 28. Feb 2007, 10:40

OH, VERZEIHUNG , da sind mir die falschen 'Smilies' 'rausgerutscht ....
Alles Liebe

Heidi


Kopf und Körper beeinflussen sich wechselseitig. ;)

lilazeit
Beiträge: 40
Registriert: 14. Feb 2007, 08:26

Beitragvon lilazeit » 28. Feb 2007, 13:00

Hallo Nordstern!
Danke für diese liebe Aufmunterung. Diese Streicheleinheit konnte ich grade gut gebrauchen...!!! :roll:
Cora ist eine Dalmihündin. Eine wahre Prinzessin auf der Erbse. Sehr sensibel aber eigentlich nicht ängstlich.
All das mit "alle Stellen anfassen lassen" haben auch wir von Anfang an geübt. Aber nach 3 Jahren Ohrquälereien ist der TA immer wieder echt begeistert, wie geduldig sie alles mit sich machen lässt.
Nur jetzt noch der olle Saft - das war ihr zuviel. Solange ihre Ohren schlimm sind, läßt sie es ja auch noch über sich ergehen. Als ob sie weiß, dass ich ihr ja nur helfe. Aber diesmal sollten wir die Therapie noch 4 Wochen weiterführen. Das hat sie wahrscheinlich überhaupt nicht kapiert.
Aber es hat geholfen!!!!
Vielleicht kam auch noch etwas Frust wegen unserem Neuen dazu. Der bekam zumindest im Januar zwangsläufig sehr viel Aufmerksamkeit. Und er bekam KEINE Medizin. Mag alles eine Rolle spielen. Sensibelchen wie sie ist. Aber sie macht keinen eifersüchtigen Eindruck- genießt es, einen wilden Spielgefährten zu haben!
Gestern Abend haben wir das Ende der Medizinflasche zu dritt mit ein paar Salzstangen gefeiert. Die Punktemonster waren begeistert von der Party!
Heut früh ängstliche Blicke auf meine Hände und Erleichterung als es gleich an die Futtertonne ging!!
:wink: Hoffnung :wink:
lilazeit

Nordstern
Beiträge: 22
Registriert: 6. Jan 2007, 14:39

Beitragvon Nordstern » 28. Feb 2007, 14:31

Hallo Lilazeit,

Herzlichen GLÜCKWUNSCH !!! Was lange währt...

Ah, zum schieflachen - SUPER ... den 'Abschied' der Medikamentenvergabe zelebrieren - SUPER !

Jetzt wird sich sicher wieder alles zum Guten wenden! Dalmatiner, wie süss, die jenigen die ich kenne sind auch recht sensibel und so lieb!

Ich drücke dir alle Daumen der Welt ;) damit du nie wieder DIESE Medizin geben musst. Vielleicht gibt es, wenn überhaupt, beim nächsten Mal etwas ihr angenehmeres... bis dahin kannst du ja einen Kurs in Yoga belegen :-?

Ist schon erstaunlich wie feinfühlig und sensitiv unsere vierbeinigen Freunde sind, eigentlich, denke ich manchmal, müssen wir NUR etwas an UNS ändern damit alles harmonisch abläuft.... :-?
Alles Liebe

Heidi


Kopf und Körper beeinflussen sich wechselseitig. ;)

Christinchen
Beiträge: 10
Registriert: 19. Feb 2007, 19:08

Beitragvon Christinchen » 14. Mär 2007, 19:37

DANKE DANKE DANKE NORDSTERN,

natürlich liegt es nur an uns, ich glaub wir unterschätzen unsere 4beinigen Freunde sowieso viel zu sehr... Wer erzieht eigentlich wen...??? :lol:
Also ich weiß, wer es bei mir war...

Nur traut sich das keiner zu sagen...Klingt ja doof: Mein Hund hört aufs Wort, der hat mich gut erzogen... - aber isses denn nicht doch ein bissl so :lol2: ???

Katzenbesitzer sind Hundebesitzern da um einiges voraus...

Alles Liebe Christinchen


   

Zurück zu „Hilfe, mein Tier ist krank“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast