Zum Inhalt

Mit Pflanzen verhüten! (keine wilde yamswurzel!)

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

carota
Beiträge: 1
Registriert: 10. Dez 2009, 23:25

Mit Pflanzen verhüten! (keine wilde yamswurzel!)

Beitragvon carota » 10. Dez 2009, 23:32

Hallo!

Ich wollte euch ein neues Buch vorstellen, das in zwei Wochen erscheint:

Mit Pflanzen verhüten -
Über die Wiederentdeckung einer alten Tradition der selbstbestimmten Geburtenregelung

Ein bisher einzigartiges Buch, das aus sehr vielen traditionellen und naturwissenschaftlichen Quelle Wissen über Verwendung und Zuverlässigkeit von Pflanzen als Verhütungsmittel zusammengetragen hat.

... Und es gibt noch weit mehr Pflanzen als die Wilde Yamswurzel (zu deren Zuverlässigkeit übrigens überhaupt fast keine Belege zu finden sind!)

Nähere Infos unter: Werbung

liebe grüße


TeePassion
Beiträge: 145
Registriert: 2. Jul 2008, 16:17

Re: Mit Pflanzen verhüten! (keine wilde yamswurzel!)

Beitragvon TeePassion » 11. Dez 2009, 10:50

Sorry,

da hörts bei mir auf.

Mir tun jetzt schon die unerwünschten Kinder leid, die entstanden sind, weil das Russisch Roulette mit der Blümchen-Verhüterei nicht aufgegangen ist.

Sowas ist unausgereift und das Thema viel zu empfindlich, als dass man mal ein wenig herumprobiert und dann klappt es doch nicht und schon wieder ein Kind mehr, für das kein Geld, keine Liebe, keine Zeit und keine Erfahrung für da ist.

Für meinen Begriff vollkommen unverantwortlich!!! :evil:

Im Übrigen ist hier Werbung unerwünscht.

Tee

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5635
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Mit Pflanzen verhüten! (keine wilde yamswurzel!)

Beitragvon Angelika » 11. Dez 2009, 21:35

Hallo Carota,

über die wilde Yamswurzel findet man hier schon einige Infos darüber

http://www.natur-forum.de/forum/viewtop ... l&start=15


Viel Spaß beim Stöbern

Angelika :wink:

natalja
Beiträge: 16
Registriert: 1. Nov 2009, 12:47

Re: Mit Pflanzen verhüten! (keine wilde yamswurzel!)

Beitragvon natalja » 11. Dez 2009, 21:36

Mir wäre es auch zur unsicher!:-(
Grad in der Beziehung kann mich sich nicht erlauben, etwas auszuprobieren!
Man sollte sehr verantwortungsbewusst handeln und wirklich wissen, was für einen selbst das Beste ist! :roll:

yammiyammi
Beiträge: 3
Registriert: 12. Okt 2010, 18:49

Re: Mit Pflanzen verhüten! (keine wilde yamswurzel!)

Beitragvon yammiyammi » 12. Okt 2010, 19:31

:D Hallo Carota,
habe bis jetzt immer mit der Pille verhütet, weiß aber. dass es mit der Yamswurzel auch geht.
An der Pille hat mich gestört, dass sie doch ein wenig dicker macht. Da ich mir die Yamswurzel
besorgt hatte, pro Kapsel mit 1.500 mg hatte ich eine Idee. Ich habe die Pille halbiert und zuzätzlich eine Kapsel Yamswurzel genommen. Ich hatte damit einen Zyklus wie mit der Pille. Die Blutung war damit nicht ganz so stark wie mit der Pille, nur 2 Tage lang. Mußte 5 Tage warten am 6. und 7. Tag dann die Blutung. Während dieser Zeit bin ich nicht so dick gewesen und habe noch von der Yamswurzel profitiert. Habe mich wie 20 gefühlt, obwohl ich sehr viel älter bin. Werde jetzt erst mal weiter so verfahren, weil das für mich kostengünstig ist, die Yamswurzel ist insgesamt teurer als die Pille, wenn man nur mit ihr verhütet.

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Re: Mit Pflanzen verhüten! (keine wilde yamswurzel!)

Beitragvon Gingkoblatt » 15. Okt 2010, 08:11

Bei aller Liebe zur Naturmedizin - solch eine Art der Verhütung ist verantwortungslos.

Es bedarf für eine ausreichende Verhütung mit Pille eines gewissen therapeutischen Spiegels, den du mit eigenmächtigen Reduzieren der Dosis gewiss nicht hin bekommst. Du hast also nur noch die Nebenwirkungen aber nicht mehr den Nutzen deiner Pille. Dann kannst du auch gleich ganz darauf verzichten. Mit Hormonen sollte man nicht rumspielen, sondern sich gut einstellen lassen. Wenn du deinem Frauenarzt sagst, dass du mit Yams oder was auch immer verhüten möchtest, dann wird er dir auch dabei behilflich sein.

Viel Spaß bei der Schwangerschaft
:wink: Gingkoblatt
______________________________________
Nur wo nicht Natur draufsteht, ist auch wirklich Natur drin.


MissMG
Beiträge: 1
Registriert: 21. Apr 2011, 00:43

Re: Mit Pflanzen verhüten! (keine wilde yamswurzel!)

Beitragvon MissMG » 21. Apr 2011, 00:52

Verantwortungslos ist es sich Tag für Tag mit Chemie vollzustopfen!
Macht weiter die Pharmaindustrie reich, die euch vergiftet.
Anstatt mal den Kopf einzuschlaten und darüber nachzudenken,
was man seinem Körper da überhaupt zuführt.
Hat überhaupt eine von euch sich die Inhaltsstoffe der "Pille" etc.
angeschaut und darüber recherchiert? Ich wette nicht!
Also bevor ihr nächstes Mal etwas für euch fremdes beurteilt,
urteilt erstmal über das Fremde, das ihr zu euch nehmt.
p.s. lässt vielleicht die eine oder andere nachdenken

Benutzeravatar
Birke123
Beiträge: 5
Registriert: 8. Jul 2011, 14:43

Re: Mit Pflanzen verhüten! (keine wilde yamswurzel!)

Beitragvon Birke123 » 8. Jul 2011, 14:54

Also mit Pflanzen würde ich nie im Leben verhüten! Dann lieber noch Temperatur messe, auf den Zyklus achten und in den gefährlichen Tagen ein Kondom benutzen.
"Mut steht am Anfang des Handels, Glück am Ende."

Anke001
Beiträge: 1
Registriert: 14. Mär 2012, 11:46

Re: Mit Pflanzen verhüten! (keine wilde yamswurzel!)

Beitragvon Anke001 » 14. Mär 2012, 12:06

Verhüten kann doch jeder auf die Art und Weise wie er es für richtig hält. Und den blödsinn mit Medikamenteneinstellung glaube ich nicht, schon alleine deshalb, da ich selbst schon etliche Pillensorten ausprobieren musste, weil meine Frauenärztin anscheinend auch nicht wusste was sie mir da gibt. Habe nämlich gar keine von diesen Pillen vertragen. Obwohl niedrig dosiert, gut verträglich, gut für die Haut.. Habe dieses spiel mit 4 Frauenärzten durch.. So schnell geb ich nicht auf. Dann versuchen wir es eben mit Pflanzen. :-)
Die Natur hat so viele Dinge zu bieten, weshalb dann nicht auch dieses.

Für alle Kritiker: Was war mit den Hübschlerinnen im Mittelalter z.B. waren die entweder unfruchtbar oder hatten die einmal im Jahr ein Kind auf dem Gewissen?



   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast