Zum Inhalt

Verstopfung bei Kleinkind homöopatisch behandeln?

Moderator: Angelika

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 1187
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Verstopfung bei Kleinkind homöopatisch behandeln?

Beitragvon Krâja » 6. Jan 2020, 15:54

Homöopathische Mittel heilen auch in schweren Fällen. Dass bei schweren Fállen nur die Schulmedizin helfen könne, ist Massenverdummung, Betrug und der gezielte Versuch, die sehr wirksame Naturheilkunde auszuschalten, um die Kassen der Pharmaindustrie zu füllen, deren Substanzen lange nicht so wirkungsvoll sind, wie die schonende Heilung mit naturheilkundlichen Mitteln.

Man kann bei einem Kleinkind nicht auf die Ferne diagnostizieren. Man sollte das Kind sehen, man muss sehr viel von den Kind wissen, um einen Therapievorschlag zu machen, aber das ist auch nicht unsere Aufgabe hier am Forum, das machen die Naturheilkundler vor Ort, wir geben nur allgemeine Tipps. Bei einer Verstopfung kann man beispielsweise auch an einen milden Einlauf denken und daran, dass das Kind viel trinken und sich bewegen muss.

Natürlich kann ein Kleinkind homöopathisch behandelt werden, am besten von einem Naturheilkundler vor Ort.
Grüße von Krâja :wink:




   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast