Zum Inhalt

Wasserglas oder Stockbotttle?

Alles zur Bach-Blütentherapie

Moderatoren: Angelika, Ursula

Silberdistel
Beiträge: 36
Registriert: 7. Jan 2007, 17:40

Wasserglas oder Stockbotttle?

Beitragvon Silberdistel » 23. Apr 2007, 09:55

Liebe Forumsteilnehmer,

kann man irgendwas über die Wirksamkeit der Einnahme von Bachblüten sagen, wenn man auf der einen Seite die Wasserglasmethode verwendet oder auf der anderen die Alkohollösung in einer Stockbottle?

Ist das egal? Oder ist es eher so, daß man bei akuten Zuständen die Wasserglasmethode nimmt und bei länger andauernder Einnahme eher die Stockbottle Methode?

Für mich wäre die Wasserglasmethode einfacher anzuwenden aber ich möchte die Bachblüten über einen längeren Zeitraum einnehmen.

Liebe Grüße von einer Silberdistel...


Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Beitragvon Gingkoblatt » 23. Apr 2007, 11:38

Moin Silberdistel...

Jetzt frag ich mal blöd... meinst du mit Wasserglasmethode das Verkleppern von Globuli?
Die Tropfen kannst du nämlich auch verkleppern!
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

Silberdistel
Beiträge: 36
Registriert: 7. Jan 2007, 17:40

Beitragvon Silberdistel » 23. Apr 2007, 12:03

Die Bachblüten Stockbottles, die in die Mischung sollen (z.B. Aspen, Holly o.a.).
Ein Pipettenfläschchen (evtl. aus der Apotheke)
40%igen Alkohol und stilles Quellwasser (es geht auch Leitungswasser).

Zuerst das Fläschchen 1/3 mit Alkohol füllen, um die Mischung haltbar zu machen.
Dann die restlichen 2/3 mit Wasser auffüllen.

Zuletzt die ausgesuchten Bach-Blüten mit jeweils 2-3 Tropfen in das Pipettenfläschchen tropfen.

Hallo Gingkoblatt...an dieses Verfahren habe ich dabei gedacht...was ist denn dieses verkleppern???

Grüße von einer Silberdistel

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Beitragvon Gingkoblatt » 23. Apr 2007, 12:20

* smile *

mit Verkleppern meine ich Umrühren oder leicht Schlagen mit einem Kunststofflöffel.... so wie man es auch mit Homöopathischen Globuli macht.
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.

Silberdistel
Beiträge: 36
Registriert: 7. Jan 2007, 17:40

Beitragvon Silberdistel » 23. Apr 2007, 13:52

Hallo Gingkoblatt,

hoffentlich gehe ich Dir nun nicht auf den Geist ;)

aber hast Du vielleicht auch noch ne Antwort darauf ,welche Methode die bessere ist (siehe auch meine erste Anfrage) .. :oops:

wünsche Dir einen schönen Nachmittag...grüße von einer Silberdistel :wink:

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Beitragvon Gingkoblatt » 23. Apr 2007, 15:59

Für den akuten Gebrauch gibst du drei Tropfen Rescue auf ein Glas Wasser und trinkst das dann schluckweise in kurzen Abständen.

Für die chronische Anwendung: sieben Tropfen Konzentrat auf 30 ml Wasser-Alkohol-Gemisch. Davon dann wieder drei Tropfen am Tag. Aber vielleicht haben ja noch andere User andere Dosierungsvorschläge?

Ich glaube Ursula ist die Meisterin der Bachblüten hier?
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.


Silberdistel
Beiträge: 36
Registriert: 7. Jan 2007, 17:40

Beitragvon Silberdistel » 23. Apr 2007, 19:06

:danke:

werde ich dann mal so ausprobieren,

dir einen schönen Abend von einer Silberdistel

entfalten
Beiträge: 99
Registriert: 4. Jun 2007, 17:12

wasserglas oder stockbottle

Beitragvon entfalten » 4. Jun 2007, 17:33

hallo,

also, für akute zustände ist die wasserglasmethode gedacht und das nicht nur mit rescue. eben dem zustand entsprechende blüten.

da du aber die blüten längerfristig nehmen möchtest, empfiehlt sich stockbottles: 2/3 Wasser, 1/3 Alkohol oder Obstessig, pro 10ml 1 Tropfen der entsprechenden blüte.
dosierung: 4x4 tropfen täglich direkt in den mund/ kurz im mund behalten, vor dem herunterschlucken.
am besten morgens nach dem aufstehen, mittags, späten nachmittag und abends vor dem schlafen gehen.

lieben gruß
marion



   

Zurück zu „Bachblüten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron