Zum Inhalt

Reizdarm

Moderator: Angelika

kingamia
Beiträge: 6
Registriert: 10. Jun 2007, 23:53

Reizdarm

Beitragvon kingamia » 11. Jun 2007, 00:12

Hallo,
bin verzweifelt!! Hat hier jemand Erfahrungen mit Reizdarm gemacht? Ich leide seit jahren daran und habe so manches ausprobiert. Mein Hauptproblem ist der spontane und völlig unkalkulierbare Durchfall; meist noch verstärkt in "unpassenden" Situationen verbunden mit Erwartungsängsten. Ich habe dann in diesem Zusammenhang von Argentum nitricum gehört und es auch sofort als LM 6 ausprobiert. Ich könnte nicht sagen, dass es sich gebessert hat. Jetzt habe ich im internet von 2 weiteren Konstitutionsmitteln gelesen, die auch ziemlich gut auf meine konstitutionelle Verfassung verweisen. Das ist Silicea und Gelsemium. Kann mir jemand weiter helfen? Ich möchte wieder normal leben können!! Ich habe fast mein ganzes soziales Leben aufgegeben, und obendrauf noch über 10 kg zugenommen.
Über Hilfestellungen würde ich mich sehr freuen!!


Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 11. Jun 2007, 10:41

Hallo kingamia,

alle drei Mittel haben Bezug zum zentralen Nervensystem. Das ist für den Durchfall verantwortlich, der an Erwartungsangst gekoppelt ist.

Grundsätzlich sind die Mittel also okay. Das Problem ist, das für dich richtige Mittel in der richtigen Potenz zu finden. (Wie bist du z.B. für dich auf die LM 6 gekommen??). Hinzu kommt, das außer den drei genannten, evtl. auch ein anderes homöopathisches Mittel in frage kommen kann.

Ich glaube daher, der effektivste Weg wird der zum Homöopathen sein, damit nicht nur das Mittel für den Reizdarm, sondern individuell für dich gefunden werden kann.

Ich wünsche dir alles Gute

Ursula

kingamia
Beiträge: 6
Registriert: 10. Jun 2007, 23:53

Danke

Beitragvon kingamia » 12. Jun 2007, 00:07

Liebe Ursula,
vielen Dank für Deine Antwort. Auf die Potenz bin ich durch einen Bericht im Internet sowie durch meine Apothekerin gekommen. Ich hatte schon mal letztes Jahr LM6 und die nächste Potenz genommen gehabt. Aber ich hatte keine signifikante Besserung feststellen können. Da haben mir sanfte Beruhigungsmittel wie Baldrian und Melisse mehr geholfen. Aber nachdem ich wie erwähnt über diese Konstitutionsmittel gelesen habe, dachte ich dass ich es vielleicht doch noch einmal versuchen könnte. Die Frage ist nur welches von den 3!?
Da ich schon viel Geld in die unterschiedlichsten "Heilpraktiker" investiert habe und mit dem Ergebnis unzufrieden bin, habe ich Bedenken, es noch mit einem weiteren Homöopathen zu versuchen. Ich habe nicht mehr soviel Geld dafür zur Verfügung und ich kenne auch keinen, der wirklich gut ist, oder jemand der mir einen empfehlen könnte; leider!!
Was soll ich bloss tun??
Lieben Gruss

Pippi Langstrumpf
Beiträge: 17
Registriert: 17. Jan 2007, 15:44

Beitragvon Pippi Langstrumpf » 12. Jun 2007, 13:00

Hallo,

hast Du es schonmal mit Schüssler Salzen probiert? Es gibt eine spezielle Mischung der Salze (Nr. 3+8+9+9), die bei Durchfall und Reizdarm langfristig helfen.

LG,

Pippi

Benutzeravatar
Ursula
Beiträge: 1965
Registriert: 16. Nov 2001, 01:00

Beitragvon Ursula » 12. Jun 2007, 13:56

Hallo kingamia,
ich kenne auch keinen, der wirklich gut ist, oder jemand der mir einen empfehlen könnte;
einen Homöopathen könnte man dir empfehlen, wenn z.B. dein Wohnort im Profil angegeben ist :) .
Da ich schon viel Geld in ... "Heilpraktiker" investiert habe..., habe ich Bedenken, es noch mit einem weiteren Homöopathen zu versuchen.
Nicht jeder Heilpraktiker ist auch gleich Homöopath... - aber nach einem homöopathischen Mittel suchst du explizit, oder?.

Im Forum gibt es sonst noch zahlreiche andere postings zum Thema Reizdarm, ob im Bereich Schüßler-Salze o.a.

Kannst mal hier stöbern: http://www.natur-forum.de/forum/viewtopic.php?t=12527

dabei finden sich dann noch mehr links zu deinem Thema.

Ursula

kingamia
Beiträge: 6
Registriert: 10. Jun 2007, 23:53

Beitragvon kingamia » 12. Jun 2007, 15:26

Hallo Ursula,
vielen Dank für Deine Antwort. Ich wohne am Bodensee, Überlingen. Ich wäre aber bereit für einen wirklich guten Heilpraktiker oder Homöopathen, der Erfahrungen mit diesem Thema gemacht hat, ca. 200km weit zu fahren. Das sollte nicht das Problem sein.
Mit Schüsslersalzen habe ich noch keine Erfahrungen gemacht.
Mein Problem hat sich im Laufe der Jahre kontinuierlich gesteigert. Von einzelnen Erlebnissen im Jahr bis zu mehrmals in der Woche.

Ich habe schon einiges durchprobiert, weil ich außerdem besonders abends große Probleme mit einem großen Blähbauch habe: Lycopodium, Okoubaka, Nux vomica homaccord, Carbo vegetabilis Pentarkan; ausserdem Iberogast, Floradix Multipretten, Artischockenextrakte, Gallexier, Baldrian+Melisse; verschiedene Tees gegen Blähungen. Nichts hat wirklich geholfen.
Lieben Gruß


arura
Beiträge: 5
Registriert: 12. Jun 2007, 18:27

Beitragvon arura » 12. Jun 2007, 19:10

Hallo kingimia

Es gibt Sachen, da reicht Homöo einfach nicht.
Ich will Dich ja nicht unbedingt abwerben, aber es gibt da etwas im Ayurveda, was ganz sicher hilft.
Es ist eine in Salzlake eingelegte Frucht aus dem Himalaya, die ich seit Jahren in Deutschland versuche, bekannter zu machen.
Die Frucht heißt Myrobalan und ist das beste und natürlichste Mittel mit Darmproblemen jedweder Art aufzuräumen.
Schau mal auf meine Website:

Werbung


Udo

Benutzeravatar
repique
Beiträge: 250
Registriert: 17. Aug 2005, 18:39

Beitragvon repique » 13. Jun 2007, 01:00

Ich leide auch schon seit einigen Jahren an Reizdarm. Nach vielen erfolglosen Versuchen der SChulmedizin bin ich mittlerweile bei Heilerde gelandet. Und mir hilft sie.

Gute Besserung!
Viele Grüße

repique

Benutzeravatar
Gingkoblatt
Beiträge: 1055
Registriert: 5. Jan 2007, 14:15

Beitragvon Gingkoblatt » 13. Jun 2007, 07:29

Moin kingamia...

da Reizdarm ein Problem ohne körperliche Ursache ist (laut Schulmedizin), finde ich deine Idee, sich Hilfe in der Homöopathie zu suchen, gar nicht schlecht (@arura).

Wenn das allein nicht ausreichend sein sollte, könntest du es vielleicht ergänzend mit einer Akupunkturbehandlung versuchen, die sich grade bei psychischen/psychosomatischen Krankheiten und bei funktionellen Beschwerden (Krankheiten ohne nachgewiesene Ursache) sehr gut bewährt hat. Auch eine Gesprächstherapie wäre vielleicht ein guter Ansatzpunkt. Bachblüten sind ebenfalls gut für Psyche und Gemüt und könnten dir hilfreich sein. Natürlich spielt Ernährung auch bei Verdauungsproblemen eine große Rolle... aber eben nicht nur... du kennst doch bestimmt den Spruch "Etwas ist mir auf den Magen geschlagen" ;)

Ich denke auch dass du bei einem solch ausgeprägten Symptomenbild unbedingt einen Thrapeuten brauchst, der dich versteht, ernst nimmt und DEM DU VERTRAUEN kannst. Ich würde mich jedoch nicht nur auf eine Therapieform festlegen, damit du bald eine Besserung erfahren kannst.
Wenn eine Behandlung durch einen HP deine finanziellen Möglichkeiten übersteigt, dann versuche einen naturheilkundlich orientierten Arzt zu finden (Schulmediziner sind nicht alle blöd).

Bitte höre jedoch auf selber an dir rumzuexperementieren. Das kann dir mehr schaden als gut tun. Du solltest wirklich einen Therapieplan haben, den dir ein Therapeut ausgearbeitet hat und den du befolgen kannst!
Ich wünsche dir baldigste Verbesserung
Ginkgoblatt

kingamia
Beiträge: 6
Registriert: 10. Jun 2007, 23:53

Beitragvon kingamia » 13. Jun 2007, 11:38

Hallo alle zusammen,

vielen Dank für eure Antworten. Mit Heilerde hatte ich es auch schon probiert. Schulmedizinisch habe ich auch schon einiges durch, inkl. aller unangenehmer Untersuchungen - ohne Ergebnis.
Ich habe in der Zwischenzeit schon sehr oft davon gehört dass Hypnotherapie das einzig wahre ist, das wirklich hilft. Aber ich stehe leider der Hypnose kritisch gegenüber; deshalb wäre das dann der allerletzte Versuch!!

Am dringendsten aber habe ich neben diesen seltenen aber absolut spontanen Durchfällen, unter BLÄHUNGEN zu leiden. Ihr könnt oben sehen, was ich schon alles genommen habe. Hat jemand dazu noch vielleicht eine Idee?? Ich bin abends absolut "gesellschaftsunfähig"!!
Noch eine Frage: wie komme ich an einen guten Homöopathen oder naturkundlichen Arzt; in der Nähe vom Bodensee eventuell?? Weiss da jemand etwas?

Vielen Dank
Gruß
kingamia

Benutzeravatar
Manuela
Beiträge: 47
Registriert: 14. Jan 2004, 16:49

Beitragvon Manuela » 13. Jun 2007, 16:09

Hallo kingamia,
hast Du es auch schon mit einer Milieusarnierung versucht?
Symbioselenkung nach Prof. Enderlein mit isopathischen Mitteln bei einem Therapeuten der auch mit Blutdunkelfelduntersuchungen arbeitet?
Hier wird direkt auf das innere Milieu eingegangen und regulativ therapiert.
Wäre eine Idee.

Herzliche Grüße
Manuela

PS Hoffe das ist nun keine Werbung :)
Ansonsten bitte Bescheid geben.

kingamia
Beiträge: 6
Registriert: 10. Jun 2007, 23:53

Beitragvon kingamia » 14. Jun 2007, 22:52

Hallo Manuela,
vielen Dank für die Antwort. Ich habe von diesen Verfahren noch nichts gehört! Ich werde mal im Internet danach schauen, danke.
Gruß

natti
Beiträge: 50
Registriert: 3. Okt 2006, 23:17

Durchfälle

Beitragvon natti » 15. Jun 2007, 00:07

Hallo kingamia,
als ich deine Beiträge las, dachte ich spontan an einen Bekannten, der seit Jahren an Durchfällen leidet. Letztendlich konnte man organisch gar nichts feststellen, übliche Untersuchungen ( kennst du ja ). Es stelle sich heraus, dass er eine Fruktose-Unverträglichkeit und noch ein paar lebensmittel-allergien zusätzlich hat. Jetzt weiß er wenigstens was er nicht essen kann. Wenn er es doch tut :roll: hat er Blähungen und Durchfälle.

Hier kann doch die Schulmedizin gut diagnostizieren, die Weiterbehandlung kannst du dir dann ja überlegen.

Aber vielleicht hast du Allergien schon testen lassen... ansonsten war ein Denkanstoss ...
viele liebe Grüße von natti

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Durchfälle

Beitragvon rine » 15. Jun 2007, 08:22

Hallo kingamia,
als ich deine Beiträge las, dachte ich spontan an einen Bekannten, der seit Jahren an Durchfällen leidet. Letztendlich konnte man organisch gar nichts feststellen, übliche Untersuchungen ( kennst du ja ). Es stelle sich heraus, dass er eine Fruktose-Unverträglichkeit und noch ein paar lebensmittel-allergien zusätzlich hat. Jetzt weiß er wenigstens was er nicht essen kann. Wenn er es doch tut :roll: hat er Blähungen und Durchfälle.

Hier kann doch die Schulmedizin gut diagnostizieren, die Weiterbehandlung kannst du dir dann ja überlegen.

Aber vielleicht hast du Allergien schon testen lassen... ansonsten war ein Denkanstoss ...
viele liebe Grüße von natti
Die Erfahrung kann ich bestätigen, ich bin jahrelang von Pontius bis Pilatus geschickt worden, letztlich entpuppten sich die psychomsomatischen Beschwerden, auf die man sich dann geeinigt hatte dann als Laktoseintoleranz. Viele vertragen ja zum Beispiel auch kein Gluten. Im Gefolge solcher Intoleranzen treten oft auch weitere Lensmittelallergien/unverträglichkeiten auf.
Viele Grüße,
Rine

Bild

rine
Beiträge: 1496
Registriert: 30. Aug 2006, 11:11

Re: Durchfälle

Beitragvon rine » 15. Jun 2007, 08:24

Hallo kingamia,
als ich deine Beiträge las, dachte ich spontan an einen Bekannten, der seit Jahren an Durchfällen leidet. Letztendlich konnte man organisch gar nichts feststellen, übliche Untersuchungen ( kennst du ja ). Es stelle sich heraus, dass er eine Fruktose-Unverträglichkeit und noch ein paar lebensmittel-allergien zusätzlich hat. Jetzt weiß er wenigstens was er nicht essen kann. Wenn er es doch tut :roll: hat er Blähungen und Durchfälle.

Hier kann doch die Schulmedizin gut diagnostizieren, die Weiterbehandlung kannst du dir dann ja überlegen.

Aber vielleicht hast du Allergien schon testen lassen... ansonsten war ein Denkanstoss ...
viele liebe Grüße von natti
Die Erfahrung kann ich bestätigen, ich bin jahrelang von Pontius bis Pilatus geschickt worden, letztlich entpuppten sich die psychomsomatischen Beschwerden, auf die man sich dann geeinigt hatte dann als Laktoseintoleranz. Viele vertragen ja zum Beispiel auch kein Gluten. Im Gefolge solcher Intoleranzen treten oft auch weitere Lensmittelallergien/unverträglichkeiten auf.
Sowas lässt sich sonst per EAV gut abklären.
Viele Grüße,
Rine

Bild



   

Zurück zu „Homöopathie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast