Zum Inhalt

Fragen rund um die Brennessel

Allgemeines zum Thema Pflanzen

Moderatoren: Angelika, MOB

habeebee
Beiträge: 15
Registriert: 2. Jul 2004, 23:09

Brennesselsamen und Ungeziefer

Beitragvon habeebee » 10. Jul 2004, 19:21

Hallo zusammen,

bin ganz neu hier im Forum und auch ganz neu bei dem Thema Kräuter usw.
Darauf gekommen bin ich durch eine Fliege-Sendung mit Eva Aschenbrenner, in der sie die Brennessel pries, unter anderem bei Haarausfall.

Da ich seit ca. 3 Jahren fast durchgehend Haarausfall habe und aufgrund von Endometriose dauerhaft keine Östrogentinktur nehmen will, habe ich natürlich sofort genau zugehört.
Als Tip kam dann, man solle Brennesselsamen sammeln, sobald die leicht gelb werden. Das habe ich hier, glaube ich, dann auch gelesen.
Ich habe also schon mehrmals gesammelt und nach dem ersten Mal (2 Tage nacheinander je 2 TL in Yoghurt eingerührt) ging der Haarausfall total gut zurück.
Ich will aber nun genug sammeln und trocknen, damit ich das immer wieder machen kann, auch wenn es keine Brennesselsamen gibt, wie z.B. im Winter.

Nun habe ich heute so komische Würmchen darin entdeckt (und auch 1 Zecke), was mich natürlich auch anekelt.

Irgendwo habe ich gelesen, Ihr wascht Eure Kräuter gegen Insekten kurz in Essigwasser.
Wieviel Essig mache ich dann in wieviel Wasser?
Und kann ich das auch mit den Brennesselsamen machen?

Wäre Euch für Eure Hilfe sehr dankbar!

LG
Habeebee


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 10. Jul 2004, 22:09

Hallo habeebee,

ist ja kein Vorwurf von mir, aber gerade die Brennnessel kommt reichlich vor (eben durch die Stichstoffüberdüngung). - gerade in solch typischen Gesellschaften ist die Brennesssel mit allen möglichen befallen, umgehe diese Gebiete, die so befallen sind, und suche Dir ein neues Gebiet;; die Pflanze ist in der regel geschwächt, also nicht für das heilkräutersammeln geeignet ;-)
MfG
Kräuterfee

habeebee
Beiträge: 15
Registriert: 2. Jul 2004, 23:09

Beitragvon habeebee » 13. Jul 2004, 19:33

HAllo Kräuterfee,

ist schon klar, was Du meinst.
Aber diese Würmchen hat man vorher gar nicht gesehen. Und da wird nirgends gedüngt oder so. Ist bei uns am Stall die Umrandung des Reitplatzes. Und eigentlich weit genug von den Feldern weg.
Aber wie gesagt, diese WÜrmchen sind absolut winzig und es ging ja dann auch um solche Viecherln wie die Zecken.
Wascht Ihr die Samen also gar nicht?
Nur Kräuter selbst? Ach ja und welceh Mischung in etwa benutzt Ihr dann?

Danke für die Hilfe!

LG
Habeebee

Kräutlein
Beiträge: 29
Registriert: 3. Aug 2004, 13:36

Beitragvon Kräutlein » 5. Aug 2004, 08:20

liebe Kräuterfee,

bin erst seit einigen Tagen hier und habe schon hier und da gestöbert. Dein Beitrag über die Heilkraft der Brennessel hat mich doch sehr interessiert.
Es sind also die ersten kleinen Triebe dieser Pflanze,welche in der Heilkunde ihre Anwendung finden. Wohne in deiner Nähe,- bei Wetter-,und müßte halt mal schauen,wo man " saubere " Naturprodukte dieser Art findet.Denn von Straßenrandnähe möchte ich nichts mit nach Hause nehmen.
Es soll ja heute wieder recht warm werden.Werde gleich meinen nötigen ( Einkauf-) Rundgang machen.Einen wunderschönen Sonnentag wünscht: Kräutlein. :wink:

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 5. Aug 2004, 09:47

Hallo habeebee,

den Samen wasche ich nicht; Kräuter auch selten (nun ja, wenn die Brennessl aber nicht so gut 'dreinschaut, dann schon).
:wink:
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 5. Aug 2004, 09:50

Hallo Kräutlein,

in der Nähe ? Maile mich an, und ich sage Dir ein paar Stellen ;-)
:wink:
MfG
Kräuterfee


Kräutlein
Beiträge: 29
Registriert: 3. Aug 2004, 13:36

Beitragvon Kräutlein » 5. Aug 2004, 19:39

-?) hallo liebe Kräuterfee.

hatte dir gegen Mittag hier im Forum eine PN-Nachricht geschrieben,und hoffe doch daß diese auch angekommen ist.???
Eigentlich müßte ich ja an genannten Orten ( Seen ) gute und unverdorbene Pflanzen finden können.


liebe Grüße .

habeebee
Beiträge: 15
Registriert: 2. Jul 2004, 23:09

Beitragvon habeebee » 5. Aug 2004, 20:34

Hi Kräuterfee,

habe jetzt auch weitergesammelt und sonst waren diese Würmchen nie dran.

Danke für Deine Hilfe!

GRins, wohne übrigens auch in der Nähe - in Castrop!

LG
Habeebee

Kräutlein
Beiträge: 29
Registriert: 3. Aug 2004, 13:36

Beitragvon Kräutlein » 6. Aug 2004, 08:51

an Kräuterfee.


Habe inzwischen Brennesseltee getrunken ( Apotheke) ist mir nicht bekommen.
hat sich also mit einer Antwort von dir und der Pflanzensuche erledigt.

K.

Ignaz
Beiträge: 4
Registriert: 16. Sep 2004, 16:27

Beitragvon Ignaz » 16. Sep 2004, 17:01

Hallo also ich hab mal ne Frage ich will das mit den Brennesselsamen auch auprobieren. Aber hier wurde geschrieben das man die Samen im August sammeln soll aber wir haben schon mitte September. Geht das noch zu dieser Zeit oder muss ich aufs nächste Jahr warten. Hab mal ihm Garten bei den Brenneseln am Kompost geschaut da sind manche Samen bei den Brenneseln braun also nicht mehr zu gebrauchen halt da wo die Sonne gut hinstrahlen konnte an anderen waren die Samen so grün-weiß-gelblich also mit allen drei Farben und bei kleinen Brenneseln sind so noch grün. Also geht das noch kann ich diese samen noch Sammeln.

Und noch eine Frage kann ich so eine Trinktur zur entschlackung vor allem für meine Haut (habe Neurodermitis Akne Schuppen) noch zu dieser Jahreszeit machen oder ist das nur im Frühjahr zu empfehlen.

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 22. Sep 2004, 07:50

Hallo Ignaz,

die gelblichen kannste noch ernten und eine Tinktur ansetzen ebenfalls noch.
:wink:
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
kladderadatsch
Beiträge: 12
Registriert: 26. Apr 2005, 15:54

Beitragvon kladderadatsch » 5. Mai 2005, 16:53

Ach Herrjeh - ist ja schon einige Zeit her, aber gerade erst lese ich, daß man bei Ödemen keinen Brennesseltee trinken soll. Zu blöd, gerade heute habe ich welche gesammelt und zum Trocknen aufgehängt...

Macht das eigentlich was aus, wenn die Nesseln beim Trocknen bissl Sonne abkriegen? Momentan hängen die kühl, schattig und windig, aber wenn das Wetter sich ändert, habe ich keinen 100 % schattigen Platz (außer im Keller).
Servus :wink:
Franziska


Der Diplomat ist ein Mann, der zweimal nachdenkt, bevor er nichts sagt. (Winston Churchill)

Huehnermama
Beiträge: 69
Registriert: 20. Okt 2004, 11:11

Beitragvon Huehnermama » 19. Mai 2005, 08:58

Hallo Nocoda,
ich habe ein ähnliches Problem, auf Brennesseltee bekomme ich schreckliche Kopfschmerzen. Sogar wenn ich nicht weiß, daß im Tee Brennessel drin ist (meine Mutter hatte mal einen Gartentee gemischt...), es ist also keine Einbildung.
Aber ich sammle die Brennessel im Garten für die Hühner. Man kann sie schön trocknen und die Bündel dann im Winter in den Stall hängen. Da haben die Hühner Beschäftigung und Vitamine, sie zupfen sich die trockenen Blättchen ab und fressen sie.
Viele Grüße
Regina

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 19. Mai 2005, 11:39

Hallo Regina,

Brennessel enthält u.a. Histamin. - Vielleicht veträgst Du das nicht. (Hast sonst solche Reaktionen auch bei best. Lebensmitteln, wie bestimmter Käse, Rotwein, Sauerkraut usw. ?
Anderes schreibe ich nicht nochmal, die Erklärungen kannste doch wohl hier auf der gleichen Seite, wo Deine Anfrage steht; nur ein paar Beiträge höher, doch selbst lesen - steht doch alles schon hier ;-)
übersetzt:
(Blähungen, Durchfall, Kopfschmerzen, Asthma, Urtikaria - alles Symptome, die viele Ursachen haben können. Eine davon ist die Histamin-Intoleranz ;-)
MfG
Kräuterfee

Huehnermama
Beiträge: 69
Registriert: 20. Okt 2004, 11:11

Beitragvon Huehnermama » 25. Mai 2005, 09:35

Hallo Kräuterfee,
ja, danke. Ich hatte das schon gelesen, es trifft aber nicht zu bei mir. An sich vertrage ich alle Lebensmittel und Getränke und habe auch keine Allergien o.ä.
Deshalb wunderte mich meine Reaktion auf Brennessel, aber es macht ja nichts, ich gebe sie einfach den Hühnern anstatt sie selbst zu essen... :D
Liebe Grüße
Regina



   

Zurück zu „Pflanzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast