Zum Inhalt

Regelkrämpfe

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 30. Okt 2004, 22:31

Die Nebenwirkungen können recht vielfältig sein. Im Einzelnen hängen sie von der jeweiligen Art der Pille ab. Aber einige mögliche Nebenwirkungen will ich kurz aufzählen:

Hautausschläge
Migräne
Erhöhtes Risiko von venösen und arteriellen thromboembolischen Krankheiten (z. B. venöse Thrombosen, Lungenembolien, Schlaganfall, Herzinfarkt)
Depressionen
Augenprobleme
Magenbeschwerden
Übelkeit
Zwischenblutungen
Leberschäden
Spannungsgefühl in den Brüsten
Gewichtszunahme
Veränderungen des Fettstoffwechsels
Veränderung der Libido
evtl. erhöhtes Brustkrebsrisiko
Blutdruckanstieg
u.v.a.
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)


Benutzeravatar
baloo
Beiträge: 33
Registriert: 28. Okt 2004, 19:38

Beitragvon baloo » 31. Okt 2004, 00:16

@ Paul: Yep!!! :nervös:

@ Oxama:

Die Pille greift in Deinen Hormonhaushalt ein, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Dazu benutzt sie selbst Hormone in nicht unerheblicher Dosierung. Dieser Eingriff ist sehr labil und kann auch entgleisen.
Die Stadt ist gut, sagte der Bauer, aber die Leute taugen nichts.

Oxama

Beitragvon Oxama » 31. Okt 2004, 11:27

Dann beutze ich doch lieber die natürlichen Mittel die hier aufgelistet wurden.
Mit der Pille kann ich mir Zeit lassen.

Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 31. Okt 2004, 11:54

Dann beutze ich doch lieber die natürlichen Mittel die hier aufgelistet wurden.
Das ist ein weiser Entschluss!! :top:
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

Benutzeravatar
Ernst
Beiträge: 997
Registriert: 12. Dez 2003, 10:21

Beitragvon Ernst » 31. Okt 2004, 12:40

:top:
Grüße von der Waterkant
Ernst

Die Intelligenz läuft mir ständig nach - Aber ich bin schneller

blue-banana
Beiträge: 125
Registriert: 23. Aug 2004, 22:10

Beitragvon blue-banana » 31. Okt 2004, 20:08

Hallo,

bevor Du Dir die Pille verschreiben läßt, nimm lieber eine Schmerztablette.

Es ist zwar hier ein Naturforum und ich bin eigentlich auch dafür, daß man, wo immer es angebracht ist, natürlichen Mitteln den Vorzug gibt, aber aus eigener Erfahrung mit Regelschmerzen weiß ich, daß eine einfache Schmerztablette (Iboprofen wirkt sehr gut) bei diesen Schmerzen einfach am besten wirkt.

Ganz wichtig ist aber, die Tablette früh genug einzunehmen, d.h. BEVOR die Schmerzen überhaupt da sind. Man merkt ja eigentlich auch so wann es ungefähr losgeht. Dann am besten schon eine einnehmen. Mit viel Wasser.

LG Bianca


Benutzeravatar
paul
Beiträge: 3200
Registriert: 5. Mai 2001, 02:00

Beitragvon paul » 31. Okt 2004, 22:16

... bevor Du Dir die Pille verschreiben läßt, nimm lieber eine Schmerztablette.
Wenn ich das richtig gelesen habe, hat sie gesagt, dass es mit der Pille noch Zeit hat - und im übrigen gibt es alternativ zur chemischen Keule auch sehr gut wirkende homöopathische Komplexmittel. Dazu sollte frau dann mal einen Heilpraktiker aufsuchen; somit werden wir dem Naturforum auch wieder gerecht ;)
Gruß: Paul

Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich für klüger hält als sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist? (Paracelsus)

UschiG
Beiträge: 30
Registriert: 20. Aug 2004, 11:55

Beitragvon UschiG » 2. Nov 2004, 08:19

Hallo Oxama!

Nimm die Pille nicht, wenn du nicht damit verhüten willst. Besser, du lässt dir von deinem Frauenarzt den Hormonhaushalt untersuchen. Klingt danach, als wär der ein bisschen durcheinander.

LG
Uschi

Moonie
Beiträge: 53
Registriert: 16. Okt 2004, 16:01

Beitragvon Moonie » 4. Nov 2004, 02:20

Hallo Oxama!

Nimm die Pille nicht, wenn du nicht damit verhüten willst. Besser, du lässt dir von deinem Frauenarzt den Hormonhaushalt untersuchen. Klingt danach, als wär der ein bisschen durcheinander.

LG
Uschi
Genau.

Auch sanfte Mittel wie Gänsefingerkraut bedeuten einen Eingriff in Deinen Körper und bekämpfen zudem nur das Symptom. Blutung und Schmerzen sind zweierlei!
Hormonelle Störungen lassen sich z.B. mit Akupunktur behandeln. Es gibt sogar Frauen, bei denen sich die Schmerzen von selbst legen, wenn sie älter werden.
Liebe Grüße,
Moonie

wald_fee
Beiträge: 196
Registriert: 14. Sep 2003, 16:46

Beitragvon wald_fee » 4. Nov 2004, 10:03

Hallo !!!

Um die Pille zu nehmen brauchst Du nicht unbedingt nen Mann
als Grund...... :cool:

Viele Mädchen bekommne sie zb verschrieben, wenn sie starke Akneprobs haben, doch ich denke auch dieses Probelm kann man anders angehen.

Vielleicht kannst Du es ja auch mal mit Akkupunktur versuchen oder mit einer Behandlung beim Hp, der dein Konstitutionsmittel herausfindet und somit dein Probl.ev behebt ....

Aber das Salz Nr 7 solltest Du dir auf jeden Fall zulegen.

Gruss wald_fee :wink:

Ps: Finde ich toll, dass ein Mädl in deinem Alter bei der Naturmedizin Hilfe sucht.....mach weiter so......

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 4. Nov 2004, 11:15

Hallo Oxama,

besonders lecker und mild (da es ein Rosengewächs ist :flower: !) schmeckt auch der Frauenmanteltee, einfach 1 Essl. Teekraut mit 1 großen Tasse kochendem Wasser überbrühen und 10 min ziehen lassen und abseihen. Einfach mal kurmäßig ca. 8 Wochen tgl. 1 Tasse trinken und während der Periode noch zusätzlich mit dem Schüßler-Salz Nr. 7 Magnesium phosphoricum kombinieren (6-8 Tbl. im heißen Tee lösen) und schluckweise trinken.

:flower: Liebe Grüße
und viel Erfolg
Rosenfee

Benutzeravatar
tigerin
Beiträge: 238
Registriert: 8. Feb 2004, 15:31

Beitragvon tigerin » 4. Nov 2004, 17:59

Hallo Oxama,

meiner Tochter (21 J., nimmt keine Pille) habe ich vor einiger Zeit das homöopathische Mittel Dioscerosa villosa D 6 (Yamswurzel) gegeben. Und sie ist sehr zufrieden damit.

Liebe Grüße tigerin :wink:

achim81
Beiträge: 18
Registriert: 4. Nov 2004, 20:08

Beitragvon achim81 » 4. Nov 2004, 22:19

Hallo!
Bin zwar männlichen Geschlechts, doch aufgrund meiner Erfahrungen aus dem Freundeskreis (Freundinnenkreis!) und meiner Kräuterbibel kann ich vielleicht weiterhelfen.
Also, die Pille wird zwar helfen (Körper glaubt du seist schwanger), doch halte ich es für einen ziemlich schlechten Kompromiss...

Greifen wir mal in die Kiste der Natur:
Keuschlamm, Silberkerze, Schafgarbe!!, Kamille und Gänsefingerkraut helfen.
Übrigens: Lavendel und Melisse helfen bei PMS (die berühmten Stimmungsschwankungen...)


Tees:
Silberkerzenstock-Tee:
1 Tl. klein geschnittene Silberkerzenwurzel, 1 Tasse kochendes Wasser, 10 min. ziehen lassen. Über den Tag verteilt 3 Tassen trinken.

Gänsefingerkraut:
Exakt dieselbe Vorgehensweise wie oben.

Teemischung (Kur):
50g Schafgarbe & 50g Johanniskraut mischen
2 Tl. der Mischung in 1 Tasse kochendem Wasser 10 minuten ziehen lassen. Täglich 2 mal
1 Tasse trinken. Bei regelmäßiger Einnahme tritt nach 8 Wochen eine Besserung ein.

Teemischung2 (auch eine Kur):
50g Schafgarbe, 25g Melissenblätter, 25g Baldrianwurzel
2 Tl. Teemischung in 1 Tasse kochendem Wasser 10 minuten ziehen lassen. Bei regelmäßiger Einnahme tritt nach 8 Wochen eine Besserung ein.

Teemischung 3 (eine Bombe):
20g Kamillenblüten, 20g Shafgarbenblüten, 20g Melissenblätter,
20g Gänsefingerkraut, 20g Fenchelfrüchte.

1 geh. Tl. der Mischung im Mörser zerdrücken, mit 1 Tasse kochendem Wasser übergießen und 15 min. ziehen lassen. 5 Tassen täglich trinken.

Entnommen aus: "Handbuch der Klosterheilkunde", Mazer, Uehlke, Saum
Zaber-Sandmann Verlag, 2004.

achim81
Beiträge: 18
Registriert: 4. Nov 2004, 20:08

Beitragvon achim81 » 4. Nov 2004, 22:24

errata corrige: die autoren heißen Mayer, Uehleke & Saum.

Benutzeravatar
Rosenfee
Beiträge: 2098
Registriert: 12. Aug 2004, 16:56

Beitragvon Rosenfee » 5. Nov 2004, 11:32

Oooooch Achim - Keuschlamm für eine 13-jährige junge Dame -

ich kenne und Schätze das Buch über Klosterheilkunde nach Rezepturen von Pater Kilian sehr - es enthält viele hervorragende Rezepturen -

ob allerdings das Kapitel Frauenheilkunde zu den besten gehört :???: , darüber kann man geteilter Meinung sein.

Ich jedenfalls würde mir ein paar venusischere Kompositionen wünschen (und kann sie mir auch vorstellen ;)

Nichts für ungut - ist nicht persönlich gemeint ;)

:wink: liebe Grüße
Rosenfee



   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast