Zum Inhalt

Schmerzen beim Eisprung

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

Moonie
Beiträge: 53
Registriert: 16. Okt 2004, 16:01

Beitragvon Moonie » 16. Feb 2005, 17:47

Ich leide auch unter Regelschmerzen, dafür bin ich vom Mittelschmerz verschont. Die Annahme mit der vegetarischen Ernährung kann ich aber nicht bestätigen: bei mir traten die Schmerzen erstmals ein Jahr nach meiner Umstellung auf vegetarische Ernährung auf... :-?

Auch wenn es nur ein schwacher Trost für die Frauen mit wirklich starkem Mittelschmerz ist: ich hätte ihn viel lieber als diese Regelschmerzen! Trotz Schmerztabletten liege ich 1-2 Tage flach, ohne dass ich den Schmerzen etwas abgewinnen könnte. Beim Mittelschmerz wüsste ich wenigstens, dass er mit dem Eisprung zusammenhängt...
Liebe Grüße,
Moonie


andala

Beitragvon andala » 16. Feb 2005, 19:24

Hallo, ich möchte gerne zu Maja antworten:
Hallo,
ich habe auch solche starken schmerzen die andauernd kommen, bei mir ist das so stark das ich auch kollabiere. Nun habe ich die Pille vor 1 Monat wieder abgesetzt, da wir uns noch ein Kind wünschen. Jetzt habe ich wieder diese Schmerzen bis hin zum krampfhaften Umfallen. Ist total unbeschreiblich wie das in dem Moment ist. Jetzt hab ich wieder Angstattaken und versuche mir immer wieder zu sagen das ist doch nur der Eisprung!!
Würde mich über eine Antwort freuen, vielleicht kann jemand was dazu sagen.
Liebe Grüße Maja
Was du beschreibst liebe Maja, kenn ich nur all zu gut,,,mittlerweile bin ich 48, aber als junge Frau , damals hatte ich auch noch kein Kind,
beschäftigte mich das Kinderkriegen und zwar Angstbessen,,,und viele Eisprünge und viele Jahre,,,, mit immer wiederkehrenden Schmerzen , mit Kreislaufschwächen, bis zum umfallen,,,keine Schmerz ertragen oder aushalten können , - waren mir bereitet.

Im Alter von 37 tickte die Uhr,,,,und ich hatte bemerkt, das ich seit max. 5 Jahren,,,keine Ängst, keine Gedanken an Kinder und auch keine Schmerzen hatte, und allerdings auch keine Pille....da ich ja beschlossen hatte,,,ich will kein Kind.
Zuviel Schmerz, zuviel Verantwortung u.v.m.
Jeder Eisprung der mit Schmerzen war,,,,war mir lieber als die Schmerzen der Geburt,,,und es war alles fürchterlich.
An dem Tag, als ich mich für ein Kind entschieden hatte, als ich es mir gewüscht habewar ich 6 Wochen später schwanger. Ich erwähne,,,ich hab mir gewünscht, weil ich mir sicher war,,,"bewusst schreibe ich, ich; weil du geschrieben hast,,,"wir wünschen uns"
Der Geburtsschmerz,,,,will ich jetzt erstmal nicht erwähnen
aber jeder weitere Monat mit Eisprung,,,war für mich um einiges besser zu ertragen.
Ich weiß nicht ob dir was hilft, sind doch die Gedanken oftmals der Dirigent des Körpers.

Liebe Grüße
Andala

Benutzeravatar
Susi & Ronni
Beiträge: 76
Registriert: 20. Apr 2004, 09:19

Beitragvon Susi & Ronni » 17. Feb 2005, 09:33

Hallo Moonie,
Die Annahme mit der vegetarischen Ernährung kann ich aber nicht bestätigen: bei mir traten die Schmerzen erstmals ein Jahr nach meiner Umstellung auf vegetarische Ernährung auf... :-?
Bei mir hörten die Schmerzen wirklich schon bei der nächsten Regelblutung auf sonst wäre mir der Zusammenhang nicht so klar gewesen. Dabei habe ich mich nicht mal bewußt gesundheitsbewußt vegetarisch ernährt. Ich war noch zuhause und habe dann die Beilagen gegessen. Nix Vollkorn oder so.

Vielleicht tut Bewegung noch ein ihres dazu? Ich habe und hatte (wegen meiner Tiere) immer viel Bewegung...viel frische Luft :roll:

Es würde mich interessieren ob schon jemandem von euch eine Teekur geholfen hat. Vor Eintritt der Regel bzw. währenddessen. Ich denke spontan an Frauenmantel, Taubnessel; Gänsefingerkraut...

Liebe Grüsse von Susi

taichiluna
Beiträge: 32
Registriert: 10. Feb 2005, 11:35

Beitragvon taichiluna » 18. Feb 2005, 14:41

Hallo :sun2:
beim durchlesen der Beiträge sind mir einige Parallelen aufgefallen, vor allem, daß wir Eisprunggeplagten fast alle so um die 40 sind, wahrscheinlich die meisten schon Schwangerschaften hinter sich haben und die Periode anscheinend recht normal verläuft. Auch bei mir war es so, daß mein Frauenarzt nur lapidar meinte: ja, wenn sie die Pille nicht nehmen möchten, dann müssen die die Schmerzen eben ausshalten", ansonsten konnte er mir keinen vernünftigen Tipp geben :-? .
Das mit dem geringen Gewicht stimmt auch und Ausruhen fällt mir auch sehr schwer. Ernähren tue ich mich gesund, esse kaum Fleisch, trinke aber wahrscheinlich zu wenig. Beruhigen für mich war aber vor allen Dingen, daß es noch andere Frauen gibt, die den Eisprung so stark spüren, denn in meinem Bekanntenkreis war dieses Symptom niemanden bekannt. Eure Ratschläge werde ich auf jeden Fall ausprobieren...
euch allen eine gute und nicht zu "sprunghafte" Zeit
Heike :wink:

catwoman
Beiträge: 5
Registriert: 16. Feb 2005, 14:59

Beitragvon catwoman » 21. Feb 2005, 15:28

Hallo Leute!

Ich spüre zwar keinen Mittelschmerz (vielleicht kein Eisprung mehr mit 44??), dafür zwingen mich die Regelschmerzen monatlich in die Knie!
Ich hab bei der letzten Mens Schüsslersalze probiert, siehe da, der Schmerz war erträglich und dauerte nicht so lang. Möglicherweise helfen die Salze auch beim Mittelschmerz !?!?!

lg :cat:

Manschkerl
Beiträge: 67
Registriert: 10. Jan 2005, 10:23

Beitragvon Manschkerl » 28. Feb 2005, 15:13

Hallo ihr!

Oochh! Ich spür zwar meinen Eisprung auch, es ist mit ziehen im Unterleib, Brust und im Becken verbunden, aber so schlimm ist das nicht wie bei euch! Hatte allerdings früher auch extreme Schmerzen, bin sogar öfters ohnmächtig geworden und hab mit schweißgebadet im Bett gekrümmt... Was ich bemerkt hab,ist, dass es bei mir auch drauf ankommt was ich ess, bzw. sorge ich für viel Flüssigkeit. Ich hatte dann nämlich auch gleich Magen- Darmkrämpfe/Durchfall und mein Bauch hat sich auch voll aufgebläht... Nehme an diesen Tagen immer Weinrautetabletten nach dem Essen (hilft der Verdauung) und schau, dass ich etwas schonenderes ess. Außerdem sorg ich für viel Ruhe, leg mir ein Kirschkernkissen auf und kuschel mich mit meinem Lieblingsstofftier und ner Packung Schoko auf die Couch. Wenn mal stärker weh tut, massier ich die Fußreflexzonen für den Unterleib (Gebärmutter, Eierstöcke, Verdauung) Das hilft ganz gut...lass mich dann auch mal von meinem Freund verwöhnen ;)

Hoff ich konnt euch ein bissl weiterhelfen! :wink:
LG Manu ;-)


Brisina
Beiträge: 10
Registriert: 14. Dez 2004, 16:57

Beitragvon Brisina » 6. Mär 2005, 15:19

Hallo Zusammen,

ich hab in den letzten Monaten auch so einges bez. Schmerzen gepostet. Wenn ich nun lese das es auch mit dem Eisprung zu tun haben kann bin ich echt platt.

Zuerst hab ich wegen meiner Mens Schmerzen die Pille bekommen. Die hab ich nicht vertragen. Dann hab ich die Spirale bekommen (die mir KEINE Probs mehr macht) *einmalüberdieStirnwisch* allerdings kämpfe ich anscheinend mit dem Eisprung :evil:

Allerdings bin ich ein wenig verunsichert. Die Schmerzen tauchen immer wieder auf der linkenSeite auf. Ist es nicht so das sich die Eierstöcke abwechseln? Der Schmerz bleibt bis zur Mens-verschwindet nach der Mens für 7 Tage und startet dann unvermittelt - wie ein Messerstich- bis mir übel wird. Hält in Intervallen weiter an bis zur Mens.

Mein Dok meint auch das ich dadurch muss. Das kann und will ich aber nicht aktzeptieren. Bin schon ziemlich verzweifelt - erst die Mens Probs - und nun DAS. Die Lebensqualität leidet sehr- vor allem will ich nicht ständig Schmerz-Mittel nehmen.

Ich ernähre mich ausgewogen- trinke und bewege mich(wenn ich denn kann) auch reichlich.

Liebe Grüsse an die Leidensgenossinnen und die LIeben die hier Tipss posten

Herzlichst
Brisina


   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast