Zum Inhalt

Unterschied Tier- und Mensch-Homöopathika?

Fragen zur Ausbildung, Erfahrungsaustausch mit anderen, Lernhilfen...

Moderatoren: Angelika, Ernst

Anna_Purna
Beiträge: 38
Registriert: 16. Jul 2004, 15:34

Unterschied Tier- und Mensch-Homöopathika?

Beitragvon Anna_Purna » 17. Okt 2005, 10:32

Hallo,

vor kurzem habe ich gehört, dass es den § 56a im AMG gibt, der besagt, dass nur der Tierarzt Human-Arzneimittel umwidmen darf - und dass ein THP theoretisch nur Homöopathika verwenden darf, die für die Tierart zugelassen sind.

Ehrlichgesagt verstehe ich das nicht! Wie sehen diese "Tier-Homöopathika" aus? Steht darauf "Für Tiere". Oder "Für Pferde und Rinder" bzw. "Für Hund und Katzen"? Und vor allem: Wo liegt der Unterschied zwischen Tier- und Mensch-Homöopathika?? Im Sinne der klassischen Homöopathie dürfte da ja eigentlich kein Unterschied gemacht werden..?!

Wer hat Antworten?

Danke & Grüße,
Anna


Miss Kitten
Beiträge: 20
Registriert: 28. Aug 2004, 16:52

Beitragvon Miss Kitten » 18. Okt 2005, 22:05

Hallo.

Ja genau, es steht drauf. Es gibt aber eigentlich keinen Unterschied, ob ich jetzt z.B. Silicea D4 ohne oder mit der Kennzeichnung, ad us.vet. kaufe.

Viele Grüße,
Inga

Anna_Purna
Beiträge: 38
Registriert: 16. Jul 2004, 15:34

Beitragvon Anna_Purna » 25. Okt 2005, 10:51

Hallo,

kann es sein, dass es sich bei diesen Tier-Homöopathika um Mittel zur INJEKTION handelt??

Denn GLOBULI/Tabletten (klassische Homöopathie!) kann man Tieren ja in jedem Fall geben - auch ohne Aufschrift "Für Hund, Katze..", richtig?

Grüße,
Anna

Rumann
Beiträge: 37
Registriert: 30. Jul 2004, 14:32

Beitragvon Rumann » 25. Okt 2005, 11:50

Hallo Anna_Purna, das wäre mir neu! Wir haben alle homöopathischen Mittel in der THP Praxis zur Verwendung (auch zum Injizieren) und das sind diejenigen, die auch für Menschen gelten (oder umgekehrt :D ).

Anna_Purna
Beiträge: 38
Registriert: 16. Jul 2004, 15:34

Beitragvon Anna_Purna » 25. Okt 2005, 15:08

Hallo Rumann,

danke für die Antwort.

Also jeder sagt was anderes. Logisch erscheint es mir aber schon, dass für Tiere die gleichen homöopathischen Mittel verwendet werden wie für Menschen. Denn ich wüsste auch nicht, wo der Unterschied liegen sollte..

Gruß,
Anna


   

Zurück zu „Tierheilpraktiker - Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast