Zum Inhalt

natürliche empfängnisverhütung?

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

veilchen
Beiträge: 12
Registriert: 2. Apr 2002, 02:00

natürliche empfängnisverhütung?

Beitragvon veilchen » 28. Jun 2005, 11:45

kann eine etwas empfehlen, was nicht gerade hormonell oder "spirituell" ist? ich glaub zwar tendentiell auch dran, dass es auf die innere haltung und offenheit drauf ankommt, hätte es aber gern doch ein wenig sicherer und kondome find ich auf die dauer einfach *bäh :eek:

kennt sich eine aus zb mit wilder yams-wurzel oder anderen "methoden"?

tausend dank!
veilchen


Hobbit
Beiträge: 22
Registriert: 22. Jan 2005, 14:10

Beitragvon Hobbit » 28. Jun 2005, 12:54

Nun ja, Yams ist nicht hormonell?!?!

Wie schaut es denn mit den ganzen anderen Barriere-Methoden aus, auch in Kombination mit NFP? Wie bewandert bist Du denn auf dem Sektor? Denn außer Kondomen gibt es doch noch einiges in der Richtung.

Andere "Methoden"...hmmmm.... Apfel :P ? Nee, Spaß beiseite, da gibt's einiges, aber bevor ich mir hier jetzt die Finger in alle Richtungen wund schreibe - gib mir mal eine Richtung vor.

LG
Hobbit

veilchen
Beiträge: 12
Registriert: 2. Apr 2002, 02:00

Beitragvon veilchen » 29. Jun 2005, 09:46

ehrlich gesagt kenn ich mich kaum aus.
was bedeutet nfp? und welche barriere methoden? :oops:

ich dachte yams wäre eine pflanze, also mit pflanzlicher wirkung. mag sein, das die aufs hormonsystem wirkt, aber das erschiene mir angenehmer als die üblichen chemischen hormonkeulen. aber yams ist halt sehr teuer und wirkt erst - wenn überhaupt - nach mind drei monaten, hab ich jedenfalls gelesen.

ich wär dir sehr dankbar, wenn du vielleicht etwas zu dem thema schreiben wölltest!

:wink:
glg
veilchen

Hobbit
Beiträge: 22
Registriert: 22. Jan 2005, 14:10

Beitragvon Hobbit » 30. Jun 2005, 15:59

Hi Veilchen,

na ja, pflanzlich heißt eben nicht gleich immer sanft, unschädlich etc., sondern die Teile können es schon gewaltig in sich haben und heftiger und unkalkulierbarer auf das Hormonsystem wirken, als vermeintliches chemisches "Teufelszeugs". Denn für eine empfängnisverhütende Wirkung brauchst Du schon einen recht kräftigen Eingriff in den hormonellen Kreislauf - wobei es sicherlich auch davon abhängt, an welcher Stelle Du eingreifen willst.

Du Du in dem Bereich so völlig neu zu sein scheinst, würde ich Dir gerne mal 2 Infos mit auf den Wege geben. Bei einen handelt es sich um ein Forum, das sich mit der Natürlichen Familienplanung (NFP) beschäftigt, was eigentlich ein saublöder Name ist, weil es sich immer so nach zwangsweisem Kinder kriegen anhört. Richtig betrieben erreichst Du damit aber eine Sicherheit wie bei der Pille (Abstriche gibt's dann nach unten, je nachdem welche Barrieremethode - also sprich alles, was Spermien und Ei auseinander hält - Du benutzt). An sich finde ich daher die Bezeichnung symptothermale Methode schöner, nur leider gibt es dafür keine schöne Abkürzung und Verschreiben ist bei dem Wort schon fast Pflicht. Vermutlich daher hat sich auch einfach der Begriff NFP (machmal auch NER) eingebürgert.

Da kannst Du Dich schon einmal mit allen Facetten auseinander setzten http://www.nfp-forum.de/

Und ein sehr empfehlenswertes Buch für den Einstieg ist "Natürlich verhüten? Aber sicher" von Brigitte Sesterhenn. Findest Du teilweise auch in Büchereien.

Ich denke, das ist die bessere Version, bevor ich mir hier jetzt in epischer Breite die Finger wundschreibe und versuche, das Rad noch einmal zu erfinden. Unklarheiten beantworte ich dann aber gerne.

Viel Spaß beim Schmökern
Hobbit

veilchen
Beiträge: 12
Registriert: 2. Apr 2002, 02:00

Beitragvon veilchen » 1. Jul 2005, 10:55

hey, tausend dank für die die hinweise! damit werde ich mich erst mal beschäftigen.

herzliche grüße
veilchen


   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast