Zum Inhalt

Vorraussetzungen Tierheilpraktiker

Fragen zur Ausbildung, Erfahrungsaustausch mit anderen, Lernhilfen...

Moderatoren: Angelika, Ernst

Amsel
Beiträge: 1
Registriert: 2. Aug 2004, 14:48

Beitragvon Amsel » 3. Aug 2004, 12:25

Hallo!
Mich würde interessieren welche Ausbildung man als Tierheilpraktiker (Akkupunktur , Einrenken von Pferden) braucht und welcher Abschluss dort Nötig ist!
Wo kann man Tierheilpraktiker lernen... muss man dafür studieren?

Hoffe du kannst mir evt. weiterhelfen?!
Danke

Frauke


Benutzeravatar
Mary1983
Beiträge: 70
Registriert: 22. Jul 2004, 07:06

Beitragvon Mary1983 » 3. Aug 2004, 13:07

Hallo Frauke,

schau dich hier im Forum um, da findest du viel über die verschiedenen Möglichkeiten (Selbststudium, Fernstudium, Unterricht in einer Schule). Kommt halt immer auf Geld und Zeit an und ob was passendes in der Nähe ist.

Viele Grüße,
Maria

Benutzeravatar
Ernst
Beiträge: 997
Registriert: 12. Dez 2003, 10:21

Beitragvon Ernst » 3. Aug 2004, 13:11

Hallo Amsel
Diese Frage ist hier bereits mehrfach beantwortet worden, deshalb noch einmal in aller Kürze
(ausserem habe ich mir einmal erlaubt diesen Beitrag zu trennen und dafür einen eigenen Thread aufzumachen, weil er sonst den von dir gewählten Beitrag aus den Zusammenhang gerissen hätte):

Um als Tierheilpraktiker, gleich welcher Fachrichtung, praktizieren zu können, brauchst du keine Ausbildung und keine Prüfung. Es sind keine Voraussetzungen nötig außer einem Gewerbeschein.
Es gibt allerdings bestimmte Tätigkeiten die allein einem aprobierten Tierarzt erlaubt sind (z.B. das Einschläfern).

Es ist allerdings fraglich ob du ohne eine Ausbildung Erfolg bei deiner Tätigkeit haben wirst, und du dir aus ethischen Gründen selbst zutraust an fremden Tieren "herumzudoktorn".
Deshalb wird dringenst empfohlen sich einer Ausbildung zu unterziehen. Wie diese Ausbildung allerdings aussieht, ist ganz von den verschiednenen Ausbildungsinstituten abhängig. Informationen zu den diesen findest du hier im Forum zu hauf.
Grüße von der Waterkant
Ernst

Die Intelligenz läuft mir ständig nach - Aber ich bin schneller

Nemesis
Beiträge: 24
Registriert: 3. Mai 2004, 12:24

Beitragvon Nemesis » 3. Aug 2004, 16:17

Hallo Ernst,

sorry, aber das mit dem Gewerbeschein ist nicht richtig. :P

Man muss sich nur beim Verterinär und Finanzamt melden.
Der THP ist ein Freiberufler und somit muss er kein Gewerbe anmelden, solange er keine Waren jeglicher Art "verkauft" (halt ebend wie in nem Laden.)

Man bekommt eine Steuernummer vom Finanzamt und man muss lediglich eine Einnahmen-Überschuß-Rechnung (denke es heißt so) abgeben.

LG, nemesis

Benutzeravatar
Ernst
Beiträge: 997
Registriert: 12. Dez 2003, 10:21

Beitragvon Ernst » 3. Aug 2004, 16:47

Auch gut - Dann ist es eben noch einfacher THP zu werden.

Ich habe allerdings nicht gewusst das dieser Beruf kein Gewerbe darstellt.
Deine Interpretation von "Gewerbe" ist nämlich auch nicht ganz richtig. Gewerbe hat nicht allein etwas mit dem Verkauf zu tun (übrigens die Definition: 'Waren aller Art' gibt es bei den Gewerbeämtern schon lange nicht mehr - da muss genau angegeben werden was du verkaufst), sondern definiert einen gewerbsmässigen Betrieb. Das heisst - es sind Geschäftsräume vorhanden, es gibt Öffnungszeiten usw, usw.
Und für jede gewerbliche Tätigkeit benötigst Du einen Gewerbeschein.
Dies trifft insbesondere dann zu, wenn Du eine Tätigkeit selbständig, regelmäßig und in Ertragsabsicht durchführen willst. Es gibt da zwar ein paar Ausnahmen, die keinen Schein benötigen (freischaffende Künstler, Freiberufler etc.), aber ob der THP darunter fällt weiss ich nicht. Spätestens aber dann, wenn du eine Praxis aufmachst, erfüllst du wohl alle Kriterien eines Gewerbebetriebes und benötigst einen Gewerbeschein.
So einen Schein erhält man völlig unproblematisch beim zuständigen Gewerbeamt und der kostet, regional unterschiedlich, etwa zwischen 15,- und 35,- Euro. Also überhaupt kein Problem und Aufwand, den zu bekommen. (Hat ja u.a. auch den Vorteil dass ich damit einen Einkaufsausweis für Großhandelsmärkte bekommen kann).
Also, wo ist das Problem?
Auch hier erhälst du eine Nummer vom Finanzamt, und abhängig von deiner Gesellschaftsform und deinem Gewinn/Einkommen brauchst du auch hier nur eine Einnahmen/Überschußrechnung zu machen.

Ist ja aber auch, bezogen auf die Ausgangsfrage, überhaupt nicht wichtig, oder?
Grüße von der Waterkant
Ernst

Die Intelligenz läuft mir ständig nach - Aber ich bin schneller


   

Zurück zu „Tierheilpraktiker - Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast