Zum Inhalt

Was ist das für eine Blume in den sog. "Bauerngärten"?

Allgemeines zum Thema Pflanzen

Moderatoren: Angelika, MOB

Medusa
Beiträge: 15
Registriert: 3. Feb 2005, 09:26

Was ist das für eine Blume in den sog. "Bauerngärten"?

Beitragvon Medusa » 20. Jul 2007, 21:07

Hallo,

ich war letztens im Freilichtmuseum Detmold und mir fiel dort in den "Bauerngärten" eine bestimmte Blume auf, die scheinbar dort sehr häufig angepflanzt wird.

Sie kommt in in Weiß-, Rosa- und Rottönen vor, wächst gerade nach oben wie Gladiolen, ist sehr hoch (eine davon war über 1,80 m) und hat malvenähnliche Blüten, nur größer. An einem dicken Stiel sind mehrere Blüten mit langen, gelb-orangenen Stempeln. Die Blätter sind relativ groß.

Hat jemand eine Ahnung, welche Blume das sein könnte?
Für Hinweise wäre ich dankbar.

LG,
Medusa


bagabull
Beiträge: 5
Registriert: 6. Jan 2007, 19:02

Re: Was ist das für eine Blume in den sog. "Bauerngärten"?

Beitragvon bagabull » 20. Jul 2007, 21:14

Das was du beschreibst, hört sich an wie eine Stockrose. LG bagabull

Medusa
Beiträge: 15
Registriert: 3. Feb 2005, 09:26

Re: Was ist das für eine Blume in den sog. "Bauerngärten"?

Beitragvon Medusa » 21. Jul 2007, 17:48

Hallo bagabull,

ganz, ganz lieben Dank für Deine Nachricht! JAAAAA, die Stockrose Alcea Rosea ist es! Ich hatte sogar mit den Blüten richtig gelegen, sie ist ein Malvengewächs und wird daher auch Stockmalve genannt.

Freue mich wie Bolle *lach*, nochmal vielen Dank, jetzt weiß ich endlich, wie die Blume heißt, die ich pflanzen möchte. ;)

LG von
Medusa :wink:

Kyra
Beiträge: 209
Registriert: 4. Jul 2007, 08:55

Re: Was ist das für eine Blume in den sog. "Bauerngärten"?

Beitragvon Kyra » 24. Jul 2007, 08:12

Hi Medusa,

nur als Hinweis: Ich habe an der Haut Ausschlag bekommen, als ich Stockrosen gepflückt und heimgetragen habe. Also Vorsicht! :wink:
Ich will die Samen aufheben und aussäen. Mal sehen ob es klappt! :)

Lieben Gruß,
Favonia
Das Mysterium schützt sich selbst.

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Was ist das für eine Blume in den sog. "Bauerngärten"?

Beitragvon rine » 24. Jul 2007, 08:57

Dann bitte Geduld mitbringen, wenn ich nicht irre, handelt es sich dabei um eine zwejährige Pflanze, im ersten Jahr gibt es also nur mehr oder weniger üppiges Grün zu bewundern! :)
Viele Grüße,
Rine

Bild

Medusa
Beiträge: 15
Registriert: 3. Feb 2005, 09:26

Re: Was ist das für eine Blume in den sog. "Bauerngärten"?

Beitragvon Medusa » 24. Jul 2007, 11:41

Vielen Dank für Eure Tipps!

@ Favonia: Da ich mit der Haut eh sehr empfindlich bin, werde ich auf jeden Fall vorsichtig sein, meine Mutter hat z. B. auch Allergien auf Wolfsmilchgewächse und Primeln. Bitte melde Dich doch mal, ob es geklappt hat mit dem Aussäen bzw. ob etwas daraus geworden ist, ja? Ich habe leider immer eher Glück mit Setzlingen/jungen Pflänzchen, aus Samen wird bei mir meist nüscht (außer Sonnenblumen *lach*).

Ja, rine, es ist eine zweijährige Pflanze, ich habe sofort im Netz "gestöbert", als ich wußte, daß es eine Stockrose ist. ;) Das üppige Grün würde mich aber nicht stören, wenn im zweiten Jahr dann diese wunderhübschen Blüten kommen. Übrigens soll man die Blüten sofort nach dem Verblühen entfernen, dann könne man Glück haben, daß die Pflanze erneut blüht.

Eine Frage hätte ich noch: Bekommt man Stockrosen in jedem Gartencenter oder sind die eher selten? Ihr merkt, ich bin gärtnerisch nicht sehr bewandert...........

LG,
Medusa :flower:



   

Zurück zu „Pflanzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast