Zum Inhalt

Bea1

Alles zur Bach-Blütentherapie

Moderatoren: Angelika, Ursula

Bea1
Beiträge: 4
Registriert: 7. Feb 2006, 13:01

Bea1

Beitragvon Bea1 » 7. Feb 2006, 14:47

Hallo,
edit:ich habe auch im Schuessler Salze Forum gepostet und nehme hier mal einiges raus damit es nicht als Doppelpost zaehlt(so war es auch nicht gemeint,sorry,falls es so aussah!)
mir gehts im Moment seelische recht schlecht.Habe mir Honeysuckle,Heather,Walnut & Sweetchestnut "ausgesucht".
Eines meiner Probleme ist eine grosse angst mich falsch zu entscheiden-aus dem Grund "steht mein Leben still",.Passt die Mischung den da so in etwa?Wenn ich mir eine fertige Mischung in einer Apotheke bestelle,muss ich die dann nochmal verduennen,oder wie nehme ich diese dann?

Bin dankar fuer jeden Rat!Danke,Bea


Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 7. Feb 2006, 15:30

Hi Bea:

zunächst grundsätzlich: eine in der Apotheke hergestellte Bachblütenmischung ist in der Regel fertig zur Einnahme - meist mehrmals täglich wenige Tropfen auf die Zunge.

Zu Deiner Mittelwahl - aus der Ferne ist´s natürlich schwer einzuschätzen, aber allein die Kombination der Mittel ist für mich nicht "rund" - wie hast Du denn die Mittel gewählt oder was war Grundlage Deiner Entscheidung: Test?? Buch??? Beratung??? persönliche Erfahrungen mit Bachblüten???

Zum anderen hast Du denn auch schonmal über einen Einbau von Star of Bethlehem nachgedacht ?

Gerade unter Deinem Hintergrund private Situation/Partnerschaft/Kinder und seelisch/körperliche Verfassung würde ich professionelle Hilfe für sinnvoller halten - keine Experimente, sondern gezielte Hilfe z.B. Bachblüten + Gesprächstherapie ;) , in der Du konkrete Hilfestellung und Unterstützung für anstehende Entscheidungen und deren Umsetzung erhälst.

:wink: Kopf hoch Rosenfee

Bea1
Beiträge: 4
Registriert: 7. Feb 2006, 13:01

Beitragvon Bea1 » 8. Feb 2006, 14:09

Hallo,

erstmal danke fuer Deine Antwort.Ich gehe so ganz langsam in die Richtung "gezielte " Hilfe-aber es ist akut so schlimm,dass ich selbst erstmal was tun muss.Denn die meisten Therapeuten hier sind belegt,haben Wartelisten..alles stockt.Aber ich mache es nicht hanz Eigenverantwortlich,gehe regelmaessig zu meiner Hausaerztin ,sie weiss Bescheid.

Die mischung habe ich mir mit BB-Karten ausgependelt.Damit habe ich bei anderen schon gute erfolge erzielt-nur bei mir selber weiss ich halt nicht so recht.Die Blueten einzeln passen ja sehr auf meine Situation,ich werd es wohl ausprobieren..

Gruss,Bea

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 9. Feb 2006, 08:21

Hallo Bea,

würde mich freuen wieder von Dir zu hören - vielleicht hast Du ja Lust über Deine ersten Erfahrungen mit Bachblüten zu berichten :D

:wink: Alles Gute
Rosenfee


   

Zurück zu „Bachblüten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron