Zum Inhalt

Gebärmutterschleimhaut

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

Georgi
Beiträge: 3
Registriert: 25. Jan 2008, 07:50

Empfindliche Gebärmutterschleimhaut

Beitragvon Georgi » 25. Jan 2008, 08:04

Hallo zusammen!

Bin neu hier und hoffe ich habe nicht übersehen das es dieses Thema schon mal gibt.

Habe bis jetzt noch nie in einem Forum geschrieben :???:

Ich habe vor 4 Monaten die Pille abgesetzt weil sich jetzt doch langsam ein Kinderwunsch einstellt. Jetzt habe ich seit zwei Monaten das Problem das ich eine zu überempfindliche Gebärmutterschleimhaut habe (hat mir meine Frauenärztin mitgeteilt) durch diese Überempfindlichkeit habe ich auch oft nach den GV Blutungen.

Hatte von euch jemand vielleicht so etwas auch schon? Gibt es dafür eine pflanzliche Lösung?

Schwanger zu werden ist dadurch leider auch etwas eingeschränkt, denn mein Mann macht sich halt auch gedanken wenn ich jedes mal nach dem wir Gv hatten blute.

Für Antworten wäre ich euch sehr sehr dankbar!!

Liebe Grüße

Georgi


Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5635
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Empfindliche Gebärmutterschleimhaut

Beitragvon Angelika » 26. Jan 2008, 18:17

Hallo Georgi,

herzlich

:welcome: bei uns im Forum :D

Versuche es einmal mit unseren Tee-Rezepte zur Kräftigung der Unterleibsorgane ,
und mit dem Tee zur schleimhautstärkender Wirkung , 3-4 Tassen davon täglich trinken ca. 3 - 4 Wochen lang.

Rezepte findest du hier
http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... &sk=t&sd=a

Viel Erfolg :D
Angelika :wink:

Sus-anne
Beiträge: 61
Registriert: 11. Jan 2008, 17:20

Re: Empfindliche Gebärmutterschleimhaut

Beitragvon Sus-anne » 26. Jan 2008, 19:36


Hatte von euch jemand vielleicht so etwas auch schon? Gibt es dafür eine pflanzliche Lösung?
Ich würde dir raten täglich ganz viel Rohkost zu essen. Viel frisches Obst und Gemüse und zwar jeden Tag.
Und gib deinem Körper die Zeit sich von der Anty-Baby Pille zu erholen.
Schließlich war das sehr viel Chemie die viel in deinem Körper "angeríchtet" bzw. viel eingegriffen hat und die eigentlich von Natur aus ja nicht in unsere Körper gehört. Jetzt muss sich dein Körper regenerieren und das geht nicht immer so schnell.

Gib ihm viel Natürliches (Nüsse, Kerne (Sonnenblumen), Knollen (schonmal Topinamburknollen gegessen, gibst im Bio-Supermarkt), Sprossen, OBST und Gemüse und und und - alles roh also ungekocht) und er wird die Kraft haben sich zu regenerieren.

Und verzichte wenn du kannst auf Milch und tierische Produkte, oder reduziere sie erheblich.


Viel Erfolg

Georgi
Beiträge: 3
Registriert: 25. Jan 2008, 07:50

Re: Empfindliche Gebärmutterschleimhaut

Beitragvon Georgi » 26. Jan 2008, 20:55

Danke für das herzliche Willkommen!! :wink:

Vielen Dank für eure Tipps!

Das mit der Rohkost betreibe ich schon länger da ich an einigen Nahrungsmittelallergien leider.

Dazu gehört auch Milch und tierisches Eiweiß. Keine Ahnung ob die Empfindlichkeit vielleicht auch auf die Allergien zurückzuführen ist :???:

Das mit dem Tee werde ich probieren. Ich hoffe nur es hilft, denn zeitweise ist das ziemlich nervig mit den Blutungen.

LG

Georgi

Benutzeravatar
Jakobe
Beiträge: 54
Registriert: 20. Jan 2008, 22:14

Re: Empfindliche Gebärmutterschleimhaut

Beitragvon Jakobe » 27. Jan 2008, 23:11

Liebe Giorgi,

ich hatte Dir eine PN geschickt. Hast Du sie gelesen?

Liebe Grüße

Jakobe

liebling
Beiträge: 16
Registriert: 12. Aug 2007, 18:17

Re: Empfindliche Gebärmutterschleimhaut

Beitragvon liebling » 28. Jan 2008, 18:40

Na hallöchen,

das sieht aber gar nicht schlecht aus für erste mal :-) hast du es selber gemerkt das du da empflindlich reagierst. habe auch öfters probleme mit meinem Unterleib... deshalb frag ich


Sus-anne
Beiträge: 61
Registriert: 11. Jan 2008, 17:20

Re: Empfindliche Gebärmutterschleimhaut

Beitragvon Sus-anne » 28. Jan 2008, 23:59

Georgi: Und nicht vergessen das du grade die Pille abgesetzt hast und das sich dein Körper vielleicht grade regeneriert :ratlos: es verändert sich dadurch ja einiges, auch in der Gebärmutter, oder??? :ratlos: ..also vielleicht auch etwas Geduld und dem Körper ruhig etwas Zeit geben, oder???

Alles Gute und viel Spaß und willkommen auch hier im Forum - bin auch noch nicht lange hier 8) .

Rosemary
Beiträge: 10
Registriert: 14. Jan 2008, 19:32

Re: Empfindliche Gebärmutterschleimhaut

Beitragvon Rosemary » 29. Jan 2008, 18:09

Hi,
eine sehr gute Teemischung nach Absetzen der Pille ist folgende: Zu jeweils gleichen Teilen

Agnus Castus
Black Cohosh
Licquorice
Motherwort

Diese Mischung bewirkt eine Stabilisierung der Hormone, sorgt fuer eine Beruhigung der Gebaehrmutteschleimhaut, staerkt die Nebennieren und das Nervensystem.
Es fragt sich nur, wie die Kraeuter alle auf Deutsch heissen. :???:
Ich bin auch der Meinung, dass nach Absetzen der Pille etwas Zeit eingeraeumt werden muss, bevor sich alles wieder eingespielt hat. Gute Ernaehrung und vielleicht eine Runde Probiotics sind auch empfehlenswert.
Cheers
Rosemary

ConnyAvatar
Beiträge: 19
Registriert: 7. Feb 2007, 13:30

Re: Empfindliche Gebärmutterschleimhaut

Beitragvon ConnyAvatar » 7. Feb 2008, 14:50

Hallo!

nur so eine Idee: wenn die Blutungen nach dem GV auftreten, könnte das nicht eine Empfindlichkeit am Muttermund sein ... und wenn er weniger tief eindringt, das dann nicht mehr auftritt ...

ansonsten kann ich nur zustimmen post-pill das kann dauern bis sich das einpendelt hormonell ... ich fand die Berichte im Wiki von FammPlan http://famplan.de/wiki für mich ganz spannend...

Liebe Grüße

ConnyA
Blumen sind das Lächeln der Natur.

Vervain
Beiträge: 34
Registriert: 8. Feb 2005, 16:47

Gebärmutterschleimhaut

Beitragvon Vervain » 1. Sep 2008, 13:33

Hallo,

bei der Gyn Untersuchung am 11. Zyklustag wurde festgestellt, dass die Schleimhaut schon viel zu dick wäre. (So, als würde ich bald meine Blutung bekommen)
Meine FA meinte, dass könne es mal geben, sollte die Schleimhaut aber regelmäßig nicht vollständig abgestoßen werden, sollte ich eine Ausschabung machen :o

Durch Myome habe ich ohnehin eine sehr starke und lange Blutung. Immer mal wieder findet sie gar kein Ende und zieht sich mit Resten bis zum 8/9 Zyklustag hin.

Mit Mönchspfeffer hatte ich bereits Erfolg die Blutung zu reduzieren, ich hatte allerdings lästigen Ausfluss in der Zyklusmitte davon.

Jetzt habe ich mir überlegt den Zyklus (der ansonsten regelmäßig ist) in zwei Phasen mit Kräutern zu unterstützen.

Welche wären dafür geeignet?
Mit Frauenmantel habe ich vor der Mens schon gute Erfahrungen gegen Schmerzen gemacht.
Da ich ja Myome habe, möchte ich mit Östrogenen etwas vorsichtig sein.
Wenn jemand eine Idee für eine "Zweiphasenmischung" hätte würde ich mich freuen.

Besten Dank im vorraus
Vervain

Netti86
Beiträge: 9
Registriert: 13. Apr 2007, 13:27

Re: Gebärmutterschleimhaut

Beitragvon Netti86 » 16. Okt 2008, 10:30

Also ich arbeite auch mit 2-Phasen-Kraeutertees und habe gute Erfahrungen damit gemacht.
In der ersten Zyklushaelfte trinke ich Himbeerblaettertee, der enthaelt allerdings, soweit ich weiss, oestrogenaehnliche Stoffe. Nach dem Eisprung mische ich einen Tee aus gleichen Teilen Beifuss, Schafgarbe und Gartenraute.
Und wenn ich zwischendurch das Gefuehl habe, meinen Geschlechtsorganen gehts irgendwie nicht gut, trinke ich Damiana-Tee oder -Likoer.



   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast