Zum Inhalt

kurzer Zyklus, schlechte Haut, zu hohe männliche Hormone

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

julia47
Beiträge: 2
Registriert: 3. Aug 2002, 18:24

kurzer Zyklus, schlechte Haut, zu hohe männliche Hormone

Beitragvon julia47 » 3. Aug 2002, 18:33

Hallo Kräuterfee,

seit ca. Januar ist mein Zyklus auf knapp 3 Wochen verkürzt. Meine Haut ist seitdem auch wieder wie zu Pubertätszeiten. Nach 4-5 Tagen versiegt der Blutfluss spätestens. Meine Frauenärztin hat mir vorgeschlagen, die Pille zu nehmen, aber da ich auf die verhütende Wirkung verzichten kann, möchte ich nicht unnötig Hormone nehmen. Der Bluttest hat ergeben, dass der Wert eines der beiden männlichen Hormone ander Grenze ist ( kurz vor 0,5). Ich weiß leider nicht, welches. Die Vermutung der Ärztin war, dass es an meinem etwas stressigen "Lebensstil" liegt.
Mich würde sehr freuen, zu höre, dass ich auch auf natürlichem Wege etwas dagegen unternehmen kann.

Viele Grüße und danke im Voraus für eine Antwort-

Julia
Die Schönheit zeigt uns nicht, wen wir lieben- die Liebe sagt uns, wen wir schön finden


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Re: kurzer Zyklus, schlechte Haut, zu hohe männliche Hormone

Beitragvon Kräuterfee » 5. Aug 2002, 08:11

Hallo Julia,

Androgene sind männliche Geschlechtshormone, selbst wenn sie auch im weiblichen Organismus vorkommen. Und da geht es manchmal auch ein bißchen durcheinander.
Zu den wichtigsten Androgenen gehören Testosteron, Androsteron, Dihydrotestosteron und das Androstendion.
Antiandrogene (Testosteronantagonisten) verschreibt man u.a. auch dann in Deinem Fall.
In der Natur kommen Antiandrogene (als Gegenspieler der Androgene) nicht vor ! Sie werden aus weiblichen Hormonen künstlich hergestellt.

Anabolika nimmste doch hoffentlich nicht ? - Ich habe schon von einigen gehört, daß manche Leute so was im Fitnessstudio aufgeschwatzt bekommen und nicht mal wissen, daß es Anabolika sind und denken an Vitamine und so was... :???:
MfG
Kräuterfee

julia47
Beiträge: 2
Registriert: 3. Aug 2002, 18:24

Beitragvon julia47 » 6. Aug 2002, 18:10

Hallo Kräuterfee,
danke für die NAtwort, aber wenn ich mich der Therapie (Antitestosterone schlucken) die Du beschrieben hast unterziehe, ist das doch auch eine Hormontherapie, oder nicht? Oder ist der Eingriff in den Organismus kleiner als mit der Pille? Nee, Anabolika nehme ich nicht, ich nehm zur Zeit gar nichts.
Ich bin eben mit mir am Hadern , ob ich die Pille nehmen soll oder nicht, falls es weniger schwere Alternativen gibt.

Danke für eine weitere Stellungnahme,

Julia
Die Schönheit zeigt uns nicht, wen wir lieben- die Liebe sagt uns, wen wir schön finden

Benutzeravatar
Beate
Beiträge: 1121
Registriert: 24. Jun 2002, 02:00

Beitragvon Beate » 6. Aug 2002, 19:08

Hallo Julia,

wie stehst Du zu Steinen "Steinheilkunde"?
Da kann ich eine Kleinigkeit beisteuern "Mondstein". Mondstein ist der Stein für uns Frauen; a) um Hormone auszugleichen, unseren Zyklus in Einklang zu bringen und für Wechseljahrbeschwerden. Ich selbst trug längere Zeit eine Mondsteinkette. Trommesteine tuns aber auch.
Bitte darauf achten: keinen behandelten; sprich gefärbten, gebrannten etc. Stein verwenden.
Der hat diese Wirkungen nicht mehr.
Ich wünsch Dir viel Erfolg.

Beate :wink:

Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 6. Aug 2002, 19:49

Na, denn versuche es doch mal mit Mönchspfeffer - da regelt sich der Zyklus ein. Dauert aber eine Weile.
Ob das dann auch mit den männlichen Hormonen weggeht kann ich aber nicht sagen.
MfG
Kräuterfee

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 6. Aug 2002, 21:51

Hallo ihr Lieben,

ich stelle mal was zum Thema Mönchspfeffer unter "sonstige Kräuter und Pflanzen" rein. Mich interessiert dies Thema auch.
Der Mönchspfeffer wird (auch homöopathisch) nicht nur bei Frauen mit Hormonproblemen, sondern auch bei Männer mit z.B. Hodenentzündungen angewendet.

Ursula



   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast