Augenmüdigkeit

Rund um die Probleme der Frau

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1496
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Augenmüdigkeit

Beitrag von Krâja »

Bei trockenen, juckenden und müden Augen, auch bei "Mücken sehen", Bindehautentzündungen, bei allen Problemen mit den Augen, verwende ich mit großem Erfolg eine Augenbadewanne:
Das Augenbad 2 x täglich mit Eigenharn, welcher mit Wasser verdünnt ist, wirkt offensichtlich hervorragend. Alle Hormone, wasserlöslichen Vitamine, entzündungshemmende und durchblutungsfördernde
Stoffe des Urins heilen therapieresistente, entzündliche Augenkrankheiten in kürzester Zeit, nebenwirkungsfrei. Die verminderte Sehkraft von Patienten mit Diabetes mellitus und
Augenhintergrundveränderung konnte damit verbessert werden. Es klingt unglaublich, aber funktioniert.
...
Ihr findet die Anleitung und mehr zum Thema hier: https://www.natur-forum.de/forum/viewto ... 57&t=20503 und hier: https://www.natur-forum.de/forum/viewto ... 57&t=21414
Grüße von Krâja :wink:

ValeriaJunker
Beiträge: 23
Registriert: 4. Jul 2018, 22:41

Re: Augenmüdigkeit

Beitrag von ValeriaJunker »

Geh doch damit bitte zum Augenarzt. Falls Du viel am PC sitzt hilft ab und an eine Scheibe Kartoffeln auf die geschlossenen Augen zu legen oder einen kalten Teebeutel.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1496
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Augenmüdigkeit

Beitrag von Krâja »

Hallo ValeriaJunke, hallo ihr Lieben alle :wink:

ValeriaJunker hat geschrieben:
21. Mär 2020, 10:27
Geh doch damit bitte zum Augenarzt.

vielen Dank für deinen Tipp zum Augenarzt zu gehen, ohne dich wäre ich nie auf diese Idee gekommen... :-?

Ach, mir fällt gerade ein, ich war ja beim Augenarzt, davor und danach, also eigentlich ziemlich regelmäßig, denn ich hatte eine Brille, die immer mal wieder an die Sehschärfe angepasst werden musste. Ich hatte einen angeborenen Astigmatismus, der angeblich unheilbar ist, das zumindest haben mir alle Augenärzte ab meiner Kindheit bescheinigt.

Auch ich verbringe sehr viel Zeit am Rechner. Und, auch bei uns weht der Wind, er weht fast immer, wir haben hier den Küstenwind, er kommt von allen Seiten und ist immer kalt. Staub haben wir nicht, aber Sand, diese Stadt ist auf Sand gebaut. Doch das gibts, vielleicht nicht in Deutschland, aber hier schon. Eine Klimaanlage habe ich nicht.

Ich habe immer mal wieder eine Bindehautentzündung, trockene und gerötete Augen, zuweilen müde Augen und, ich habe eine Pollenallergie gegen blühende Linden, Mohnblumen und etliche Gräser. Früher war das ganz schlimm, da begann ich im März zu weinen und hörte damit im Oktober wieder auf, mein ganzes Gesicht war verquollen, die Nase lief, die Augen juckten und reiben machte das Ganze nur noch schlimmer. Mein Hausarzt verschrieb Kortison und Antihistaminika, Nasensprays und Augentropfen. Die Antihistaminika lösten einen Kreislaufzusammenbruch bei mir aus, da ich allergisch gegen manche der Stoffe bin ... Kortison ist schädlich. Das war vor 35 Jahren. Mein Homöopath, dem ich davon erzählte, verschrieb mir Apis D4 und weg war der Heuschnupfen, ganz ohne Kortison, ohne Kreislaufzusammenbruch, es ging mir gut, kein Juckreiz, keine laufende Nase, kein verquollenes Gesicht mehr, einmal täglich eine Tablette Apis D4 und bei Bedarf eine weitere Tablette auf ein Glas Wasser, auflösen und teelöffelweise alle halbe Stunde einnehmen .. super Sache. So einfach geht das. Apis D4 hat mich jahrelang geschützt, aber ich brauchte es dann lange nicht mehr, denn ich hatte keinen Heuschnupfen mehr.

Vor 6 Jahren hab ich die Urintherapie als Erfahrungstherapie begonnen. Damals litt ich unter Glaskörpertrübungen und mein Augenarzt bescheinigte mir, dass man nichts dagegen machen könne, ich müsse mich daran gewöhnen. Ich verwendete den eigenen morgendlichen Mittelstrahlurin meist unverdünnt als Augentropfen und war innerhalb der kürzesten Zeit die Glaskörpertrübungen los. Ich brachte damit ein Gerstenkorn am Augenlid zum verschwinden, das mich Jahre lang gestört hatte und mit nichts dazu zu bewegen war, abzuheilen.

Meine Sehkraft besserte sich und als ich wieder zum Augenarzt ging, bescheinigte er mir, dass meine Sehschärfe sich verbessert hatte, ich brauchte eine neue Brille. Ich hab mich bei ihm erkundigt, wie es möglich sei, dass meine Sehschärfe sich verbessert habe, denn mir hatten die Augenärzte immer mitgeteilt, dass eine Verbesserung bei einem Astigmatismus nicht möglich sei. Er meinte, dass ich da wohl etwas verwechselt habe, ich hätte keinen Astigmatismus. Ich hab das schwarz auf weiß .. aber das hatte ich nicht dabei...

Auch der nächste Augenarzt konnte den angeborenen Astigmatismus nicht erkennen und auch nicht bestätigen, auch der Optiker nicht. Unheilbar .. jaja .. alles unheilbar, in der Schulmedizin, mit Urin ist alles heilbar. Dazu kann man sich auch hier informieren...

Augenleiden in der Urintherapie

Dies Jahr hab ich zum ersten mal seit Jahren wieder eine Pollenallergie, die ich sowohl mit der Homöopathie als auch mit der Urintherapie heilen könnte...

Heuschnupfen ist eine Allergie und auch dagegen wirkt die Urintherapie:
Allergien in der Eigenurintherapie


.... das werde ich aber nicht machen, denn derzeit teste ich das Kolloidale Silber, das ganz anders angewendet wird als ich damals irgendwo gelesen habe. Ich halte euch auf dem Laufenden, was dies mal dabei herauskommt.

Hinweise zur Anwendung von Kolloidalem Silber

Doch, es gibt hier Augenärzte, sie verdienen gut daran, wenn sie ihre schul-medizinischen Mittelchen verschreiben, das machen sie gerne, nur leider helfen sie nicht wirklich, sie heilen nicht, man muss sie immer anwenden und erreicht damit bei Weitem weniger als mit Homöopathie oder Urintherapie, also was soll ich beim Augenarzt? Meine Augen operieren lassen, ja und meine Schilddrüse, meine beiden Hüftgelenke, meine Kniegelenke, meine linkes Handgelenk, alles unheilbar, muss alles operiert werden .. ist aber alles längst geheilt, obwohl alles absolut unheilbar war ...

Die Urintherapie heilt, wenn man sie anwendet....
Grüße von Krâja :wink:

Benutzeravatar
janaobst
Beiträge: 3
Registriert: 11. Nov 2020, 10:35

Re: Augenmüdigkeit

Beitrag von janaobst »

Angelika hat geschrieben:
17. Jul 2007, 21:55
Hallo Marion,

das Problem habe ich als auch wenn ich in Spanien bin :(
es ist nicht die trockene Luft sondern der Wind und die Klimaanlagen. :eek:
Deshalb trage ich draußen immer eine Sonnenbrille und drinnen schalte ich die Klimaanlage aus. :cool:
Und gegen was hast du diese Allergie ?

Schau mal hier nach, da findest du ein paar Tipps für müde Augen ;)

http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... BCde+Augen

Viele Grüße nach Spanien :sun2:
Angelika :wink:
die z.Z. wieder in Deutschland ist.

vielen Dank für die Empfehlung, aufgrund der ständigen Arbeit am Computer muss ich einige vorbeugende Methoden verwenden

Antworten