Zum Inhalt

Star of Bethlehem

Alles zur Bach-Blütentherapie

Moderatoren: Angelika, Ursula

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Star of Bethlehem

Beitragvon Rosenfee » 2. Dez 2005, 07:56

Star of Bethlehem - Doldiger Milchstern - Ornithogalum umbellatum

Die Pflanze:

Fam. Liliaceae (Liliengewächse)

-stammt ursprünglich aus dem westlichen Mittelmeergebiet, wurde in die Gärten geholt und ist teilweise verwildert; im lichten Schatten wachsend, häufig in Form von ganzen Teppichen, robuste Pflanze, die die meisten Bodenarten verträgt, Vorkommen auch gerne an Weinbergen

-Zwiebelpflanze von sehr klarer Schönheit; 10 bis 30 cm hoch, schmale, riemenartige, hellgrüne Blätter mit silberfarbigem Längsstreifen in der Mitte

-Blütezeit im April - Juni mit sechsblättrigen, kristallweißen Blüten mit grünem Längsstreifen in der Mitte, die an einen Stern erinnern; die Blüten öffnen sich bei Sonnenschein

- Giftpflanze: die Zwiebeln enthalten Giftstoffe

- Hauptwirkstoffe: Saponine, Glykoside, Schleim

Die Zwiebel enthält Cardenoloide, u.a. das dominierende Glycosid Convallatoxin (vorkommend auch im Maiglöckchen - Convallaria majalis)


:flower: MfG Rosenfee


Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 11. Jan 2006, 07:37

Motto: "Seelentröster", "Heilung"

nach Bach:
- "für diejenigen, die unter Mutlosigkeit und Verzweiflung leiden"
- Seelentröster
- Schmerzenbesänftiger

- Bestandteil der Notfalltropfen

- bei Folgen von Schreck, Schock, Trauma, körperlichen oder seelischen Verletzungen, langer Krankheit oder Unfall, lange andauernden schwierigen Lebenssituationen, nach jeder Form von Energieeinwirkung, die unser energetisches System nicht verkraftet, oft auch lange zurückliegende Verletzungen, Rückzug in die eigene Persönlichkeit, Gefühl wie innerlich gelähmt

:wink: MfG Rosenfee

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 23. Jan 2006, 13:14

Bei Neugeborenen wirkt "Star of Bethlehem" oft sehr gut in Kombination mit "Walnut" gegen den Geburtsschock und für einen leichteren Wechsel in eine andere Daseinsform.

Bei Babys bietet sich die äußerliche Anwendung an, entweder im Badewasser, aber auch je nach Situation eine Einreibung über Ellenbeuge, Puls oder am Bauchnabel.

MfG Rosenfee

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 7. Feb 2006, 06:23

Star of Bethlehem hat sich auch nach Operationen mit starker Narkose sehr gut bewährt. Es bringt die Energie wieder in Fluss und stärkt die Selbstheilungskräfte des Körpers.

MfG Rosenfee

Sternenkind2006
Beiträge: 123
Registriert: 12. Jul 2005, 09:00

Beitragvon Sternenkind2006 » 13. Feb 2006, 07:45

Oh ja Rosenfee, wenn ich mal einen nicht so guten Tag habe wie heute nehme ich einen tropfen pur.

Gruß Brigitte
ich bin
das einzige Hindernis
auf dem Weg zu einem
erfülltem Leben.


   

Zurück zu „Bachblüten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron