Zum Inhalt

Regelkrämpfe

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

Benutzeravatar
julika
Beiträge: 6
Registriert: 12. Okt 2004, 21:04

Beitragvon julika » 5. Nov 2004, 21:50

hallo oxama!
es ist wirklich nicht schön regelschmerzen zu haben. ich habe alles ausprobiert.pille und schmerzmittel. es hat alles geholfen . aber letztendlich am wirkungsvollsten war einfach die erkenntnis ,was mit meinem körper passiert, wenn ich meine tage habe.ich habe mir bücher gesucht(ganz einfach geschriebene,am besten erstmal die für kinder) und mich so langsam an die materie herangelesen.ich habe gelernt ,wie mein körper gebaut ist und was überhaupt während meiner tage so passiert .
irgendwann hat ich es raus:ach,die gebärmutter ist ein muskel? und um das ganze blut loszuwerden krampft sie sich zusammen! und das tut weh.

an dieser stelle stellte sich mir dann die frage,warum in meiner gebärmutter blut ist.also nächstes buch gesucht und weiter recherchiert .

das verstehen von abläufen im eigenen körpers ist nie verkehrt.

viel spaß am leben oxama
julika :flower:


achim81
Beiträge: 18
Registriert: 4. Nov 2004, 20:08

Beitragvon achim81 » 5. Nov 2004, 23:46

@rosefee:
nö, bin doch nicht beleidigt. Ich bin vielmehr sehr froh, eine kritische Stimme über das Buch zu hören (unter uns: Pater und Frauenheilkunde *schmunzel*) ;)

Ich wollte nur mal die Kräuteralternativen auflisten, da heutzutage so viel synthetisches Zeugs angeboten und unbesorgt "eingeworfen" wird.

Bin sehr von den tollen und "sinn"vollen (besser, "gefühl"vollen) Beiträgen hier angetan...(z.B. UschiG, Moonie, julika...).

Bis dann...

Liandrin
Beiträge: 5
Registriert: 3. Nov 2004, 14:07

Beitragvon Liandrin » 6. Nov 2004, 14:48

Nu geb ich auch noch meinen Senf dazu. Meine Mutter hat in meiner Kindheit viel mit Kräutern geheilt und gelindert (yep - ich habs von ihr geerbt :D ). Meine Schwester hat auch immer massiv unter Krämpfen gelitten und meine Mutter hat sie jedesmal stillschweigend in die Badewanne verfrachtet, wo eine prima Mischung aus warmen Wasser und Schafgarbe vor sich hinplätscherte. Nach dem Bad gabs noch die passende Tasse Schafgarbentee dazu und meine Schwester taumelte mit seeligem Grinsen in ihr Bett. Ich hatte ein paar Jahre später dasselbe Theater und dieselbe Prozedur. Ich habs jedesmal schadlos überstanden. Meine Schwester wurde von der Schafgarbe jedesmal etwas gaga im Birnchen...
Aber ausprobieren würde ich es auf jeden Fall mal mit ner Tasse Schafgarbe - ich schwör da drauf :D

Astrid

PS : ich hab im zarten Alter von 14 die Pille (damals noch auf Rezept) als "Medikament" verschrieben gekriegt. Wegen der Krämpfe und wegen Akne. Scheint wohl üblich zu sein, die Pille in solchen Fällen als Medikament zu betrachten, allerdings würde ich heute eine andere Entscheidung treffen und die Pille im Apothekenregal lassen.... Der hormonelle Eingriff in den Körper ist in dem Alter nicht gerechtfertigt. Find ich jedenfalls

Ul-rike
Beiträge: 50
Registriert: 20. Jul 2004, 19:20

Beitragvon Ul-rike » 14. Nov 2004, 16:38

Habs grad an anderer Stelle geschrieben.
Mir hat Frauenmanteltintur erstaunlich geholfen. Habs aber erst einmal probieren können und wenig Erfahrung damit.
Dafür füllt man ein Schraubglas zur Hälfte mit Frauenmatelkraut und füllt dieses mit einem Alkohol der mehr als 30% haben sollte.
Das Glas stellt man 6 Wochen lang aufs Fensterbrett wo es möglichst Sonne bekommen sollte, wenn keine Sonne ist Heizung auch nicht schlecht.
Möglichst jeden Tag mal schütteln und nach 6 Wochen hab ich das Ganze dann durch ein Küchentuch gesiebt und in Tropfflaschen gefüllt.
Davon 2-3 x täglich 10-15 Tropfen auf ein Glas Wasser.
Erst hat meine Verdauung verrückt gespielt aber das hat sich wieder beruhigt und meine Periode war gut auszuhalten.
Das hatte ich lange nicht mehr.

Liebe Grüße

Ulrike

Benutzeravatar
FozzyBär
Beiträge: 12
Registriert: 10. Dez 2004, 04:56

???

Beitragvon FozzyBär » 13. Dez 2004, 18:18

Hallo!

Teemischung (Kur):
50g Schafgarbe & 50g Johanniskraut mischen
2 Tl. der Mischung in 1 Tasse kochendem Wasser 10 minuten ziehen lassen. Täglich 2 mal
1 Tasse trinken. Bei regelmäßiger Einnahme tritt nach 8 Wochen eine Besserung ein.

hmm, geht das nicht schneller, ich mein in 8 wochen hatte ich meine regel schon 2x

:eek:
Zuletzt geändert von FozzyBär am 13. Dez 2004, 18:36, insgesamt 1-mal geändert.
viele Grüsse
FB

glutofen
Beiträge: 1
Registriert: 10. Dez 2004, 15:52

Re: ???

Beitragvon glutofen » 13. Dez 2004, 18:26

Täglich 2 mal
1 Tasse trinken. Bei regelmäßiger Einnahme tritt nach 8 Wochen eine Besserung ein.


hmm, geht das nicht schneller, ich mein in 8 wochen hatte ich meine regel schon 2x

:eek:
ja nach 8 Wochen erst Wirkung finde ich auch ziemlich lange :roll:



   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast