Zum Inhalt

Bach-Blütten bei sehr empflichem Magen?

Alles zur Bach-Blütentherapie

Moderatoren: Angelika, Ursula

Blancanieves
Beiträge: 29
Registriert: 26. Mai 2005, 20:08

Bach-Blütten bei sehr empflichem Magen?

Beitragvon Blancanieves » 15. Dez 2005, 13:23

Halli, hallo!

Meine Mama hat mehrere Therapien und Behandlungen hinter sich. Sowohl mit Medikamenten als auch mit Untersuchungen. Jetzt nach einem Jahr, kann ihr Magen keine Medikamente mehr ab. Sie möchte zum Schlafen ein natürliches Mittel einnehmen...

Deswegen meine Frage an euch:
Kann sie es mit Bach-Blüten versuchen? und Welches Mittel wäre für sie das Beste? Ich denke, dass "Rote Kastanie" und "Aspen" ihr helfen könnten...Kann sie dann beide zusammen einnehmen...

Danke für die Antworten,

Gruß, Blancanieves


Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 15. Dez 2005, 14:03

Hallo Blancanieves,

Vom Magen her betrachtet spricht nichts gegen die Einnahme der Bachblüten - die wirken ja hauptsächlich durch Aufnahme über die Mundschleimhaut und sie nimmt nur wenige Tropfen. Sie kann sie auch mit einem feinen Sprühaufsatz in den Mund sprühen - dann verteilen sie sich als feiner Nebel im Mund - geschluckt wird dann praktisch so gut wie gar nichts - die Wirkung finde ich absolut prima :D .

Zur Kombination: Red Chestnut und Aspen lassen sich grundsätzlich zusammen sehr gut kombinieren :D .

Wünsche Euch viel Erfolg, Dir ein glückliches Händchen bei der Auswahl der Blüten
und Deiner Mama in Zukunft "süße Träume"

:wink: MfG Rosenfee

Blancanieves
Beiträge: 29
Registriert: 26. Mai 2005, 20:08

Beitragvon Blancanieves » 15. Dez 2005, 14:43

Hei!!

Danke dir für die nette und schnelle Beratung!!

Heute wird meine Mama beide kaufen!! Mal sehen, ob sie ihr helfen können. Ihr Körper kann echt nicht mehr ab, alles was sie braucht ist Ruhe und keine Chemie mehr.. Ihr Körper und Psyche sind müde..
Es hat aber lange gedauert, bis sie mir dann geglaubt hatte.. sie dachte, sie hätte irgendeine Krankheit, sie begriff nicht, dass langsam ihr Körper nach so vielen und unterschiedlichen Medikamenten sich einfach währt... jetzt hat sie es begriffen und ich bin jetzt ihre "Ärztin"...


Danke nochmals,
Gruß, Blancanieves



   

Zurück zu „Bachblüten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast