Zum Inhalt

Ätherische Öle bei Schwangerschaft und Geburt

Rund um die Probleme der Frau

Moderatoren: Angelika, Beate

Benutzeravatar
FaddischTami
Beiträge: 57
Registriert: 28. Okt 2002, 22:57

Ätherische Öle bei Schwangerschaft und Geburt

Beitragvon FaddischTami » 1. Nov 2002, 15:51

Schwangerschaft und Geburt

Aus dem Buch Ätherische Öle von Monika Werner

Gerade für die Zeit der Schwangerschaft,zur Geburtsvorbereitung und während des Geburtsvorgang sind ätherische Öle eine gute Hilfe,um auf ganzheitlich-natürliche Weise über verschiedene Beschwerden hinwegzuhelfen.

Vorausgesetzt,Sie sind gesund und nehmen die ärztlichen Vorsorgeuntersuchungen wahr,können Sie die ätherischen Öle - äußerlich angewandt und in der empfohlenen Dosierung - ohne Bedenken für Ihr eigenes Wohl und das Ihres Kindes einsetzen.Um allgemein das Wohlbefinden zu steigern,um sich und das Baby zu verwöhnen oder um mal ein Stimmungsstief zu überwinden,sind eine Duftlampe oder ein Körperöl genau das Richtige für Sie.


Übelkeit während der Schwangerschaft

In den ersten drei Monaten leiden viele Frauen aufgrund der Hormonumstellung unter Übelkeit und Brechreiz.

Schnelle Hilfe
Morgens 1 Tropfen Pfefferminzöl auf die Hand tropfen,mit der Zunge aufnehmen und eine Weile im Mund behalten.

Oder tragen Sie immer ein Fläschchen Zitronen-,Orangen-oder Grapefruitöl bei sich,um bei Bedarf daran riechen zu können - der frische Duft dieser ätherischen Öle ist ein gutes Mittel gegen Übelkeit.


Antischlecht-Mischung

Grundmischung : 15 Tr.Neroli * 30 Tr.Orange * 8 Tr.Sandelholz * 8 Tr.Rosmarin.

In der Duftlampe : 5 Tr. Grundmischung

Als Körperöl für eine sanfte Bauchmassage:
5 Tr.Grundmischung in 100 ml süßes Mandelöl

Als Badezusatz: 10 Tr.Grundmischung in 1/2 bis 1 Becher süße Sahne - auf ein Vollbad.


Wasseransammlung in den Beinen

Manche Frauen leiden während der Schwangerschaft unter Wasseransammlung(Ödeme)in den Beinen.Diese Beschwerden müssen auf jeden Fall gynäkologisch behandelt werden !

- Als therpiebegleitende Maßnahme können Sie einen Wickel machen : Er regt den Stoffwechsel des Gewebes an,begünstigt dadurch den Abtransport von Schlakken und wirkt leicht entwässernd.

- Der Wickel hilft übrigens auch bei “normal” geschwollenen Beinen im Sommer oder nach langem Stehen.

Entstauender Wickel 5 Tr.Zypresse oder 5 Tr.Lavendel oder 5 Tr.Tea-Tree * 1 Eßlöffel Obstessig - in 1 liter lauwarmes Wasser

Sie können den Wickel 2 mal täglich anwenden.Er wird um die ganzen Beine oder nur um die Unterschenkel gelegt.

Ein kleiner Tipp : Legen Sie so oft wie möglich die Beine hoch,auch das bringt Erleichterung.


Schwangerschaftsstreifen
Schwangerschaftsstreifen entstehen durch die extreme Dehnung des Bindegewebes während der Schwangerschaft.Dies kann,zum Leidwesen der betroffenen Frauen,zu kleinen Rissen im Gewebe führen,die auch nach der Geburt nicht mehr verschwinden.

Als Vorbeugung helfen regelmäßige Massagen mit ätherischen Ölen,die die Durchblutung fördern,das Bindegewebe stärken und zudem sowohl der Mutter und als auch dem Kind allgemein gut tun.

Körperöl zur Vorbeugung :

7 Tr.Lavendel * 3Tr.Zederenhölz * 3 Tr.Sandelholz * 1 Tr.Rose * 1 Tr.Neroli - in 100 ml süßes Mandel - oder Jojobaöl.

Massieren Sie die gefährdeten Stellen an Brust,Bauch und Hüfte täglich 2 mal sanft im Uhrzeigersinn


Geburtsvorbereitung

Die Geburt bedeutet für Mutter und Kind eine Trennung,die seelisch und körperlich Schmerzen bereitet und nicht wenigen Frauen Angst macht.Eine sanfte Bauchmassage im Uhrzeigersinn mit einem der folgenden Körperöle - vor allem während der letzten Wochen vor der Geburt - wird von vielen Frauen als wohltuend und beruhigend empfunden.

Wohltuende Körperöle :
7 Tr.Zedernholz * 5 Tr.Lavendel * 1 Tr.Rose * 1 Tr.Neroli - in 70 ml süßes Mandel - und 30 ml Jojobaöl

1 bis 2 Tr.Rose * 2 Tr.Rosenholz * 3 Tr.Sandelholz * 2 Tr.Muskatellersalbei - in 70 ml süßes Mandel - und 30 ml Jojobaöl

1 Tr.Jasmin * 5 Tr.Lavendel * 2 Tr.Zedernholz - in 70 ml Jojoba - und 30 ml Johanniskraut


Geburt

Ätherische Öle können sehr hilfreich bei einer Geburt sein.Insbesondere Rosenöl hat eine lange Tradition in der Geburtshilfe wegen seiner harmoniesierenden,ausgleichenden Wirkung und seines ausgeprägt weiblichen Charakters.Es hilft der Frau,sich während der Geburt leichter zu öffnen,und dem werdenden Vater,sich besser auf die Geburt einzustellen.

Eine sanfte Massage des Bauches oder des Rückens im Uhrzeigersinn mit einem dieser Massageöle während der Wehen oder in den Wehenpausen ist für viele Frauen eine große Wohltat.

Wohltuende Massagen


1 Tr.Rose * 1 Tr.Jasmin * 2 Tr.Rosenholz - in 100 ml Jojobaöl - oder süßes Mandelöl

2 Tr.Muskatellersalbei * 5 Tr.Lavendel * 2 Tr.Zedernholz * 1 Tr.Jasmin - in 70 ml Jojoba - und 30 ml Johanniskrautöl.


Benutzeravatar
Kräuterfee
Beiträge: 7701
Registriert: 29. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Kräuterfee » 13. Jan 2003, 15:18

Schwangerschaftstreifen
um diesem, sollte man frühzeitig mit Bauch- und Brustmassagen beginnen und Oberschenkel und Po nicht vergessen, da sich dort auch gerne Schwangerschaftsstreifen bilden.
Ein kleiner Trost: Viele Dehnungsstreifen, vor allem kleine dünne, verschwinden nach der Geburt oft wieder.

Zur Massage eignen sich:
Lavendel und Neroli in Jojobaöl,
und bei Streß: Kamille, Rose, Neroli und Zeder in Jojobaöl.

und gering Dosieren:
Bei der Anwendung ätherischer Öle gilt:
Geringe Mengen (1-2 Tropfen) lindern seelische Beschwerden,
3 und mehr Tropfen lindern körperliche Beschwerden.
(und dazu verwendet man noch ein sogenanntes Trägeröl (Jojoba, Sesamöl etc. - reine ätherische Öle werden nie pur verwendet !)

und übrigens: Neroli hilft gut und schnell bei Übelkeit - man sollte aber grundsätzlich den Duft auswählen, den man verträgt und der einem sympatisch ist ;) ebenso hilfreich sind: Bergamotte, Mandarine, Pampelmuse, Pfefferminze und Zitrone.
MfG
Kräuterfee



   

Zurück zu „Frauen Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast