Zum Inhalt

Bachblüten wie lange haltbar?

Alles zur Bach-Blütentherapie

Moderatoren: Angelika, Ursula

Ma.
Beiträge: 6
Registriert: 8. Jan 2003, 16:27

Bachblüten wie lange haltbar?

Beitragvon Ma. » 7. Mär 2003, 18:40

Hallo
wie lange sind offene original Bachblüten Tropfen haltbar?
Danke und Gruss Ma


Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 8. Mär 2003, 17:05

Hallo Ma,

wenn du die original Stockbottles aus der Apotheke meinst, ist die Frage relativ leicht zu beantworten:

auf der Flasche muß irgendwo ein Mindest(!)-Haltbarkeitsdatum aufgedruckt sein und wenn die Flasche(n) nicht zu warm und dunkel gelagert ist, kannst du dich danach richten.

Etwas anderes ist es bei eigenen Bach-Blüten-Mischungen - hier kommt es bei der Haltbarkeit darauf an, ob zum Konservieren Alkohol oder Obstessig benutzt wird - und dann auf das Mischungverhältnis - oder die Essenzen evtl. nur in Wasser angesetzt sind... in Wasser angesetzte Bach-Blüten halten sich bei richtiger Lagerung nur bis zu acht Tagen.

Ursula

Ma.
Beiträge: 6
Registriert: 8. Jan 2003, 16:27

Beitragvon Ma. » 8. Mär 2003, 19:23

Hallo Ursula
auch wenn die Flasche ca. 3-4 Jahre schon offen ist, haltbar ist sie bis 2004?
Habe mal meine Hausapotheke aufgeräumt (schäm) und ein paar Bachblüten gefunden die ich vor eben 3-4 Jahren geöffnet habe.
Danke und Grüsse Marion

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 9. Mär 2003, 19:44

Hallo Marion,

ja, so soll es sein :) - auf die aufgedruckte Mindesthaltbarkeit kannst du dich bei Apothekenware gut verlassen und durch die Konservierung in Alkohol spielt es keine Rolle, ob die Flasche unversehrt oder angebrochen ist...

Ursula

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 1. Jul 2003, 11:30

Die Haltbarkeit von selbsthergestellten Bach-Blüten-Mischungen liegt bei ca. 3 Wochen.

Die Zusammensetzung sieht dabei so aus:

auf eine 30 ml Pipettenflasche werden je 3 Tropfen einer Bach-Blüten-Essenz gegeben, kombiniert mit neutralem Wasser (stilles Mineralwasser) und einem viertel Alkohol (z.B. Brandy).

Ursula

Benutzeravatar
VanillaKiss
Beiträge: 62
Registriert: 17. Sep 2004, 22:37

Beitragvon VanillaKiss » 11. Okt 2004, 21:28

Hallo ;)

Ich habe gehört Bachblüten sind so lange haltbar, bis sie deutlich "ausflocken" bzw. einfach den Geschmack verändern.
Verlieren Bachblüten nach dem Ablaufdatum zur Gänze ihre Wirkung oder schwächt das langsam ab?

Liebe Grüße
Steffi :wink:
Lebe dein Leben wie du es willst - nicht wie andere es von dir erwarten.


Benutzeravatar
Angel95
Beiträge: 187
Registriert: 14. Okt 2002, 21:17

Beitragvon Angel95 » 20. Okt 2004, 14:45

Hallo,
eigentlich sind Bachblüten fast unbegrenzt haltbar, wie ein guter Weinbrand eben auch, aber in Deutschland muss alles ein MHD haben :razz: !
Auch die Wirkung verliert sich nicht von heut´ auf morgen, ich weiß von Leuten, die haben Sets, die schon 20 Jahre im Benutz sind!
LG
Angelika
Man lebt nicht lange genug, um aus seinen Fehlern zu lernen.
La Bruyére

Benutzeravatar
rosmarin-hexe
Beiträge: 2
Registriert: 26. Okt 2004, 21:48

Beitragvon rosmarin-hexe » 26. Okt 2004, 21:56

Hallo Angel95

Ich bin ganz deiner Meinung.
Bachblüten sind in Alkohol konserviert, und dieser hält sehr lange.
Meine Erfahrung ist eher, dass sie mir der Zeit verdunsten.
Die Fläschchen schließen ja nach Anbruch nicht mehr 100%, und so trocknen meine immer aus, obwohl sie dunkel und kühl gelagert werden.
LG von der Hex

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 30. Jan 2006, 17:15

verschoben von Rosenfee:

Tigerlily schrieb:Verfasst am: 30 Jan, 2006 16:50 Titel: Haltbarkeit von Bachblüten bzw. Rescue Tropfen

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,
ich habe Donnerstag einen Zahnarzttermin *bibber* und habe mir schon für dafür die Notfalltropfen vorgemerkt.
Ich habe die Flasche mit den Tropfen schon sehr lange, Haltbarkeit steht drauf bis April 2006.
Können die Essenzen denn ähnlich aus Versehen zunichte gmeacht werden wie Homöopathika, z. B. durch Elektrosmog, Handystrahlung, Lichteinfall? Oder ist das den Bachblüten völlig egal?

Eigentlich habe ich sie schon immer vernünftig gelagert, aber wenn die Gefahr besteht, dass die Wirkung sich verflüchtigt haben könnte, würde ich lieber auf Nummer sicher gehen und neue Tropfen besorgen.

Vielen Dank schonmal!

lg,
tigerlily

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 30. Jan 2006, 17:16

Hallo Tigerlily,

Bachblüten können als feinstoffliche Heilmittel schon bei falscher Lagerung (Magnetismus, Elektrosmog ...) in Ihrer Qualität leiden.

Wenn Du die stockbottle richtig gelagert hast hätte ich allerdings keine Bedenken. Ich habe auch noch ein paar wenige alte Fläschchen für meinen persönlichen Gebrauch, die für mich wie kleine Schätze sind und die prima wirken :D :D :D

:wink: Alles Gute beim Zahnarzt
LG Rosenfee



   

Zurück zu „Bachblüten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast