Zum Inhalt

Soziophobie?

Alles zur Bach-Blütentherapie

Moderatoren: Angelika, Ursula

oh_romeo
Beiträge: 30
Registriert: 15. Feb 2007, 20:33

Soziophobie?

Beitragvon oh_romeo » 28. Feb 2007, 20:31

Hallo!

Ich wüsste gerne ob jemand Fälle bekannt sind, wo Bachblüten erfolgreich
gegen Soziophobie eingsetzt wurden ? Welche Blüten sind geeignet ?


Liebe Grüsse


Benutzeravatar
*brigitte*
Beiträge: 1339
Registriert: 2. Sep 2003, 14:56

Beitragvon *brigitte* » 28. Feb 2007, 20:47

Hallo oh_romeo,

Du hast das, wenn ich mich nicht irre, schon mal bei Schüßler-Salzen gefragt.
Meine Antwort ist "Nein" - eine Soziophobie ist keine mit Bachblüten oder Schüßler-Salzen behandelbare Störung. Bachblüten wirken nach meiner Ansicht/Erfahrung viel zu oberflächlich, und Schüßler hat mit Psyche gar nix zu tun.

Tut mir leid, Dir nicht helfen zu können :(

Trotzdem liebe Grüße und *wink* Brigitte

oh_romeo
Beiträge: 30
Registriert: 15. Feb 2007, 20:33

Wie ich darauf komme..

Beitragvon oh_romeo » 28. Feb 2007, 20:56

Hallo!

Ich habe ein Buch über Schüssler-Salze: Lebensquell Schüßlersalze. Die 12 bewährten Selbstheilungsmittel von Monika Helmke Hausen gelsesen. Darin steht zu jedem
Salz auch die Kategeorie "Geistseelische Anwendungsbereiche".

Daher dachte ich das man daher Schüssler Salze auch für psych. Indikationen und auch gegen Soziophobie einsetzen könnte.

Liebe Grüsse

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 1. Mär 2007, 09:29

Hallo oh_romeo,

Soziophobie ist eine der häufigsten Angststörungen, die es gibt. Sie erfordert eine psychotherapeutische Behandlung, z.B. im Rahmen einer Verhaltenstherapie - meist mit sehr guter Prognose.

Die Verhaltenstherapie kann selbstverständlich mit anderen Maßnahmen flankiert werden - z.B. mit Bachblüten. Allerdings müssen hier Profis ran und es ist eine genaue Koordination beider Methoden notwendig. Die Bachblüten werden in der Regel den Weg begleitend eingesetzt und ergänzen die Psychotherapie. Bitte nicht selbst experimentieren - das funktioniert in der Regel nicht. Eigentherapien kratzen hier tatsächlich, wie Brigitte beschreibt, zu sehr an der Oberfläche.

Schüßlersalze können hier eingesetzt werden, um den erhöhten Mineralstoffverbrauch dieser Patienten zu regulieren, sind jedoch keine ursächliche Lösung - denn der erhöhte Umsatz an Mineralstoffen ist Folge des Stresses und dieser Folge einer ursächlich psychischen Problematik. Daher sind Schüßlersalze hier nur eine Symptombehandlung keine Lösung.

MfG Rosenfee

oh_romeo
Beiträge: 30
Registriert: 15. Feb 2007, 20:33

Psychologische Schüssler-Salz-Therapie

Beitragvon oh_romeo » 1. Mär 2007, 21:26

Hallo!

Es gibt wohl auch Leute die da anderer Ansicht sind .. so z.B. der Autor dieses
Buches:

Psychologische Schüssler-Salz-Therapie von Dr. Berndt Rieger

Ich habe mir das Buch bestellt und bin auf seinen Inhalt gespannt.
Achja .. ich werde nicht einfach so an mir herumdoktorn. Ich bin in
psychother. Behandlung und werde wohl auch zu einem Heilpraktiker gehen.

Liebe Grüsse

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Re: Psychologische Schüssler-Salz-Therapie

Beitragvon Rosenfee » 2. Mär 2007, 07:45

Ich bin in
psychother. Behandlung und werde wohl auch zu einem Heilpraktiker gehen.
Na das ist doch prima, dann kann dort vor Ort ja auch eine therapeutische Beratung in Bezug auf Salze und Bachblüten erfolgen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg
Gruß Rosenfee


entfalten
Beiträge: 99
Registriert: 4. Jun 2007, 17:12

soziophobie

Beitragvon entfalten » 4. Jun 2007, 17:44

hallo,

also, deine soziophobie müsstest du wirklich fachmännisch behandeln lassen, d.h. von einem psychotherapeuten.
die bachblüten kannst du dann unterstüztend zur therapeutischen behandlung einnehmen.
hol dir also besser hilfe, bevor es sich noch mehr manifestiert.

gruß
marion


   

Zurück zu „Bachblüten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast